LEB/NH Basis

Naturwissen Ausbildungszentrum
In Wolfratshausen

395 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08171... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Inhouse
  • Wolfratshausen
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: LEB®/NH- Workshopteilnehmer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wolfratshausen
Geltinger Str. 14 E, 82515, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Ölwin H. Pichler
Ölwin H. Pichler
Neue Homöopathie nach Körbler®

Jahrgang 1955, Studienabschluss 1984 als Gymnasiallehrer für Deutsch/Geschichte, längere Auslandsaufenthalte im Nahen Osten, Nordafrika, Südamerika, Spanien. Beschäftigung mit Sufismus , Schamanismus und tibetischem Buddhismus. 15 Jahre freiberufliche Kurs- und Beratertätigkeit als humanistisch/transpersonaler Astrologe nach Rhudyar/Arroyo/L. Green, Integrationslehrer für anerkannte Flüchtlinge im Auftrag des UNHCR. Seit 1996 Leiter des naturwissen Ausbildungszentrums in Wolfratshausen

Themenkreis

Die BASIS: Mit Körbler-Zeichen energetische Ungleichgewichte balancieren

Der Körbler-Status: Balance im Meridiansystem herstellen

Aufbauend auf den Techniken und Fertigkeiten, die Sie sich im Workshop erarbeitet haben, lernen Sie jetzt eine grundlegende Balance des menschlichen Meridiansystems durchzuführen. Dabei lernen Sie alle wichtigen Akupunktur- und Systempunkte kennen, an denen die Körbler-Zeichen zur Balancierung der Meridiane eingesetzt werden können. Zuerst einmal jedoch ist es notwendig, dass Sie Ihre bereits erworbene Messtechnik weiter verfeinern, indem Sie mit verschiedenen Strichcodes und Zeichen arbeiten. Danach sind Sie bestens darauf vorbereitet, Messungen am menschlichen Meridiansystem durchzuführen. Konkret heißt das: Durch das Testschema des Körbler®-Status sind Sie bereits nach diesem Basiskurs in der Lage, auf der Grundlage biophysikalischer Testungen an Meridian- und Körbler-Punkten, den Energiestatus eines Menschen – also Blockaden, Über- und Unterenergien – festzustellen und mithilfe der Grundformen der Neuen Homöopathie, den so genannten „Körbler-Zeichen“, zu balancieren. Farbschwingung zur Unterstützung von Umschreibprogrammen
Aufbauend auf den Kenntnissen über das Erstellen von Umschreibungen aus dem Workshop wird Ihnen jetzt gezeigt, wie Sie Farbkarten gezielt einsetzen können, um die spezifische Schwingung von Farben als Verstärker bei Umschreibprogrammen zu nutzen. Auch der Einsatz von Farblicht oder farbigen Kleidungsstücken zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte wird Thema dieses Kurses sein. Besondere Bedeutung kommt hier dem Umkehrzeichen Sinus und seiner Kombination mit ein oder zwei Strichen zu, das aufgrund seiner Wirkung die Potenz hat Farben in der Bioresonanz heil bringend zu verändern. Dazu gehört auch, dass Sie lernen, wie man Bilder, Poster und andere bildliche Darstellungen aus dem Lebensumfeld – falls sich diese im biophysikalischen Test als belastend zeigen – durch den Einsatz von Zeichen bioenergetisch verträglich machen kann.

Überleben in einer verstrahlten Welt
Ein Kurstag ist der Problematik der Elektrosmog-„Verseuchung“ – ein Gesundheitsrisiko von zunehmender Bedeutung – gewidmet.

Dabei werden auch mögliche Gegenstrategien ausführlich behandelt. Sie lernen die verschiedenen elektromagnetischen Einflüsse auf Biosysteme individuell zu testen und es werden Ihnen eine ganze Reihe von Gegenmaßnahmen vorgestellt, die vom Abschirmen auf der physisch-realen Ebene mittels spezieller Farben oder Gewebe bis zu Meditationstechniken reichen, die Sie widerstandsfähiger gegen diese biologisch belastenden Faktoren machen sollen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen