Konventionelle und innovative Heizungstechnik

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

980 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Konventionelle und innovative Heizungstechnik Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) sind die gesetz­lichen Anfor­de­rungen an Bauphysik und Haus­tech­nik zusam­men gewachsen. Anstelle starrer Grenz­werte kön­nen die ener­ge­tischen Anfor­de­rungen an ein Gebäude durch eine Kom­bi­na­tion von Bauausführung und effizienter Haus­tech­nik erreicht wer­den. Dies gibt Architekten und Fachplanern eine größere Fle­xi­bi­li­tät in der Pla­nung, erfordert aber auch eine engere Abstim­mung zwi­schen Architekten und Haus­tech­nikern im Sinne der integralen Pla­nung. Das Semi­nar vermittelt die Grundlagen kon­ven­ti­o­neller und inno­vativer Hei­zungs­tech­nik. Dabei wer­den die Konsequenzen jeder Lösung für die Gebäudeplanung aufgezeigt. Neben den kon­ven­ti­o­nellen Lösungen von heute wer­den auch innovative Systeme wie die Holzpellet­heizung oder das Klein-BHKW vor­ge­stellt und mit der Brennstoffzellenheizung ein Aus­blick auf die Zukunft ge­ge­ben. Die vor­ge­stellten Maß­nah­men und Techno­logien sind so­wohl für den Neu­bau als auch für die Alt­bau­sanierung geeig­net. Ziel des Semi­nars ist die Ver­mitt­lung von Kennt­nissen, die Vor­aus­set­zung zur Abstim­mung zwi­schen Architekten und Haus­tech­nikern sind. Diese stel­len glei­cher­ma­ßen die fundierte Basis für die ener­ge­tische Beur­tei­lung hei­zungs­technischer Anlagen und die Kon­zep­tion von Verbesserungsvorschlägen im Rah­men einer ener­ge­tischen Gebäudebegutachtung dar. Ihr Nutzen: Grundverständnis der wesentlichen Komponenten in der
Hei­zungs­tech­nik, Beur­tei­lung heizungstechnischer Anlagen im Bestand, Sicher­heit bei der For­mu­lie­rung von Maß­nah­men­vor­schlägen durch Kennt­nis alter­na­tiver technischer Lösungen, Hinweise zur integralen Pla­nung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Konventionelle und innovative Heizungstechnik

  1. Neue Anforderungen
    • Integrale Planung (verbesserte fachliche Abstimmung in der Planung und Bauausführung zwischen Architekt und Fachplaner), Energieeinsparverordnung (EnEV), EU-Gebäude­richt­linie, Energieausweise
  2. Heizung und Warmwasserbereitung
    • Entscheidungskriterien bei der Systemauswahl, Grund­lagen konventioneller Techniken, Brennwerttechnik, Heizungsregelung, Nachtabsenkung, Umwälzpumpen, Verteilungsleitungen und Heizkörper, hydraulischer Abgleich, Systeme zur Warmwasserbereitung, Primär­energiebilanz, Abgasentsorgung
  3. Innovative Heiztechnik
    • Klein-BHKW und Mikro-KWK:
      Grundlagen, Vorteile der Kraft-Wärme-Kopplung, Einsatz im Wohnungsbau, Primärenergiebilanz, gesetzliche Rah­men­bedingungen, Wirtschaftlichkeit
    • Brennstoffzelle:
      Prinzip und Funktionsweise, Entwicklungsstand, Einsatz in Wohngebäuden, Zukunftsaussichten
    • Heizungen für Biomasse und Biogas:
      Prinzip und Funktionsweise, bevorzugte Einsatz­gebiete, Brennstoffversorgung und -lagerung, Wirtschaftlichkeit
    • Holzpellet-Heizung:
      Holzpellets, Pellet-Heizungen (Einzelöfen und Zentral­heizung), Systemkomponenten, Brennstoff­lagerung, Umweltbilanz, Wirtschaftlichkeit
    • Elektrowärmepumpen:
      Funktionsweise, Beurteilung ausgeführter Anlagen an­hand der Jahres­arbeitszahlen und der Anlagen­aufwands­zahl nach EnEV, Organisationsmodell, Anlagenplanung, Wirtschaftlichkeit unter Berücksichtigung verschie­dener Finanzierungsmodelle, Einsatz von Kleinstwärmepumpen in Passivhäusern
  4. Erfassung, Ausweisung und Beseitigung von möglichen Schwachstellen bei vorhandenen Heizungssystemen


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen