Kunstgeschichte

Universität Bern
In Bern (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Bern (Schweiz)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Schwerpunkt dieses Masterprogramms liegt auf der Konzeption und Organisation von Kunstausstellungen. Hierbei lernen Sie, welche administrativen und technischen Arbeiten bei der Organisation einer Ausstellung. anfallen, wie die Finanzierung geregelt werden kann, wie Inhalte spannend vermittelt werden oder wie ein Ausstellungskatalog entsteht.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bern
Hodlerstrasse 8, 3011, Bern, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzungen für den MA «Kunstgeschichte mit Ausstellungs- und Museumswesen» ist ein Bachelor-abschluss «Kunstgeschichte» Major oder Minor oder ein Bachelorabschluss «Bildnerisches Gestalten». Bei der Anmeldung zum Master-Studienabschluss müssen ausserdem Kenntnisse in drei modernen Fremdsprachen oder in Latein und zwei modernen Fremdsprachen nachgewiesen werden.

Themenkreis

Kunstgeschichte ist ein dynamisches Fach, das in vielfältiger Weise mit der medial ausgerichteten Gegenwart verbunden ist. Das Berner Institut bietet eine moderne Ausbildung, in der aktuelle Fragen der Kunstproduktion und -rezeption behandelt werden. Innovative Modelle für die Deutung der Kunstwerke selbst stehen neben der Untersuchung des Kunstbetriebs und der Wissenschaftsgeschichte. Auch der kulturelle Austausch in transnationalen Netzwerken und die historischen Wechselbeziehungen zur aussereuropäischen Kunst werden in Bern erforscht.

Sie suchen den beruflichen Einstieg in die Kunstgeschichte und wollen sich nach dem BA-Studium gezielt weiterbilden? Dafür gibt es am Institut für Kunstgeschichte (IKG) der Uni Bern zwei Masterstudiengänge, die direkt auf ein kunsthistorisches Berufsfeld vorbereiten:
den MA «Kunstgeschichte mit Ausstellungs- und Museumswesen» und den MA «Kunstgeschichte mit Denkmalpflege und Monumentenmanagement». In vier Semestern vertiefen Sie Ihre wissenschaftliche Qualifikation;
gleichzeitig erarbeiten Sie sich praktische Kenntnisse für Berufe im Ausstellungswesen oder bei der Denkmalpflege. Beide Studiengänge sind in der Schweiz einmalig. Darüber hinaus bietet das IKG weiterhin den klassischen Masterstudiengang «Kunstgeschichte» an, der Sie insbesondere für die wissenschaftliche Laufbahn qualifiziert.

Der Schwerpunkt dieses Masterprogramms liegt auf der Konzeption und Organisation von Kunstausstellungen.
Hierbei lernen Sie, welche administrativen und technischen Arbeiten bei der Organisation einer Ausstellung anfallen, wie die Finanzierung geregelt werden kann, wie Inhalte spannend vermittelt werden oder wie ein Ausstellungskatalog entsteht. Zudem gehört der Umgang mit Sammlungen und Objekten sowie Szenografie von Ausstellungen zu den Inhalten des Masterprogramms.Öffentlichkeitsarbeit und Kunstvermittlung bilden einen weiteren Schwerpunkt. Ergänzt werden die Lehrveranstaltungen durch Exkursionen und Praktika.Neben dem berufsbezogenen Schwerpunkt vertiefen Sie Ihr kunsthistorisches Wissen in verschiedenen Studienbereichen.

Am Ende Ihres Masterstudiums verfügen Sie nicht nur über eine solide wissenschaftliche Basis, sondern auch über eine berufsspezifische Ausbildung. Sie wird in konkreten Projekten zusammen mit Fachleuten des Kunstbetriebs erarbeitet, etwa Kuratoren und Galeristen. Die wichtigen Kontakte, die Sie so während des Studiums knüpfen können, ermöglichen Ihnen den Einstieg in die unterschiedlichsten Bereiche des Museums- und Ausstellungswesens.

Bewerbungsfrist :-

-bis 30. April für das folgende Herbstsemester (mit begründeter verspäteter Anmeldung bis 31. August)
-bis 15. Dezember für das folgende Frühjahrssemster (mit begründeter verspäteter Anmeldung bis 31. Januar)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studiengebühren betragen 600 Fr. pro Semester Die Semestergebühren betragen 34 Fr. Zusätzlich:Beitrag Vereinigung der Studierenden (SUB) 21 Fr. Studien- und Semestergebühren betragen somit für ordentliche Studierende im Normalfall insgesamt 655 Franken.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen