Kurzschlussstrom- und Spannungsfallberechnungen in Niederspannungsanlagen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

660 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    07.03.2017
Beschreibung

Zum Seminar Kurzschlussstrom- und Spannungsfallberechnungen in Niederspannungsanlagen Die richtige Berechnung von Kurzschlussströmen und Spannungsfällen ist entscheidend, damit elektrische Anlagen und die verwendeten Betriebsmittel passend dimensioniert sowie die Schutzeinrichtungen für Personen und Sachwerte ausgewählt werden können. In dem Seminar vermittelt Ihnen unser Experte die Grundlagen der Kurzschlussstrom- und Spannungsfallberech­nungen in Niederspannungs­anlagen. Sie lernen die Kurzschluss­strom­berechnung gemäß DIN EN 60909-0 (VDE 0102) und können nach dem Seminar den Spannungsfall gemäß DIN 18015 sowie DIN VDE 0100-520 berechnen. Darüber hinaus werden Ihnen die Besonderheiten bei der Planung von elektrischen Anlagen vermittelt und Sie lernen das Berechnungsprogramm CALCKUS kennen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
07.März 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Ingenieure, Techniker, Meister und Fachkräfte aus Industrie und Gewerbebetrieben; Lehrer und Dozenten an berufsbildenden Einrichtungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Planung

Themenkreis

Seminarinhalt: Kurzschlussstrom- und Spannungsfallberechnungen in Niederspannungsanlagen

  1. Kurzschlussarten sowie Berechnungsverfahren
    • Erläuterungen zu den unterschiedlichen Kurzschlussarten
    • Erforderliche Zahlen, Daten und Fakten für die Berechnung
    • Verlauf des Kurzschlussstromes für generatorferne Kurzschlüsse

  2. Schutz durch automatische Abschaltung im TN-System (Fehlerschutz)
    • Koordination von Überstrom-Schutzeinrichtungen
    • Abschaltzeiten im TN-System
    • Berechnung des kleinsten einpoligen Kurzschlussstromes

  3. Kurzschlussstromberechnung gemäß DIN EN 60909-0 (VDE 0102)
    • Das Berechnungsverfahren für den Kurzschlussstrom
    • Betriebsmitteldaten
    • Berechnung der Impedanzen von Transformatoren, Kabeln und Leitungen
    • Vereinfachte Berechnung des kleinsten einpoligen Kurzschlussstromes
    • Berechnungsbeispiele
  4. Berechnung des Spannungsfalls
    • Das Berechnungsverfahren für den Spannungsfall
    • Einfach gespeiste Kabel und Leitungen mit einer Last am Ende
    • Der Spannungsfall gemäß DIN 18015 sowie DIN VDE 0100-520
    • Berechnungsbeispiele unter Berücksichtigung des tatsächlichen Stromflusses sowie des Bemessungs-stromes der vorgeschaltenen Sicherung

  5. Planung elektrischer Anlagen
    • Gleichzeitigkeitsfaktor und Leistungsbedarf
    • Dimensionierung von Hauptstromversorgungssystemen
    • Berechnungsbeispiele
  6. Das Berechnungsprogramm CALCKUS
    • Alle Berechnungsbeispiele werden mit Hilfe des Programms CALCKUS Schritt für Schritt durchgeführt

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: EUR ING Dipl.-Ing. Bernd Landsiedel, ist selbstständiger Elektro- und Sicherheitsingenieur. Zu seinen Schwerpunkten gehören neben der Planung und Begutachtung von energietechnischen Anlagen die Arbeitssicherheit und hier vor allem die Elektrosicherheit. In unterschiedlichen Lehraufträgen widmet er sich dem Thema der Elektrosicherheit. Darüber hinaus ist er Mitglied im VDSI, im DKE-Unterkomitee 221.1 „Schutz gegen elektrischen Schlag“ sowie VdS-anerkannter Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen (ES 21207)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen