Künstlerische (B.Mus.)

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Hannover
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Ein renommiertes Hochschulorchester, zahlreiche Kammermusikprojekte sowie Ensembles in Alter und Neuer Musik sind mit sehr guten Studierenden besetzt. Opernaufführungen sowie viele hochwertige Konzerte im Rahmen der Ausbildung sind genauso Zeugnis des hohen Niveaus der künstlerischen Ausbildung wie die Studierenden, die immer wieder im internationalen Vergleich bei Probespielen und Wettbewerben ihre Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen.
Gerichtet an: Der Bachelorstudiengang künstlerische Ausbildung richtet sich an jene Instrumentalisten, die beabsichtigen, mit ihrem Instrument eine Berufslaufbahn im Orchester, als Kammermusiker oder als Solist einzuschlagen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Emmichplatz 1, 30175, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Bachelorstudiengang künstlerische Ausbildung richtet sich an jene Instrumentalisten, die beabsichtigen, mit ihrem Instrument eine Berufslaufbahn im Orchester, als Kammermusiker oder als Solist einzuschlagen. Die Voraussetzung für die Zulassung ist eine bestandene Aufnahmeprüfung mit dem Instrument, dem Klavier, einem guten Gehör und musiktheoretischen Kenntnissen.Sicherlich ist eine sorgfältige musikalische Ausbildung vom Kindesalter an eine wichtige Voraussetzung zum Bestehen der Aufnahmeprüfung und der Ziele im Musikerberuf.

Themenkreis

Die künstlerische Ausbildung gehört zu den Grundmauern der Ausbildung der HMTH seit Ihrer Gründung. Umfassende Angebote für alle Orchesterinstrumente sowie Blockflöte, Gitarre und Akkordeon mit überwiegend professoralem Unterricht von derzeit 28 Professoren machen diesen Studiengang attraktiv. 31 Lehrbeauftragte und fest angestellte Korrepetitoren sichern die Qualität zusätzlich und ein umfangreiches Kursangebot rundet das vielseitige Lehrangebot ab.

Ein renommiertes Hochschulorchester, zahlreiche Kammermusikprojekte sowie Ensembles in Alter und Neuer Musik sind mit sehr guten Studierenden besetzt. Opernaufführungen sowie viele hochwertige Konzerte im Rahmen der Ausbildung sind genauso Zeugnis des hohen Niveaus der künstlerischen Ausbildung wie die Studierenden, die immer wieder im internationalen Vergleich bei Probespielen und Wettbewerben ihre Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen.

Instrumentale Hauptfächer:
Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Flöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Tuba, Schlagzeug/Pauke, Harfe, Akkordeon, Gitarre, Blockflöte.

Studieninhalte

- Orchesterspiel

-Kammermusik

- Alte und Neue Musik

- Klavier mit optionalem Wechsel nach 2 Semestern zum Dirigieren oder Singen

- Chor (Stimmbildung, Chorsingen)

- Physiologisch-psychologisches Training

- Feldenkrais, Alexandertechnik

- Musiktheorie

- Gehörbildung

- Theoriebegleitendes Klavierspiel

- Rhythmische Gehörbildung

- Musikwissenschaft

- Musikphysiologie

Zusatzfächer, wahlweise ab dem 5. Semester
- Musikforschung und –vermittlung
- Musiktheorie/ Partiturkunde/Dirigieren
- Instrumentalpädagogik
- Zusatzfach allgemein
- Generalbass

Lehre
Der Bachelorstudiengang Künstlerische Ausbildung findet zum größten Teil in den Instrumentalklassen, deren Größe durchschnittlich bei zwölf Studierenden unterschiedlicher Altersstufen liegt, unter der Leitung und Lehre eines Professors statt.
Für jeden Studierenden steht eine hochwertige künstlerische und spieltechnische Entwicklung, unterstützt durch ein Höchstmass an individueller Betreuung im wöchentlichen instrumentalen Einzelunterricht und ausreichenden Übungsfreiräumen, im Mittelpunkt. Jeder Studierende hat die Möglichkeit, bis zu 30 Minuten pro Woche mit einem Korrepetitor zu arbeiten (diese stehen auch für Vorspiele/Konzerte oder Prüfungen zur Verfügung).
Die musiktheoretischen, wissenschaftlichen und künstlerischen Begleitfächer werden am Beginn des Studienganges in wöchentlichen Veranstaltungen besucht. In der zweiten Hälfte des Studienganges können verschiedene Zusatzfächer ausgewählt werden, die den weiteren Verlauf im Beruf bestimmen oder in verschiedene Materstudiengänge führen.
Die Orchester- und Kammermusikprojekte liegen parallel dazu über das ganze Studium verteilt.

Berufsperspektiven
Die Absolvierenden werden für folgende Berufsbereiche ausgebildet: Solistenkarriere, Orchester, Kammermusik, Ensemble Neue Musik, Ensemble Alte Musik, Freier Musikerberuf.

Regelstudienzeit 8 Semester

Bewerbungsschluss: 15.April (es gilt der Poststempel)
Das Feststellungsverfahren findet im Juni statt,die Immatrikulation wird zum Wintersemester vorgenommen.

...voraussetzungen

Wir möchten besonders die fremdsprachigen Interessenten darauf hinweisen, dass für die Theoriefächer ausreichende Deutschkenntnisse vorausgesetzt werden. Diese helfen dann auch, den Kontakt zu deutschen Musikern und Musikinstitution wie z.B. bei Orchesterpraktika herzustellen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag (§ 11 Niedersächsisches Hochschulgesetz) in Höhe von 500 € pro semester Semesterbeitrag 246,50 € (AStA-Beitrag, Niedersachsenticket, GVH-Ticket, Studentenwerksbeitrag und Verwaltungskostenbeitrag). Die Hochschule für Musik und Theater Hannover erhebt für die Teilnahme am Bewerbungs- und Zulassungsverfahren in allen Studiengängen ein Entgelt in Höhe von 30 Euro. Näheres dazu entnehmen Sie bitte den Bewerbungsunterlagen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen