Korrespondenztraining: Konzipieren - formulieren - korrigieren

Bildungszentrum Tannenfelde
In Aukrug

565 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04873... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Aukrug
Beschreibung

Immer mehr Mitarbeiter/innen haben heute ihren eigenen PC am Arbeitsplatz und nutzen ihn auch, um ihre Korrespondenz selbst zu erledigen. Da viele dieser Mitarbeiter/innen keine Vor- bzw. Ausbildung in Schrift und Form von Geschäftsbriefen haben, verlassen oft Briefe das Unternehmen, die nicht dem Grundsatz genügen:
Gerichtet an: Mitarbeiter/innen aus allen Bereichen des Unternehmens sowie Mitarbeiter/innen aus vergleichbaren Positionen in der öffentlichen Verwaltung, die ihren Korrespondenzstil auf dem neuesten Stand halten wollen..

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Aukrug
Tannenfelde 1, 24613, Schleswig-Holstein, Deutschland

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Immer mehr Mitarbeiter/innen haben heute ihren eigenen PC am Arbeitsplatz und nutzen ihn auch, um ihre Korrespondenz selbst zu erledigen. Da viele dieser Mitarbeiter/innen keine Vor- bzw. Ausbildung in Schrift und Form von Geschäftsbriefen haben, verlassen oft Briefe das Unternehmen, die nicht dem Grundsatz genügen: Der Brief ist die Visitenkarte des Unternehmens.

Ein guter Text (Briefe, interne und externe Mitteilungen, Protokolle ...) ist übersichtlich, kurz, klar und überzeugend. Wie im Gespräch führt auch im Brief eine klare Ausdrucksweise zu eindeutigen Ergebnissen. Wird dies nicht beachtet, ist das Risiko von Missverständnissen oder gar geschäftlichen Einbußen beträchtlich. Wird dies beachtet, sparen Sie Zeit und fördern Verständlichkeit und Akzeptanz bei Geschäftspartnern und Mitarbeitern.

Ihr Nutzen

Sie lernen die Formvorschriften von Geschäftsbriefen kennen. Sie werden sicherer, Ihre Texte (Briefe, Mitteilungen, Protokolle) zielgerichtet und eindeutig zu formulieren, d.h. Formulierungen zu gebrauchen, die Ihre Ziele deutlich machen. Sie werden Ihre Korrespondenz wie ein Gespräch betrachten.
Keine Floskeln mehr! - Keine Stilblüten mehr!

Die Teilnehmer/innen

  • erkennen, dass jeder Text (Briefe, interne Mitteilungen, Aktennotizen) empfängerorientiert abgefasst werden muss, wenn er verständlich sein soll, wenn die Mitteilung "ankommen" soll.


  • lernen, den Brief als Verständigungsmittel der Kommunikation einzusetzen.


Inhalte

Der Brief - Ersatz des Gesprächs

  • Regeln der Dialogmethode


  • Welches Ziel verfolge ich mit meinem Schriftstück oder Gespräch?


  • Wie formuliere ich einen Geschäftsbrief?


  • Was macht eine Mitteilung verständlich?


  • Die "Vier Verständlichmacher" nach Prof. F. Schulz von Thun (Übersichtlichkeit - Kürze - Einfachheit - Anregung)


Der Brief - Visitenkarte des Unternehmens

  • Betreffvermerk oder wirkungsvolle Überschrift?


  • Wie rede ich meine Kunden an?


  • Wie beginne ich, wie schließe ich den Brief?


Übungen

  • Text analysieren und verbessern


  • Verschiedene Texte nach Stichworten formulieren


  • Wegen der besonderen Praxisbezogenheit bringen die Teilnehmer/innen Musterbeispiele von Schriftstücken aus ihrem Berufsalltag mit (Namen sollten unkenntlich gemacht werden), die sie als besonders abschreckend empfinden oder für besonders gelungen halten.


Methoden

Vortrag, Einzel- und Gruppenarbeit
Erfahrungsaustausch
Fallstudienorientiertes Lernen ist Basis des Seminars
Brieftexte analysieren und verbessern, verschiedene Texte nach Stichworten formulieren

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen aus allen Bereichen des Unternehmens sowie Mitarbeiter/innen aus vergleichbaren Positionen in der öffentlichen Verwaltung, die ihren Korrespondenzstil auf dem neuesten Stand halten wollen.

Hinweis: Wegen der besonderen Praxisbezogenheit bringen Sie bitte Musterbeispiele von Schriftstücken aus ihrem Berufsalltag mit (Namen sollten unkenntlich gemacht werden), die sie als besonders abschreckend empfinden oder für besonders gelungen halten.

Trainerin

Margret Giza

Dauer

2 Tage

Gebühren

565,00 €
Mitglieder StFG 525,00 €
Vollpension 105,00 €

Seminar-Nr.

6.04 / 2009

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen