Kleben für Konstrukteure und Anwendungstechniker

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.150 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar Kleben für Konstrukteure und Anwendungstechniker Die Klebtechnik ist eine zuverlässige und wirtschaft­liche Alter­native zu den traditionellen Fügeverfahren. Klebtechnisch lassen sich alle technisch relevanten Werkstoffe mit oder unter­ei­n­ander flächig, stoffschlüssig, und alterungsbeständig verbinden. Mit modernen indust­ri­ellen Klebstoffen können auch Verbindungen für hoch beanspruchte Konstruktionen und anspruchs­volle Einsatz­be­din­gungen umgesetzt werden. Durch die Klebtechnik können so in der Fertigung spezi­fische Werkstoffeigenschaften weitest­gehend ausge­schöpft und neue Bauweisen wie der Leichtbau realisiert werden. Auch bei der Mischbauweise (Multi-Material-Mix), der Verwendung von Faserverbundwerkstoffen und/oder Kunststoffen sowie Elastomeren kann die Klebtechnik eindeutig ihre Überle­genheit demons­t­rieren. Das Seminar vermittelt Ihnen einen umfassenden Überblick zu bewährten und innovativen Klebtechniken. Sie lernen Lösungen für das Kleben verschiedener Werkstoffe kennen

und wie Sie den richtigen Klebstoff auswählen. Anhand erfolg­reicher Beispiele aus der Praxis werden die viel­fältigen Möglich­keiten und Vorteile der Klebtechnik darge­stellt, die Ihnen erlauben, Lösungen auf Ihre Anwen­dungen zu übertragen. Praxisnah wird Ihnen die Techno­logie der Klebeprozesse vermittelt – von der sachge­rechten Vorbe­reitung der Werk­stücke und der Klebstoffe über die richtige Klebstoffapplikation bis hin zu den optimalen Aushärtebedingungen. Es werden typische Fehler beim Kleben vorge­stellt und Sie erfahren, welche Methoden zur Prüfung und zur Quali­täts­sich­erung sich bewährt haben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Ingenieure und Techniker aus Konstruktion, Entwicklung, Anwendungstechnik und Fertigung im Maschinen-, Fahrzeugbau, Automobilzulieferindustrie, Elektrotechnik und Elektronik, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Kunststofftechnik.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Qualitätssicherung
Werkstoffe

Themenkreis

Seminarinhalt: Kleben für Konstrukteure und Anwendungstechniker

  1. Einleitung und Grundlagen des Klebens
    • Begriffe und Definitionen
    • Vorteile und Grenzen der Klebtechnologie
    • Adhäsion und Kohäsion
    • Oberflächenenergien und -spannungen
    • Versagensarten von Klebungen
  2. Aufbau, Einteilung und Arten von Klebstoffen
    • Kleiner Exkurs in die Klebstoffchemie
    • Strukturelle und semistrukturelle Klebungen
    • Lösemittelhaltige Klebstoffe
    • Dispersionsklebstoffe (Leime)
    • Schmelzklebstoffe (Hotmelts)
    • Reaktionsklebstoffe (EP, PUR), Sekundenklebstoffe (Cyanacrylate), Haftklebstoffe
    • Haftvermittler/Primer
  3. Technologie des Klebens - der sachgerechte Klebeprozess
    • Vorbereitung und Oberflächen-Vorbehandlung der Fügeteile für eine optimale Klebung, Besonderheiten je nach Werkstoff
    • Klebstoffauftrag/Applikationstechniken und Fixierung der Fügeteile in der industriellen Fertigung
    • Aushärten des Klebstoffs – Aushärtemechanismen
    • Typische Fehlerquellen im Klebeprozess
  4. Kleben metallischer und nichtmetallischer Werkstoffe - Kriterien zur Klebstoffauswahl
    • Einflussfaktoren auf die Qualität einer Klebung
    • Beanspruchungsarten von Klebungen - statische und dynamische Belastungen, thermische Beanspruchungen
    • Klebgerechte Konstruktion – Klebeflächen beanspruchungsgerecht gestalten
    • Kleben von Metallen
    • Kleben von Kunststoffen
    • Kleben anderer Werkstoffe (Glas, Keramik)
  5. Klebtechnik in der Praxis - Ausgewählte Anwendungen, Herausforderung und Lösungsbeispiele
    • Kleben in der Luft- und Raumfahrt, im Fahrzeugbau, in der Elektrotechnik/Elektronik, Medizintechnik
    • Weiter Anforderungen an Klebeverbindungen
  6. Prüfung und Qualitätssicherung in Entwicklung und Fertigung
    • Alterung von Klebstoffen bzw. Klebungen
    • Prüfmethoden von Klebungen
    • Zerstörende Prüfverfahren
    • Zerstörungsfreie Prüfverfahren
    • Prüfung von Klebstoffeigenschaften
  7. Kleben in Kombination mit anderen Fügeverfahren
    • Hybridfügen (z.B. Kleben und Schrauben)
    • Onsert-Technik

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Prof. Dr.-Ing. Tim Jüntgen Kunststoffverarbeitungstechnik und Konstruktion, Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden