Konservierung und Restaurierung

Fachhochschule Erfurt
In Erfurt

1.241 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0361 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Erfurt
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Bachelor-Studium vermittelt den Studierenden fachspezifisches Wissen und praktische Fertigkeiten in dem gewählten restauratorischen Fachgebiet mit dem Ziel, vorliegende Behandlungskonzeptionen in kritischer Auseinandersetzung in die Restaurierungspraxis umzusetzen und zu dokumentieren. Die AbsolventInnen beherrschen die Grundlagen wissenschaftlicher Untersuchung sowie die Behandlung kunst- und kulturhistorischer Objekte. Sie sind in der Lage, einfache Problemstellungen ihres Restaurierungsgebiets selbständig und eigenverantwortlich zu lösen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erfurt
Altonaer Straße 25, 99085, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Studiengangsspezifische Voraussetzungen * Vorpraktikum * Eignungsfeststellungsverfahren

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Restaurierung

Themenkreis

Informationen zum Studiengang

Ziel ist die Vermittlung des verantwortungsbewußten Umgangs mit Kunst- und Kulturgut. Dies beinhaltet u.a. das Studium von Konservierungs- und Restaurierungstechnologien, die den historischen sowie den ästhetischen Dimensionen der Objekte Rechnung tragen. Hierzu werden wissenschaftliche Arbeitsmethoden unterrichtet, künstlerisch-technische Grundlagen vermittelt und praktisch-restauratorische Maßnahmen an Originalen durchgeführt. Somit haben die Studierenden auch schon während des Studiums Zugang zu anspruchsvollen Objekten.

Studienschwerpunkte:

  • Archäologisches Kulturgut und kunsthandwerkliche Objekte
  • Bemalte Oberflächen und Ausstattung
  • Glasmalerei und Glasfenster
  • Plastische Bildwerke und Architektur aus Stein
  • Wandmalerei und Architekturfassung

Vom interdisziplinären Ansatz des Studiums ausgehend besuchen die Studierenden unabhängig von der später zu treffenden Wahl des restaurierungsspezifischen Studienschwerpunktes weitgehend dieselben Lehrveranstaltungen. Diese umfassen die "traditionellen" Fächer: Naturwissenschaften, Kunstgeschichte, Geschichte der Denkmalpflege, Dokumentation, Klimatologie, aber auch computergestützte Bildbearbeitung, wissenschaftliches Arbeiten und Fremdsprachen.

Das breit gefächerte Lehrprogramm sieht Einführungskurse in die verschiedenen Restaurierungsfächer vor. Studiengegenstand sind hierbei die spezifischen Materialien, Techniken, Konservierungs- und Restaurierungsprobleme. Den Studierenden öffnet sich die Möglichkeit, die bisher gehegte Präferenz noch einmal zu überprüfen.
Ein zentrales Anliegen im Bachelor-Studiengang ist die Vertiefung der erworbenen Restaurierungspraxis im jeweils gewählten Schwerpunkt. So dienen die Projektwochen zur Untersuchung sowie zur Durchführung konservatorischer und restauratorischer Behandlungen an originalem Kunst- und Kulturgut. In den Werkstatträumen finden darüber hinaus Projekte zum Thema Grundlagen der Konservierung und Restaurierung von mit Blattmetall gefassten Oberflächen statt. Ein Seminar mit theoretisch begleiteten praktischen Übungen zur Retusche ergänzt das Programm.
Einen anderen Schwerpunkt des Grundstudiums bilden die künstlerischen Techniken (historische Maltechniken, Vergoldung), das Naturstudium (Zeichnen) und die Werkstattkunde.

Im fünften Semester verfassen die Studierenden die Bachelor-Arbeit, die einen direkten Bezug zu dem im sechsten Semester anschließenden Praktikum haben soll.

Praxissemester

Das Praxissemester dient der Vertiefung der im Studium erworbenen theoretischen Kenntnisse und der praktischen Fertigkeiten. Die Festlegung der Praktika-Inhalte und Wahl des Ortes erfolgt durch den Fachbereich in Absprache mit den Studierenden, wobei die restaurierungsspezifischen Studienschwerpunkte berücksichtigt werden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Folgende Beträge sind als Semesterbeitrag zu entrichten: * Verwaltungskostenbeitrag Ein Verwaltungskostenbeitrag wird ab dem Wintersemester 2007/08 in Höhe von 50,00 Euro fällig. * Studentenwerksbeitrag Der Studentenwerksbeitrag beträgt 40,00 Euro. * Semesterticket Der Beitrag zum Semesterticket beträgt ab dem Wintersemester 2009/10 113,30 Euro. * Studierendenrat Der Beitrag für den Studierendenrat beträgt 3,60 Euro. Im Regelfall ergibt sich somit ein Gesamtbetrag von 206,90 Euro ab Wintersemester 2009/10.
Weitere Angaben: -Regelstudienzeit :- 6 Semester -Beginn :- Wintersemester Einschreibung Zulassungsfreie Studiengänge Der Bewerbungszeitraum für zulassungsfreie Studiengänge ist vom 15. Mai bis 01. September des jeweiligen Jahres