Junior Management Programm (JuMP) (Vom High Potential zum High Performer)

DIHK Service GmbH
In Berlin

8 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.STEPS WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Management

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Buchungs-Nr. 92.52

Dieses Programm richtet sich an Führungskräfte aller Fach- und Unternehmensbereiche, sowie an Bereichsleiter und junge Unternehmer, die für strategische Ziele im Unternehmen Verantwortung tragen. In zwei fünftägigen Blöcken werden alle wichtigen Themen des General Managements im Überblick behandelt. Dabei erweitern Sie ganzheitlich Ihre persönlichen und Ihre Managementkompetenzen. Die Dozenten sind ausgewiesene Experten auf ihrem Fachgebiet. Das Kamingespräch zu einem aktuellen Thema bietet den Teilnehmern zusätzliche Impulse für ihre Karriere im Unternehmen.Teilnehmer profitieren durch:Unternehmen profitieren durch:Teil 1: Die ersten fünf Tage
Teil 2: Die zweiten fünf Tage
1./2. Tag: Leadership
Komplexität – Dynamik – Globalisierung&Co.: Die Kunst von Leadership besteht darin, den unterschiedlichsten Herausforderungen gerecht zu werden und sich dabei selbst treu zu bleiben. Auf Basis einer robusten Toolbox für Ihre Führung klären Sie für sich die wesentlichen Aspekte für Ihren Erfolg als Führungskraft.
- Was bedeutet Leadership heute und morgen?
Vertrauen, emotionale Intelligenz und visionäres Handeln als Erfolgsfaktoren der Zukunft.Zukunftstrends der Führung: Wie organisieren wir uns und Teamskünftig?
- Wo stehe ich heute als Führungskraft?
Ehrliche Standortbestimmung meines aktuellen Führungsstils – Blick auf die künftige Rolle.
- Drei Ebenen des Leadership-Erfolgs
Persönliche innere Haltungen – Beziehungsmanagement – Organisationssysteme wie spielt das konkret zusammen?
-Führungsrollen und Führungsverhalten
Positionierung im Unternehmen: Balance zwischen Zielvorgaben und Freiheit im Handeln.Welche Rolle passt zu welcher Situation?
- Leadership oder Management - worauf kommt es heute an?
Stärken kennen - Grenzen akzeptieren und ausdehnen.Emotionale Kompetenz vs.Fachkompetenz.Achtsamkeit geht in Führung: Gelassenheit, Selbstwirksamkeit und Resilienz erhöhen.
- Pragmatische Führungs-Tools von heute
Clevere Tools für mehr Kommunikation und Motivation ohne hohen Zeitaufwand.Ausgewählte Führungsinstrumente in praktischen Beispielen.Individuelle vertrauliche Praxisfallklärung.
 
3./4. Tag: Strategisches Management
Die zukünftige Positionierung des Unternehmens im Markt ist neben dem laufenden Tagesgeschäft eine zentrale Aufgabe des Managements. Auf der Basis wissenschaftlicher sowie praxisorientierter Managementansätze entwickeln Sie erfolgreiche Unternehmens- und Geschäftsbereichsstrategien zu entwickeln und erhalten Handlungsoptionen für die Umsetzung.Wettbewerbsfähigkeit: „Motor“ des nachhaltigen Unternehmenserfolges
 
Wettbewerbsfähigkeit: „Motor“ des nachhaltigen Unternehmenserfolges
Erfolgsfaktoren der Wettbewerbsfähigkeit und Einführung in unterschiedliche Strategieansätze (z. B. das St. Galler Management-Modell u. a.).
- Vision: „Leitbild” der Unternehmens- und Strategie-Entwicklung 
Eine konkrete Vision für Ihr Unternehmen entwickeln und in laufende Geschäftsprozesse integrieren.
Strategische Planung: „Navi“ des Business DevelopmentsFaktoren wettbewerbsfähiger Unternehmenskulturen und erfolgsorientierten Mitarbeiterverhaltens.
- Strategische Planung: „Navi“ des Business Development's 
Die klassischen Schritte: Analyse, Leistungsportfolio, Ressourcen, Barrieren und Erfolgskontrolle.
- Innovation: „Pumpe“ der Wettbewerbsfähigkeit
Zentrale Rolle des Managements in Innovations- und Veränderungsprozessen.
- Organisation: „Chassis“ des nachhaltigen Erfolges
Umsetzung der strategischen Ausrichtung für Unternehmensstruktur, Systeme und Prozesse.
Kamingespräch
Im Austausch mit Profis – unter dieses Motto stellen wir unsere Kamingespräche. Es erwarten Sie inspirierende Impulse von erfahrenen Experten.
5. Tag: Finanzmanagement
Ihr Wissen um die finanzielle Situation des Unternehmens und Ihre Kenntnis der Steuerungsinstrumente für wertschöpfende Aktivitäten entscheiden langfristig über den Erfolg Ihrer Strategien im Unternehmen.
- Finanzielles und betriebliches Rechnungswesen
Aufgaben und Abgrenzung.
- Kennzahlensysteme zur Rentabilitätssteuerung
Eignung und Anwendung.
- Wertorientierung in der finanziellen Unternehmensführung
Zielsetzung und Modelle.
- Investitions- und Finanzierungsentscheidungen im Finanzmanagement
Möglichkeiten und Instrumente.
- Management des Netto-Umlaufvermögens und Liquiditätssteuerung
Planung und Methoden.
 
Ihre Dozenten
Prof. Dr. Thomas BartscherAkademische Programmleitung
Dr. Holger Sobanski oderDr. Kai HoffmannLeadership
Dr.Marcus DisselkampStrategisches Management
Prof. Dr. Claudia B. WöhleFinanzmanagement
 
Methoden
Fachvorträge
Fallbeispiele
Einzel- und Gruppenarbeit
Rollenspiele
Erfahrungsaustausch und Diskussion
Beratung
Workshops
 
Innovation: „Pumpe“ der Wettbewerbsfähigkeit
Zentrale Rolle des Managements in Innovations- und Veränderungsprozessen.
Teilnehmer profitieren durch:
- Sofort anwendbare Methoden und Instrumente des strategischen Managements.
- Ganzheitliches Wissen zur unternehmerischen Führung eines Verantwortungsbereichs.
- Auffrischung und Aktualisierung von bestehendem Managementwissen.
- Erweiterung und Vertiefung der persönlichen Managementkompetenz.
- Austausch und Networking mit Dozenten und Teilnehmern unterschiedlichster Branchen- und Erfahrungshintergründe.
Unternehmen profitieren durch:
- Gezielte Förderung von Führungsnachwuchs aus den eigenen Reihen.
- Eine erhöhte Management- und Führungskompetenz im eigenen Haus.
- Eine gefestigte Bindung der Teilnehmer an das entstehende Unternehmen.
- Professionelle Managementausbildung von Mitarbeitern, ohne hierfür kostspielige, eigene Programme auflegen zu müssen.
- Messbare Indikatoren für hochwertige Personalentwicklungsarbeit.

1./2. Tag: LeadershipKomplexität – Dynamik – Globalisierung&Co.: Die Kunst von Leadership besteht darin, den unterschiedlichsten Herausforderungen gerecht zu werden und sich dabei selbst treu zu bleiben. Auf Basis einer robusten Toolbox für Ihre Führung klären Sie für sich die wesentlichen Aspekte für Ihren Erfolg als Führungskraft.

Was bedeutet Leadership heute und morgen?
Vertrauen, emotionale Intelligenz und visionäres Handeln als Erfolgsfaktoren der Zukunft.
Zukunftstrends der Führung: Wie organisieren wir uns und Teams künftig?
Wo stehe ich heute als Führungskraft?
Ehrliche Standortbestimmung meines aktuellen Führungsstils – Blick auf die künftige Rolle.
Drei Ebenen des Leadership-Erfolgs
Persönliche innere Haltungen – Beziehungsmanagement – Organisationssysteme wie spielt das konkret zusammen?
Führungsrollen und Führungsverhalten
Positionierung im Unternehmen: Balance zwischen Zielvorgaben und Freiheit im Handeln.
Welche Rolle passt zu welcher Situation?
Leadership oder Management - worauf kommt es heute an?
Stärken kennen - Grenzen akzeptieren und ausdehnen.
Emotionale Kompetenz vs. Fachkompetenz.
Achtsamkeit geht in Führung: Gelassenheit, Selbstwirksamkeit und Resilienz erhöhen.
Pragmatische Führungs-Tools von heute
Clevere Tools für mehr Kommunikation und Motivation ohne hohen Zeitaufwand.
Ausgewählte Führungsinstrumente in praktischen Beispielen.
Individuelle vertrauliche Praxisfallklärung.


3./4. Tag: Strategisches Management
Die zukünftige Positionierung des Unternehmens im Markt ist neben dem laufenden Tagesgeschäft eine zentrale Aufgabe des Managements. Auf der Basis wissenschaftlicher sowie praxisorientierter Managementansätze entwickeln Sie erfolgreiche Unternehmens- und Geschäftsbereichsstrategien zu entwickeln und erhalten Handlungsoptionen für die Umsetzung.Wettbewerbsfähigkeit: „Motor“ des nachhaltigen Unternehmenserfolges

Wettbewerbsfähigkeit: „Motor“ des nachhaltigen Unternehmenserfolges

Erfolgsfaktoren der Wettbewerbsfähigkeitund Einführung in unterschiedliche Strategieansätze (z. B. das St. Galler Management-Modell u. a.).

Vision: „Leitbild” der Unternehmens- und Strategie-Entwicklung
Eine konkrete Vision für Ihr Unternehmen entwickeln und in laufende Geschäftsprozesse integrieren.

Strategische Planung: „Navi“ des Business DevelopmentsFaktoren wettbewerbsfähiger Unternehmenskulturen und erfolgsorientierten Mitarbeiterverhaltens.

Strategische Planung: „Navi“ des Business Development's
Die klassischen Schritte: Analyse, Leistungsportfolio, Ressourcen, Barrieren und Erfolgskontrolle.

Innovation: „Pumpe“ der Wettbewerbsfähigkeit
Zentrale Rolle des Managements in Innovations- und Veränderungsprozessen.

Organisation: „Chassis“ des nachhaltigen Erfolges
Umsetzung der strategischen Ausrichtung für Unternehmensstruktur, Systeme und Prozesse.

amingespräch
Im Austausch mit Profis – unter dieses Motto stellen wir unsere Kamingespräche. Es erwarten Sie inspirierende Impulse von erfahrenen Experten.


5. Tag: Finanzmanagement
Ihr Wissen um die finanzielle Situation des Unternehmensund Ihre Kenntnis der Steuerungsinstrumente für wertschöpfende Aktivitäten entscheiden langfristig über den Erfolg Ihrer Strategien im Unternehmen.

Finanzielles und betriebliches Rechnungswesen
Aufgaben und Abgrenzung.

Kennzahlensysteme zur Rentabilitätssteuerung
Eignung und Anwendung.

Wertorientierung in der finanziellen Unternehmensführung
Zielsetzung und Modelle.

Investitions- und Finanzierungsentscheidungen im Finanzmanagement
Möglichkeiten und Instrumente.

Management des Netto-Umlaufvermögens und Liquiditätssteuerung
Planung und Methoden.

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen