Konstruktive Grundlagen für das Design von Kunststoffbauteilen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.150 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Beginn Wuppertal
Dauer 1 Tag
Beginn 20.09.2017
  • Kurs
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    20.09.2017
Beschreibung

Zum Seminar Konstruktive Grundlagen für das Design von Kunststoffbauteilen Im Bereich des Maschi­nenbaus haben Kunststoffe ein breites Anwen­dungs­gebiet. So werden leistungs­fähige Polymer-Formteile heute zunehmend zur Metallsubstitution und konsequenten Reali­sierung des Leichtbaus einge­setzt. Für den wirtschaft­lichen Einsatz von Kunststoffen ist jedoch eine umfassende Kenntnis ihrer techni­schen Eigen­schaften und Verwendungsmöglichkeiten erfor­derlich. Mit dem Fokus auf eine kostenbewusste Produktgestaltung werden im Seminar die möglichen Bauweisen von Kunst­stoff­teilen sowie Lösungen für die Verrin­gerung der Teilezahl im Produkt aufgezeigt. Ferner werden Bearbeitungs­ver­fahren und die Möglich­keiten

der Glasfaserverbunde und des Mehrkomponentenspritzgusses vorge­stellt. Sie erhalten einen Überblick über die Gestaltung und Auslegung von Verbindungselementen und Gleitlagern und lernen Kriterien zur Auswahl von Zukaufteilen kennen. Neben den beson­deren Anfor­de­rungen beim recyc­ling­ge­rechten Konstru­ieren werden spezielle Aspekte der Tolerierung (DIN 16742) im Hinblick auf das Werkstoff­ver­halten disku­tiert. An einem konkreten Beispiel aus der Automo­bil­in­dustrie wird der Grundaufbau von Spritzgießwerkzeugen detail­liert vorge­stellt. Sie lernen welchen Einfluss die verschiedenen Werkzeug­funktionen auf die Qualität des Kunststoffprodukts haben, und wie Sie die Werkzeugerstellung im Produktentstehungsprozess berücksichtigen. Alle betrachteten Problembereiche werden durch Praxis­bei­spiele veran­schau­licht und Leitregeln für die praktische Umsetzung bereitgestellt. Anhand von Übungsbeispielen vertiefen Sie die im Seminar gewonnenen Kennt­nisse.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
20.September 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 20.September 2017
Lage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Konstrukteure, Ingenieure und Techniker der Bereiche Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Qualitätssicherung

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Design
Grundlagen
Gestaltung

Themenkreis

Seminarinhalt: Konstruktive Grundlagen für das Design von Kunststoffbauteilen

  1. Eigenschaften von Kunststoffen
    • Werkstoffeigenschaften
    • Anwendungsbezogene Werkstoffauswahl
    • Schadensmöglichkeiten
  2. Gestaltung von Spritzgießteilen
    • Kunststoffgerechte, werkzeuggerechte und fertigungs­gerechte Gestaltung von Spritz­gießteilen
    • Bauweisen von Kunststoffteilen
    • Kostensenkung durch Einsatz der Integral­bauweise,
      d. h. Realisierung vielfältiger Funktionen mit Hilfe nur eines Teils
    • Leitregeln
  3. Verbundkonstruktionen
    • Faser-Kunststoff-Verbunde, Einbettung von Metallteilen, Mehrkomponentenverfahren
    • Leitregeln zu konstruktiven Besonderheiten
  4. Bearbeitungsverfahren
    • Spanende Bearbeitung, Umformen, Schweißen
  5. Verbindungsarten
    • Schrauben, Schnappverbindungen, Filmscharniere
  6. Maschinenelemente aus Kunststoff
    • Eigenschaften von Gleitlagerwerkstoffen
    • Auslegung von Kunststoff-Gleitlagern
    • Auswahl von Zukaufteilen
  7. Rechnergestütztes Konstruieren
    • Möglichkeiten aktueller Software: Spritzgießsimulation, Werkstoffdatenbanken, FEM
    • Direkte Erstellung von Kunststoffbauteilen und -werk­zeugen durch Rapid Prototyping und Rapid Tooling
  8. Tolerierung bei Kunststoffteilen
    • Abweichung und Verformung
    • Konstruktive Toleranzverfeinerung
  9. Das Spritzgießwerkzeug - Grundaufbau, Funktion, Einfluss auf das Formteil und werkzeuggerechte Artikelkonstruktion
    • Werkzeugaufbau
    • Formplatten, Kavität, mechanische Belastung
    • Funktion und Einfluss auf die Artikelqualität z.B. von
      • Auswerfersystem
      • Schieber, mechanisch, hydraulisch
      • Angusssystem
      • Heißkanal
      • Anschnitt
      • Werkzeugtemperierung
  10. Einbindung des Werkzeugerstellungsprozesses in den Produktentstehungsprozess

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ihre Referenten: Prof. Dr.-Ing. Christian Stumpf (Leitung), FB Maschinenbau-Automatisierungtechnik, Fachhochschule Südwestfalen, Soest Prof. Dr.-Ing. Michael Schroer, Professur Ferti­gungs­technik, Fachhoch­schule Südwest­falen, Meschede. Mehrjährige Erfahrung im Werkzeugbau und der Werkzeugkonstruktion bei einem Automobilzulieferer

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen