Lateral führen - Seminarpaket

ComTeam AG, Academy + Consulting
In Gmund

2.000 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08022... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Gmund
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    4 Tage
  • Wann:
    20.02.2017
    weitere Termine
Beschreibung

Führung in der Projektleitung und in komplexen Aufgaben

Matrix-, Holding- oder Projektorganisationen: Aufgaben und Zielsetzungen unterliegen immer stärker wechselnden Rahmenbedingungen und Einflüssen. Wer sich in diesem Kontext erfolgreich positionieren will, braucht mehr als Fach-, Methoden- und Prozesswissen. In Ihrer Rolle als Experte/Expertin, Fachvorgesetzte(r) und ProjektleiterIn nehmen Sie gezielt Einfluss auf Vorgesetzte, KollegInnen und MitarbeiterInnen. Setzen Sie dabei auf Methoden der lateralen Führung.
Integrieren Sie persönliche Autorität, kommunikative Präsenz und Vertrauen in Ihre Handlungsoptionen, um Aufgaben voranzutreiben. Nutzen Sie unterschiedliche Perspektiven und Interessen für die Qualität des Erfolgs.

Das Seminarpaket besteht aus zwei Modulen, die inhaltlich aufeinander aufbauen und nur zusammen gebucht werden können. Die TeilnehmerInnen berichten von aktuellen Praxissituationen, die als Transferbeispiele der Lerninhalte dienen. Zwischen den Modulen ist für jeden/jede TeilnehmerIn
ein Coaching (persönlich/telefonisch) vorgesehen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
20.Februar 2017
28.August 2017
Gmund
Kurstraße 2-8, 83703, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Modul 1: Lernziele • Sie können komplexe Situationen visualisieren, besprechbar machen und damit analysieren. • Dabei lernen Sie die Motivationen hinter sachlichen Argumenten zu hinterfragen und ins Gespräch zu bringen. • Sie können verschiedene Formen von Widerstand unterscheiden und lernen, angemessen damit umgehen. • Sie lernen in den unterschiedlichen Phasen einer Aufgabenbearbeitung / eines Projekts, Betroffene zu beteiligen. • Sie entwickeln ein Verständnis dafür, wie Sie auf Vorgesetzte, KollegInnen und MitarbeiterInnen Einfluss nehmen können. • Sie entwickeln eine angemessene Form, persönliche Autorität situativ zu nutzen. Modul 2: Lernziele • Sie lernen, schwierige Sachverhalte wirksam anzusprechen, unterschiedliche Interessen aufzunehmen und sie in Lösungen einzubringen. • Modelle der wirksamen Kommunikation unterstützen bei der wertschätzenden Klärung. Sie lernen, mit dem Team Lösungsalternativen als Entscheidungsvorlage zu entwickeln und aufzubereiten. • Sie kennen verschiedene Möglichkeiten, um im Team Ergebnisse verbindlich zu bearbeiten.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Projektverantwortliche, fachliche Führungskräfte, ExpertInnen in Holdings und alle anderen, die komplexe Aufgaben wirksam vorantreiben wollen und dabei ohne disziplinarische Weisungsbefugnis auskommen müssen

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

ComTeam-BeraterInnen sind ExpertInnen für Führung und Kommunikation, für Zusammenarbeit und für Changeprozesse. Wir engagieren uns höchstpersönlich für starke Ergebnisse. Freundlich und kritisch, offen und ehrlich.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung. Bitte zögern Sie nicht uns per Mail oder Telefon zu kontaktieren.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Führungskräfteentwicklung
Führungskräfte
Weisungsbefugnis
Auftragsklärung
Delegieren
Laterale Führung

Dozenten

Bettina Riedel
Bettina Riedel
Trainerin

Themenkreis

Modul 1: Seminarinhalte
Aufträge klären:
  • Stakeholder und ihre Interessen analysieren
  • Thema, Tragweite und Beteiligung definieren
Menschen motivieren und beteiligen:
  • Interessen hinter Positionen erkennen, bearbeiten und sinnvolle Beteiligung ableiten
  • Widerstände erkennen und als Basis einer Vertrauensbildung einsetzen
  • Laterale Führung als mehrdimensionales Führungsmodell
Eigene Führungsrolle:
  • Quellen der persönlichen Autorität
  • Legitime Macht
  • Fachliche und soziale Komplexität der Aufgaben gestalten

Modul 2: Seminarinhalte

Konfliktprävention und Konfliktlösung:
  • Rollenspezifische Konflikte und ihre Ursachen
  • Konflikte bearbeiten bei scheinbar unvereinbaren Vorgaben und Zielen, aufunterschiedlichen Ebenen mit KollegInnen, Vorgesetzten und im Team
  • Klare Kommunikation, um unterschiedliche Standpunkte in gemeinsam getragene Vereinbarungen zu überführen
Entscheidungsfindung unterstützen:
  • Erarbeiten von Lösungsalternativen
  • Nutzen/Risiken präsent machen
  • Unterschiede wertschätzend zu verbindlichen Ergebnissen führen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen