Kultur- und Sozialanthropologie

Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

der Erwerb fachbezogener theoretischer und methodischer Kenntnisse der Kultur- und Sozialanthorpologie;. die exemplarische Vertiefung, Umsetzung und Anwendung im Rahmen von spezialisierten Schwerpunkten im Zusammenhang mit Forschungstätigkeiten der Universität Wien;

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Universitätsring 1, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Universität oder Fachhochschule.

Themenkreis

Das Masterstudium Kultur- und Sozialanthropologie baut auf einem Bachelorstudium Kultur- und Sozialanthropologie oder einem durch zusätzliche Auflagenergänzten anderen sozial oder kulturwissenschaftlichen Studium auf und dient der Vertiefung und Ergänzung der wissenschaftlichen Berufsvorbildung. AbsolventInnen des Masterstudiums Kultur- und Sozialanthropologie sind gleichermaßen ausgebildet für die Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten, eigenständig oder in Teamarbeit, wie auch für eine Berufstätigkeit in diversen Praxisfeldern, in denen es vorrangig um die Rezeption, Analyse, Aufbereitung, Vermittlung und Umsetzung von Forschungsergebnissen geht. Theoretisch-methodische Kompetenzen, regionalspezifische Kenntnisse und Sensibilität für kulturelle Unterschiede befähigen sie zur Identifikation und Bearbeitung von Fragestellungen und Problemlösungen im Zusammenhang mit diversen Prozessen wie etwa Konstruktionen von Identität und soziokulturellen Differenzen sowie Formen von Kommunikation und Interaktion über soziokulturelle Grenzziehungen hinweg.

Studierende des Masterstudiums Kultur- und Sozialanthropologie erwerben fachbezogene theoretische und methodische Kenntnisse und erlernen deren exemplarische Vertiefung, Umsetzung und Anwendung im Rahmen von spezialisierten Schwerpunkten in Zusammenhang mit Forschungstätigkeiten der Universität Wien, insbesondere der Kultur- und Sozialanthropologie. Das Studium eröffnet interdisziplinäre Anschlüsse und im Bereich der thematischen und regionalen Spezialisierung auch internationale Zusammenarbeit.

Das Masterstudium Kultur- und Sozialanthropologie betont in besonderer Weise die Verantwortung der Wissenschaft gegenüber der menschlichen Gesellschaft. Neben der selbstverständlichen Achtung aller demokratischen Grundprinzipien fördert das Studium in besonderer Weise die Beachtung der Lage und der Rechte kultureller, sprachlicher, religiöser und anderer Minderheiten. Das Studium sensibilisiert für Fragen von Geschlechterverhältnissen, für die Gleichbehandlung von Menschen unterschiedlicher geschlechtlicher Orientierung, unterschiedlicher religiöser, sozialer und ethnischer Herkunft sowie für die Integration von
Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Dies findet in der Gestaltung der Lehrinhalte Ausdruck. Insbesondere wird auf eine gendersensible Vermittlung und Thematisierung der Inhalte geachtet.

Aufbau:

Das Masterstudium umfasst 120 ECTS-Punkte und gliedert sich in folgende Module:

Pflichtmodul Methoden (15 ECTS-Punkte):

  • Feldpraktikum (10 ECTS)
  • Seminar (5 ECTS)

Pflichmodul Theorien (15 ECTS):

  • Rezente Theorieentwicklungen in der Kultur- und Sozialanthropologie (5 ECTS)
  • Methodologische Ansätze (5 ECTS)
  • eine Vorlesung (5 ECTS)

Pflichtmodul Regionale Forschungsfelder (15 ECTS-Punkte):

  • eine Vorlesung im Ausmaß von 5 ECTS
  • zwei Seminare oder Vorlesungsseminare zu je 5 ECTS

Pflichtmodul Thematische Forschungsfelder 1 (15 ECTS-Punkte):

  • eine Vorlesung im Ausmaß von 5 ECTS
  • zwei Seminare oder Vorlesungsseminare zu je 5 ECTS

Alternative Pflichtmodule-ein Modul ist zu wählen (15 ECTS-Punkte):

  • Thematische Forschungsfelder 2 (15 ECTS)
  • Sprach- und interdisziplinäre Regionalkompetenzen (15 ECTS)

Pflichtmodul Forschungsdesign und Praxiskompetenzen (15 ECTS-Punkte):

  • Forschungsarbeit für die Masterarbeit (10 ECTS)
  • Übung im Ausmaß von 5 ECTS

Anthropologisches Laboratorium (5 ECTS)

Masterarbeit (20 ECTS-Punkte):
Das Thema der Masterarbeit ist im Einvernehmen mit der/dem vorgesehenen BetreuerIn aus den vorgesehenen Modulen (siehe Curriculum für das Masterstudium KSA, Seite 5f. §6) zu entnehmen. Soll ein anderer Gegenstand gewählt werden, obliegt die Entscheidung über die Zulässigkeit beim zuständigen akademischen Organ.
Die Masterarbeit umfasst 80-120 A4- Textseiten à 2 500 Zeichen (excl. Literaturverzeichnisse, Anhänge, etc.)

Masterprüfung (5 ECTS-Punkte):
Diese ist als kommissionelle Gesamtprüfung vor einem Prüfungssenat abzulegen. Der/die BetreuerIn der Masterarbeit ist Mitglied des Prüfungssenats, der satzungsgemäß bestellt wird.

Wintersemester
Allgemeine Zulassungsfrist :- 1. Juli bis 15. Oktober 2009
Nachfrist :- 16. Oktober – 30. November 2009

Sommersemester
Allgemeine Zulassungsfrist :- 11. Jänner bis 15. März 2010
Nachfrist :- 16. März bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von €16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen