Konfliktmoderation für Führungskräfte

Lucas Consulting Team
In Hamburg

1.180 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/7... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Workshop
  • Hamburg
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Auch in diesem Training stehen Erfahrungen aus der Praxis für die Praxis im Mittelpunkt. Dabei werden individuelle Fragen und Situationen behandelt und aktuelle Fälle bearbeitet. So bekommen die Teilnehmer neben dem praxisorientierten Trainingseffekt zugleich Lösungsstrategien und Tipps für die Klärung bestehender Konflikte im Team. Um diese Arbeit zu ermöglichen, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 8 Personen begrenzt.
Gerichtet an: Führungskräfte aller Bereiche

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Königstraße 30, 22767, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Thomas Gillar
Thomas Gillar
Führung, Kommunikation/Moderation, Zeit- und Selbstmanagement

Persönliche Motivation Verantwortungsvolles und wertebewusstes Handeln ist ein wichtiger Erfolgsfaktor in Unternehmen. Ich arbeite mit Menschen, die sich ihrer persönlichen Werte und ihrer Verantwortung in Unternehmen intensiver bewusst werden wollen, um diese zum Erfolg des Unternehmens einzusetzen.

Thomas Heindorff
Thomas Heindorff
Führung, Kommunikation, Moderation, Konfliktmanagement

Themenkreis

Ein Workshop für Mediation in der Führung

Idee und Ziel dieses Workshops
Es gehört sicherlich zu den weniger geliebten Aufgaben von Führungskräften: Das Klären von Konflikten zwischen Mitarbeitern. Festgefahrene Positionen zu lockern, Empfindlichkeiten mit viel Fingerspitzengefühl zu berücksichtigen und zerstrittene Parteien wieder in den Dialog zu führen ist nichts, was man "einfach so kann". Man muss es erlernen. Wir stärken in diesem Praxis-Training ihre handlungsorientierte Kompetenz als Konfliktmoderator in der Führungsarbeit.
Eine angemessene Reaktion auf Konflikte im Team ist wichtige Voraussetzung, um die Arbeitseffizienz des Teams zu erhalten oder Mobbing zu vermeiden. Sie erfahren in diesem Training, wann es sinnvoll ist bei Konflikten zwischen Mitarbeitern einzugreifen und wann sie die Mitarbeiter diese Konflikte selber lösen lassen sollten. Auch wird z.B. geklärt, wann sie die Rolle des Moderators und wann die des Entscheiders übernehmen. Dazu trainieren Sie viele praxiserprobte Tools zur Mediation im Führungsalltag. Die Thematik wird anhand von Fallbeispielen aus ihrer Praxis vertieft.


Methodik
Theorie-Input, Einzelübungen, Gruppenübungen, Arbeit an Fallbeispielen

Inhalte

  • Konfliktumfeld klären
  • Eigene Rollenklärung
  • Verantwortung zur Führung übernehmen
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • Konfliktgespräche strukturieren
  • Sichtweisen der Konfliktparteien klären
  • Verdeckte Emotionen thematisieren
  • Offenen Kontakt zwischen Mitarbeitern wieder herstellen
  • Direkte Kommunikation verstärken
  • Gegenseitiges Verstehen ermöglichen
  • Schlüsselsätze in Gesprächen erkennen
  • Missverständnisse ausräumen
  • Lösungen entwickeln

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 8
Kontaktperson: Markus Gerigk

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen