Lean Lieferantenmangement

Lepros Akademie
In Leipzig

725 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08092... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Leipzig
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zielsetzung auf Seiten des Einkaufs die Kosten deutlich zu reduzieren. Neben der Preisreduzierung des Einkaufspreises liegen auch die Lieferfähigkeit, Qualität im Focus. Durch die eine prozessorientierte Auditierung der Lieferanten können Preisreduzierungen fair und ohne Risiko von Qualitätseinbußen durchgeführt werden.
Gerichtet an: Geschäftsführer und Führungskräfte sowie verantwortliche Mitarbeiter aus Logistik, Beschaffung, Materialwirtschaft, Controlling und Organisation bzw. IT, Mittelständischer und großer Unternehmen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Das Seminar vermittelt die strategische Ausrichtung des Beschaffungsprozesses (Einkauf) nach dem Toyota© System. Es werden die Unterschiede zu Standardmethoden bzw. andere Möglichkeiten zur Bewertung und Entwicklung der Lieferanten aufgezeigt. Methoden zur langfristigen Vermeidung von Preiserhöhungen durch Lieferanten mit hoher Marktmacht werden veranschaulicht. Sie erfahren, wie Sie durch hohe Prozessnähe nachhaltig optimale Preise und eine Win-Win-Situation in Kunden-Lieferanten-Beziehung erreichen – anstelle hohe Kosten durch Konfrontation auf beiden Seiten zu erzeugen. Sie lernen den prozessorientierten Ansatz in Hinblick auf die Bewertung und Verbesserung bzw. Entwicklung der Lieferanten kennen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Geschäftsführung, Führungs- und Fachkräfte aus Einkauf, Logistik, Supply Chain Management, Produktion, IT, Controlling und Customer Service, Lean-Management, operatives Lieferantenmanagement oder Entwicklung

· Voraussetzungen

Lepros Toyota Produktionssystem (1 Tag) oder nachweislich Kenntnisse in diesem Bereich & Professionelles Lieferantenmanagement Lepros (2 Tage)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Lieferantenmanagement in der Automobilindustrie
Lieferantenmanagement
Einkauf
Supply Chain Management

Dozenten

Philipp Dickmann
Philipp Dickmann
Einkauf, Logistik, Produktion, Lean Production

Aufbau kosten- und lieferfähigkeitsoptimierter Produktionslinien Automobilzulieferer (A-Lieferant), Aufbau Werke in Ungarn und USA, Aufbau Lean Produktionsystem Automobilzulieferer und Sondermaschinenbau (Kaizen, Rüstzeitoptimierung, Lieferantenmanagement, Lieferanten-Kanban, Pull-Systeme), umfassendes Kanban-Projekt ausgezeichnet mit VDI-INNOVATIONSPREIS Logistik über 13 Produktiosstufen (intern, Lieferanten) Fachbuchautor "Schlanker Materialfluss mit Lean Production und Kanban" Kaizen-Trainer u.a. bei Nissan Experte für interdisziplinäre Prozess- und Kostenoptimierung

Themenkreis

NEU: Lean Lieferantenmanagement das Erfolgsrezept der japanischen Automobilindustrie
Lean Lieferantenmanagment war und ist einer der Hauptfaktoren für den Erfolg der japanischen Automobilindustrie (z.B. Toyota und Nissan). Über mehr als ein Jahrzehnt konnten sie ihre Führerschaft mit der kürzesten Produktionszeit, minimalen Störungen, hoher Qualität bei hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis halten (siehe **).

Lean Lieferantenmanagement ist eine Audit-orientierte Methode mit der

Es werden Strategien zum nachhaltigen vermeiden Preiserhöhungen die Vorteile von Win-Win von Kunden-Lieferanten und bei Lieferanten mit hoher Marktmacht vorgestellt. Sie lernen kennen wie Sie durch hohe Prozessnähe können lieferantenoptimale Preise erreichen können.

  • Lean Lieferantenmanagement
  • Lean Lieferantenbewertung
  • Prozessorientierte Auditierung
  • Lieferanten prozessorientiert entwickeln
  • Preisreduzierungsstrategie in Kooperation
  • Arbeiten mit Open Book


Der Nutzen von Lieferantenmanagement mit Lean

Lieferantenmanagement mit Lean zur Bewertung und Entwicklung der Lieferanten. Lean bietet aufgrund der Prozessorientierung, im Gegensatz zu klassischem Lieferantenmanagement, mit geringerem Aufwand und Risiko einen deutlichen Mehrwert an Preisreduzierung und Leistungssteigerung! Preiserhöhungen werden nachhaltig vermieden. Sogar bei Lieferanten mit hoher Marktmacht kann mit dieser Methode eine substanzielle Optimierung und damit Preisreduzierung erreicht werden. Durch hohe Prozessnähe können lieferantenoptimale Preise erreicht werden! (z.B. Ein Lieferant mit viel Potential kann ohne Risiko mehr reduzieren als ein ausgereizter Lieferant)

Zusätzliche Informationen

Praktikum: Simualtionsspiele, Übungen
Zulassung: keine
Maximale Teilnehmerzahl: 10
Kontaktperson: Andrea Stadler, Eva Dickmann