Laterale Führung: Führen ohne Vorgesetztenfunktion I

Technische Akademie Wuppertal
In Nürnberg

1.180 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Nürnberg
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar Laterale Führung: Führen ohne Vorgesetztenfunktion I Bereichsübergreifende Kooperation und Vernetzung, Projekt­ und Teamarbeit, Sonderaufgaben, schnelle Entscheidungswege und -prozesse prägen den Arbeitsalltag. Durch diese Form der Zusammenarbeit sind Kollegen und / oder Mitarbeiter nicht mehr nur einer Führungskraft verpflichtet, sondern arbeiten häufig - je nach Aufgabe oder Projekt - an mehreren Stellen. So kommt es immer mehr darauf an, sich mit Mitarbeitern, Kollegen und Führungskräften zu verständigen, auf die man angewiesen ist, die man aber nicht „anweisen“ kann. Bei der Gestaltung dieser neuen Arbeitsweise verblasst das Führen mit autoritärem und hierarchischem Druck.

Mit Argumenten überzeugen, Engagement wecken, Ziele transparent und motivierend formulieren, Meinungen, Ideen, Fakten zusammenfügen, flexibel mit Störungen umgehen: All das sind Herausforderungen die von einer erfolgreichen Fach- und Führungskraft - ohne disziplinarische Verantwortung - erwartet werden. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen für das Führen ohne Weisungs­befugnis kennen; reflektieren Sie Ihre Führungskompetenz und erhalten Hilfestellungen, um in den veränderten Strukturen gute Ergebnisse zu erzielen; lernen Sie die wesentlichen Kompetenzfelder und Führungs­tools für Ihren Führungsalltag kennen; gewinnen Sie Sicherheit als fachliche Führungskraft; optimieren Sie den persönlichen Umgang mit schwierigen Gesprächs- und Verhaltenssituationen; bekommen Sie Antworten auf Ihre Fragen und haben Gelegenheit zum Austausch mit anderen Seminarteilnehmern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Nürnberg
Bayern, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Das Führungstraining wendet sich an alle, die fachlich führen - ohne Weisungsbefugnis -, wie etwa Führungskräfte, Team- und Projektleiter, Koordinatoren, Mitarbeiter in Stab- und Quer­schnitts­funktionen, Assistenten von Vorstand / Geschäfts­führung.

Themenkreis

Seminarinhalt: Laterale Führung: Führen ohne Vorgesetztenfunktion I

  1. Führen ohne Vorgesetztenfunktion
    • Anforderungen an Organisation, Führung, Kollegen etc.
    • Der erfolgreiche Umgang mit situativen Führungsrollen ((z.B. Projekt- oder Teamleiter, Experte, Moderator, Berater usw.)
    • Konkrete Führungsaufgaben die damit verbunden sind (führen, delegieren, moderieren, motivieren, beraten)
    • Mit Zielen, Vereinbarungen und Regeln führen
    • Kooperative und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und unterschiedlichen Interessenslagen
    • Die Balance schaffen zwischen Kollegialität und Führung
    • Grenzen der Führung ohne Disziplinarbefugnis
  2. Die persönliche Kompetenz - Schlüsselfaktor -
    • Das Selbstverständnis in der Führungsrolle - Laterale Führung - den persönlichen Führungsstil entwickeln -
    • Die Wichtigkeit einer ausgeprägten Sozialkompetenz
    • Respekt und Akzeptanz gewinnen - ohne autoritär zu wirken - Vertrauen aufbauen und erhalten
    • Motivation fördern, Selbstmotivation stärken
  3. Wertschätzende Kommunikation und Gesprächsführung
    • Lateral führen heißt kommunizieren
      • Gesprächsziele transparent herausarbeiten
    • Gesprächstechniken wirkungsvoll nutzen
      • Wahrnehmungs- und Zuhörkompetenz stärken
      • Frage und Lenkungstechniken
      • Einwand- und Argumentationstechniken
    • Den persönlichen Standpunkt klar vertreten
    • Feedback, „Manöverkritik“ als Erfolgsfaktoren nutzen
  4. Umgang mit schwierigen Alltags-Situationen
    • Der konstruktive Umgang mit kritischen Kollegen und Mitarbeitern
    • Interessenskonflikte und Machtstrukturen erkennen
    • Ärger, Reibungspunkte, Meinungsverschiedenheiten der Beteiligten aktiv aufgreifen und bearbeiten
    • Sachlich und korrekt bleiben - auch bei Widerständen -
    • Souveräne Gesprächsführung in Konfliktsituationen
  5. Praxisbeispiele
    • Vorstellen eigener Fallbeispiele und Entwicklung erster Lösungsansätze

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Seminarleitung: Dipl.-Ing. Knut Hans Kaiser, langjähriger Trainer und Berater mit den Themenschwerpunkten Mitarbeiterführung und Projektmanagement

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen