Klausurentraining für Fachwirte und Fachkaufleute IHK (Training der Prüfungstechnik)

DIHK Service GmbH
In Berlin

480 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Berlin
  • Wann:
    09.01.2017
Beschreibung

Erfolgsfaktoren
Seminare und Prüfungen
Neben Seminaren bietet WIS als einzige Website einen allumfassenden Überblick über die IHK-Weiterbildungsprüfungen.
 Qualität der Kursinformation
Die zu den Seminaren existenten Informationen entsprechen vollständig derPAS 1045 und stellen somit die Verfügbarkeit aller wesentlichen Informationen sicher.
 Teilnehmer von Fernlehrgängen und verkürzten Ausbildungen zum/r Fachwirt/-in IHK oder Fachkaufmann/-frau IHK, Prüfungswiederholer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
09.Januar 2017
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Im Klausurenkurs werden in ca. 30 UE (5 Samstage) folgende Inhalte behandelt:

- Prüfungstechnik
- Zeitmanagement
- Stressmanagement
- Fragenanalyse
- formale Anforderungen
- Bearbeitung und Korrektur von insg./12/Klausuren (je 60 oder 90 Minuten Dauer) aus den Themengebieten:

- VWL
- Recht / Steuern
- Personalwirtschaft
- Unternehmensführung / Organisation
- Rechnungswesen

Die erfolgreiche Teilnahme an einer IHK-Weiterbildungsprüfung erfordert nicht nur das entsprechende Fachwissen. Bei der Korrektur von Prüfungsarbeiten stellt sich immer wieder heraus, dass Teilnehmer vor mehreren Problemkreisen stehen, die sie in der Prüfungssituation nicht ad hoc bewältigen können:

- Prüfungsangst: Wer unter Prüfungsangst leidet, bringt sein Wissen häufig nicht oder nur sehr unstrukturiert zu Papier. Die Angst vor der ungewohnten Prüfungssituation kann man abbauen, indem man möglichst häufig unter realen Bedingungen mit der Situation konfrontiert wird und so lernt, die inneren Blockaden abzubauen.

- Fehlinterpretation der Fragestellung: Die Art der Fragestellung gibt einen Hinweis auf das erwartete Niveau und den Umfang der Antwort. Während bei "Nennen Sie..." nur eine Aufzählung von einigen Fakten erwartet wird, müssen Sie bspw. bei "Erläutern Sie..." durchaus umfangreiche Ausführungen zu Papier bringen und dabei Begründungszusammenhänge herausarbeiten.

- falsches Zeitmanagement: Man erlebt als Korrektor immer wieder, dass die Antwort auf eine 5-Punkte-Frage länger ist als die Antwort auf eine wesentlich höher bepunktete Frage. Oder die Antworten auf die ersten Fragen sind sehr ausführlich, die letzten Aufgabenstellungen dafür gar nicht bearbeitet. Hier liegt die Vermutung einer nicht angemessenen oder fehlenden Zeiteinteilung nahe.

- formale Mängel: Das Nicht-Einhalten des Korrekturrands oder schwer leserliche Schrift hat schon manchen Korrektor verzweifeln lassen. Obwohl dies "nur" formale Mängel sind, haben sie doch unterschwellig Einfluss auf die Bewertung, spätestens dann, wenn ein oder zwei Punkte über Bestehen oder Nichtbestehen entscheiden.

Im Klausurenkurs werden diese typischen Stolpersteine aufgezeigt und durch Übung systematisch beseitigt. Nach einer "theoretischen" Einführung zu den Themen Prüfungstechnik, Zeitmanagement, Fragenanalyse und formale Anforderungen üben Sie in den restlichen Terminen anhand realistischer Aufgabensätze die Prüfungssituation. Die geschriebenen Klausuren werden anschließend besprochen und von unseren Dozenten, die gleichzeitig Mitglieder in IHK-Prüfungsausschüssen sind, anhand des offiziellen Notenschlüssels korrigiert. Sie erhalten so das intensive Prüfungstraining, das im Selbststudium oder verkürzten Ausbildungen aus zeitlichen Gründen nicht organisierbar ist.

Im Klausurenkurs werden in ca. 30 UE (5 Samstage) folgende Inhalte behandelt:

- Prüfungstechnik
- Zeitmanagement
- Stressmanagement
- Fragenanalyse
- formale Anforderungen
- Bearbeitung und Korrektur von insg./12/Klausuren (je 60 oder 90 Minuten Dauer) aus den Themengebieten:

- VWL
- Recht / Steuern
- Personalwirtschaft
- Unternehmensführung / Organisation
- Rechnungswesen

Die benoteten Klausuren werden mit ausführlichen Korrekturhinweisen versehen. Unsere Fachdozenten stehen Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen