Katholische Religionspädagogik

Paris-Lodron-Universität Salzburg
In Salzburg (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Salzburg (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Als Basisqualifikationen eignen sich die Studierenden die Fähigkeit an zum sachgerechten Umgang mit vor allem philosophischer, biblischer und theologischer Literatur und wissenschaftlichen und pädagogischen. Hilfsmitteln. Sie erlernen und vertiefen das wissenschaftliche Problembewusstsein, die methodischen Grundlagen für das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten, die Fähigkeit zum verantworteten Diskurs in kirchlich-historischer wie zeitgenössischer Perspektive sowie zum sachgerechten Umgang mit modernen Kommunikationstechnologien.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Salzburg
Universitätsplatz 1, 5020, Salzburg, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder gleichwertiges ausländisches Abitur bzw. Studienberechtigungsprüfung für das beantragte Studium, - in- oder ausländischer postsekundärer, mindestens dreijähriger, Studienabschluss (Fachhochschule, PädAK, anerkannte in- oder ausländische Hochschulabschlüsse), - Urkunde über den Abschluss eines mindestens dreijährigen Lehrgangs universitären Charakters

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Religionspädagogik

Themenkreis

Allgemeines

Das Bachelorstudium „Katholische Religionspädagogik“ umfasst sechs Semester. Der Gesamtumfang beträgt 180 Credits (Credits). Absolventinnen und Absolventen wird der akademische Grad „Bachelor of
Arts“, abgekürzt „BA“, verliehen.

Qualifikationsprofil

Das Bachelorstudium der katholischen Religionspädagogik ist ein philosophisch-theologisches Studium mit einem katechetisch-pädagogischen Schwerpunkt.

(1) Als Basisqualifikationen eignen sich die Studierenden die Fähigkeit an zum sachgerechten Umgang mit vor allem philosophischer, biblischer und theologischer Literatur und wissenschaftlichen und pädagogischen
Hilfsmitteln. Sie erlernen und vertiefen das wissenschaftliche Problembewusstsein, die methodischen Grundlagen für das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten, die Fähigkeit zum verantworteten Diskurs in kirchlich-historischer wie zeitgenössischer Perspektive sowie zum sachgerechten Umgang mit modernen Kommunikationstechnologien.

(2) Neben der Basisqualifikation werden Fertigkeiten zur Anwendung der im Studium erworbenen philosophisch- theologischen Kenntnisse und Kompetenzen in pastoralen, katechetischen wie schulischen Tätigkeitsfeldern, vor allem in Grundschulen, vermittelt.

Aufbau des Studiums

Die Lehrveranstaltungen/Module des Bachelorstudiums Katholische Religionspädagogik werden nach dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (European Credit Transfer System) bewertet. Mit der ECTS-Bewertung von Lehrveranstaltungen/ Modulen wird der durchschnittliche Arbeitsaufwand für Studierende quantifiziert, wobei einem Semester 30 ECTS-Punkte und einem ECTS-Punkt 25 Echtstunden (à 60 Minuten) zugeordnet werden. Der Arbeitsaufwand setzt sich zusammen aus der Anwesenheitszeit in Lehrveranstaltungen, der Vorbereitungs- und Nachbereitungszeit (z.B. Lesestoff, Referatsvorbereitung) sowie dem Aufwand für die Prüfungsvorbereitung bzw. für die Abfassung von schriftlichen Arbeiten.

Winter Semester 2009

Allgemeine Zulassungsfrist
Montag, 6. Juli 2009 bis Freitag, 30. Oktober 2009

Nachfrist Ende
30. November 2009

Sommer Semester 2010

Allgemeine Zulassungsfrist
Montag, 11. Jänner 2010 bis 31. März 2010

Nachfrist Ende
30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen