Kurz- und Schnellkalkulation für Maschinen, Anlagen, Komponenten

Technische Akademie Wuppertal
In Nürnberg

1.080 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Nürnberg
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Kurz- und Schnellkalkulation für Maschinen, Anlagen, Komponenten Angebote sind schnell und besonders bei niedrigen Erfolgs­chancen mit vertretbarem Aufwand zu erstellen. Ziele sind eine ausreichende Genau­igkeit, zuverlässige Kostenziel­vor­gaben und mitlaufende Kalkulationen für die Konstruktion, sowie eine verbesserte Nachkalkulation. Daher werden Kalkulationsverfahren benötigt, die von bereits gefer­tigten Teilen und Produkten sowie deren Produkt- und Kosten­strukturen abgeleitet werden. Für die verschiedenen Ferti­gungs­ver­fahren, wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen, Blechbearbeitung und Schweißen werden Kalkulations-Methoden erläutert. Die Vorgehensweise zur Kostenermittlung ohne EDV von Teilen, Kompo­nenten, Modulen und Maschinen und deren Anwen­dungs­mög­lich­keiten werden mit Beispielen und Fallstudien vorge­stellt. Zusätzlich wird gezeigt, welche Möglich­keiten und Verbesserungen EDV-gestützte Verfahren bieten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Nürnberg
Bayern, Deutschland

Themenkreis

Seminarinhalt: Kurz- und Schnellkalkulation für Maschinen, Anlagen, Komponenten

  1. Vollkostenkalkulation und Deckungsbeitragsrechnung
  2. Zielkostenermittlung und –vorgabe an die Konstruktion
  3. Ähnliche bereits gefertigte Produkte als Ausgangsbasis (Analogien)
  4. Konstruktionsbegleitende Kalkulation für frühzeitige Kosteninformationen
  5. Methoden zur Kostenermittlung
  6. Ähnlichkeitskalkulation mit bereits gefertigten Produkten
  7. Kostenermittlung über Kostenwachstums-Gesetze
  8. Kalkulation über Kostenstrukturen
  9. Kostenschätzverfahren und -gesetzmäßigkeiten zur Ermittlung von Kostenfunktionen
  10. Notwendige und erreichbare Kalkulationsgenauigkeit auch bei unvollständigen Kosteninformationen; Zeitaspekte
  11. Verfahren zur Kostenschätzung von Maschinen und Anlagen
  12. Angebotserstellung und Kalkulation mit Konfiguration
  13. Kalkulationssystem
  14. Kalkulation von Beispielen
  15. Ausgewählte Methoden und Werkzeuge
  16. TICC:MIT CAD-Daten Angebote kalkulieren und Fertigungszeiten ermitteln (Siegfried Rausch)
    • Ablauf von der Zeichnung zum Preis/ Angebot
    • Einzelzeiten / Planzeiten Kalkulieren mit: 3D Daten, 2D Daten
    • 3D Daten ohne 3D Zeichnung
    • Praxisbeispiel: Fräsen, Drehen, Schweißen
    • Kostenkalkulation mit alternativen Bearbeitungen
  17. Regelbasierte Kalkulation mit fertigen Verfahrensmodulen (Christian Müller)
    • Wissensbasis mit bereits hinterlegten Schnitt- und Zeitwerten für alle Bearbeitungsverfahren
    • wählbare Genauigkeitsklassen
    • Variantenkalkulationen und Standortvergleiche
    • eigenständiges System oder Nutzung integriert in ein ERP-System (Beispiel SAP R/3)
  18. Beispielrechnungen und Fallbeispiele aus dem Teilnehmerkreis


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen