Künstliche Mineralfasern: Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten bei alten Mineralwollen - Fachkundelehrgang nach TRGS 521

Bildungszentren des Baugewerbes e. V.
In Krefeld

265 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02151... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Krefeld
  • 8 Lehrstunden
Beschreibung

Alte Mineralwollen sind künstliche Mineralfasern, die vor 1996 hergestellt und eingebaut wurden. Sie stehen unter dem Verdacht, krebserzeugende Faserstäube frei zu setzen. Dieser Verdacht kann nur durch Einzelnachweis entkräftet werden.
Bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (ASI-Arbeiten) sind wegen der gefährlichen Eigenschaften besondere Anforderungen an den Arbeitsschutz zu stellen und umfangreiche gesetzliche Regelungen müssen beachtet werden. Darunter fällt auch die Vorgabe, ASI-Arbeiten nur durch Unternehmen durchführen zu lassen, die über fachkundige Mitarbeiter verfügen.
Der Tages Lehrgang vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse, die Maßnahmen der TRGS 521 umzusetzen und gefahrlos mit künstlichen Mineralfasern umzugehen. Ein Zertifikat bescheinigt Ihnen die erforderliche Fachkunde.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Krefeld
Bökendonk 15-17, 47809, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Kurszielgruppe: Bauleiter, Poliere, Vorarbeiter und Facharbeiter aus den Bereichen Hochbau, Dämm- und Isoliertechnik, Sanierung, Behördenvertreter, Meister, Bautechniker und Bauingenieure.

Themenkreis

Kursinhalt

Alte Mineralwollen sind künstliche Mineralfasern, die vor 1996 hergestellt und eingebaut wurden. Sie stehen unter dem Verdacht, krebserzeugende Faserstäube frei zu setzen. Dieser Verdacht kann nur durch Einzelnachweis entkräftet werden.
Bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (ASI-Arbeiten) sind wegen der gefährlichen Eigenschaften besondere Anforderungen an den Arbeitsschutz zu stellen und umfangreiche gesetzliche Regelungen müssen beachtet werden. Darunter fällt auch die Vorgabe, ASI-Arbeiten nur durch Unternehmen durchführen zu lassen, die über fachkundige Mitarbeiter verfügen.
Der Tageslehrgang vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse, die Maßnahmen der TRGS 521 umzusetzen und gefahrlos mit künstlichen Mineralfasern umzugehen. Ein Zertifikat bescheinigt Ihnen die erforderliche Fachkunde.



Kurszielgruppe:
Bauleiter, Poliere, Vorarbeiter und Facharbeiter aus den Bereichen Hochbau, Dämm- und Isoliertechnik, Sanierung, Behördenvertreter, Meister, Bautechniker und Bauingenieure.

Kursschwerpunkte

• Herstellung, Eigenschaften und Einteilung der künstlichen Mineralfasern
• Gesundheitsgefahren von Mineralfaserstäuben
• Vorschriften und Regelungen für den Umgang mit künstlichen Mineralfasern und deren Produkten
• Einstufung und Bewertung
• Sicherheitstechnische und organisatorische Schutzmaßnahmen, Schutzstufen
• Sanierungsmethoden
• Abfallbehandlung und -entsorgung


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen