Laterale Führung: Führen ohne Vorgesetztenfunktion

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.120 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Laterale Führung: Führen ohne Vorgesetztenfunktion
Laterale Führung, also Mitarbeiterführung ohne Disziplinarbefugnis, wird auch in den kom­men­den Jahren immer bedeutender.


Bereichsübergreifende Ko­operation und Vernetzung, Projekt- und Teamarbeit, Sonder­auf­gaben, schnelle Entscheidungs­wege und -prozesse prägen den Arbeitsalltag.


Durch diese Form der Zusammenarbeit sind Kolle­gen und / oder Mitarbeiter nicht mehr nur einer Führungs­kraft verpflichtet, sondern arbeiten häufig - je nach Aufgabe, Ar­beits­gruppe, Projekt - an mehreren Stellen. So kommt es immer mehr darauf an,
sich mit Mitarbeitern, Kollegen und Füh­rungs­kräften zu verständigen, auf die man angewiesen ist, die man aber nicht „anweisen“ kann.
Bei der Gestaltung dieser neu­en Arbeits­weise verblasst Personalführung mit autoritärem und hier­archischem Druck.


Mit Argumenten überzeugen, Engagement wecken, Ziele trans­pa­rent und motivierend formulieren, Meinungen, Ideen, Fakten zusammenfügen, Akzeptanz schaffen, Orientierung geben, flexibel mit Änderungen und Störungen umgehen: All das sind Heraus­forderungen und Fähigkeiten, die von einer erfolg­rei­chen Fach- und Führungskraft - ohne disziplinarische Verant­wor­tung - erwartet werden.




Das Führungstraining vermittelt Grundlagen und bietet Hilfe­stellungen, um ein Selbstverständnis als Führungskraft ohne Personal­verant­wor­tung und Weisungs­be­fugnis zu entwickeln.















Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Laterale Führung: Führen ohne Vorgesetztenfunktion

  1. Führung ohne Vorgesetzten­funktion


    • Anforderungen an Organisation, Führung, Mitarbeiter, Kollegen
    • Der erfolgreiche Umgang mit situativen Führungsrollen
      (z.B. Projekt- oder Teamleiter, Koordinator, Moderator, Ex­per­te, Berater usw.)
    • Konkrete Führungsaufgaben, die damit verbunden sind (führen, delegieren, moderieren, motivieren, beraten)
    • Mit Zielen, Vereinbarungen und Regeln führen
    • Kooperative und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Beteiligten - der erfolgreiche Umgang mit unter­schied­lich­en Interessenslagen -
    • Selbstverantwortung fördern
    • Die Balance schaffen zwischen Kollegialität und Führung
    • Grenzen der Führung ohne Disziplinarbefugnis



  1. Die persönliche Kompetenz - Schlüsselfaktor -


    • Das Selbstverständnis in der Führungsrolle - Laterale Führung - den persönlichen Führungsstil entwickeln -
    • Die Wichtigkeit einer ausgeprägten Sozialkompetenz
    • Respekt & Akzeptanz gewinnen - ohne autoritär zu wirken -
    • Vertrauen aufbauen und erhalten
    • Motivation fördern, Selbstmotivation stärken
    • Persönliche Reflexion



  1. Wertschätzende Kommunikation und Gesprächs­führung


    • Lateral führen heißt kommunizieren
      • Gesprächsziele transparent herausarbeiten und mo­ti­vierend vermitteln
      • Lösungsorientiert kommuni­zier­en
      • Wahrnehmungs- und Zuhörkompetenz stärken
    • Win-Win-Situation schaffen
    • Gesprächstechniken wirkungsvoll nutzen
      • Aktives Zuhören
      • Frage- und Lenkungstechniken
      • Einwand- und Argumentationstechniken
    • Den persönlichen Standpunkt klar vertreten
    • Feedback und „Manöverkritik“ als zentrale Erfolgs­fak­to­ren


  1. Umgang mit schwierigen Alltags-Situationen


    • Der konstruktive Umgang mit kritischen Kollegen und Mit­ar­bei­tern
    • Interessenskonflikte und Machtstrukturen erkennen und rechtzeitig bearbeiten
    • Ärger, Reibungspunkte, Meinungsverschiedenheiten der Beteiligten aktiv aufgreifen & bearbeiten - durch ge­mein­sames Klären in Chancen und Lösungen um­wan­deln -
    • Sachlich und korrekt bleiben - auch bei Widerständen -
    • Souveräne Gesprächsführung - auch bei Konflikten


  1. Praxisbeispiele


    • Vorstellen eigener Fallbeispiele und Entwicklung erster Lö­sungs­ansätze


  1. Persönliche Standortbestimmung


    • Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenplans für die Um­setz­ung im Alltag




Zusätzliche Informationen

Info:

  • Unter www.youtube.com/user/TAWvideo finden Sie einen Podcast zum Seminar.
  • Das Seminar kann auch als Baustein eines modularen Weiterbildungsprogramms für Projektleiter/-innen gebucht werden. Weitere Informationen senden wir Ihnen gern zu.





Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen