Knorpelrehabilitation

Medii GmbH - Private Fortbildungsakademie
In Dresden

180 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35120... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    09.09.2017
Beschreibung

Der Knorpel stellt eine in der Natur einzigartige Struktur dar und spielt eine entscheidende Rolle in der Rehabilitation.
In dem Kurs erfahren Sie, wie der Knorpel in der Therapie beeinflussbar ist.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
09.September 2017
Dresden
Freiberger Straße 39, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
10:00 - 18:00 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Physiotherapeuten, Ärzte, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Sporttherapeuten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Migränetagebuch
Verständnis von Krankheit und Heilung

Dozenten

Lehrteam INOMT
Lehrteam INOMT
Institut für Osteopathie und Manuelle Therapie

Themenkreis

Der Knorpel stellt eine in der Natur einzigartige Struktur dar und spielt eine entscheidende Rolle in der Rehabilitation.
In dem Kurs erfahren Sie, wie der Knorpel in der Therapie beeinflussbar ist.

  • Bedeutung des Knorpels (Kostenfaktor)
  • Biochemie (Grundlagen)
  • Anatomie, Physiologie des Knorpels
  • Entwicklung des hyalinen Knorpels
  • Aufbau und Ernährung des Knorpels
  • Regeneration des kindlichen und erwachsenen Knorpels
  • wissenschaftliche Aspekte der Arthroseentstehung
  • Fallbesprechung
  • neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in der Knorpelbehandlung
  • spezielle Behandlungstechniken (manuelle Therapie, MTT, Mechanotransduktion, Ernährung etc.)
  • Welchen Einfluss haben z.B. die Schilddrüse, freie Radikale, Zucker, Hormone, Vitamin D auf den Knorpel?
  • Vor- und Nachteile der Knorpeltransplantation
  • Wirkungsweise der Hyaluronsäure

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

16 Fortbildungspunkte Die in den jeweiligen Seminaren ausgewiesenen Fortbildungspunkte sind grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde.