Lebensarbeitszeitkonto - die Alternative zur Rente mit 67!

ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
In Frankfurt Am Main und Hamburg

790 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Vorteile von Langzeitkonten erkenne? Gleitender bz? vorgezogener Eintritt in den Ruhestan? Zeit-Puffer für Familienphasen, Sabbaticals und Weiterbildun? Vorbeugung von Burn-ou? Konkrete Nutzen für unterschiedliche Arbeitnehmergruppe? Langzeitkonten richtig gestalte? Abgrenzung zum "normalen" Zeitkont? Vereinbarkeit mit dem Tarifvertra?
Gerichtet an: Betriebsräte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Hahnstraße 9, 60528, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Amsinckstraße 53, 20097, Hamburg, Deutschland

Themenkreis

KURSZIEL
  • Vorteile von Langzeitkonten erkennen
    • Gleitender bzw. vorgezogener Eintritt in den Ruhestand
    • Zeit-Puffer für Familienphasen, Sabbaticals und Weiterbildung
    • Vorbeugung von Burn-out
    • Konkrete Nutzen für unterschiedliche Arbeitnehmergruppen
  • Langzeitkonten richtig gestalten
    • Abgrenzung zum "normalen" Zeitkonto
    • Vereinbarkeit mit dem Tarifvertrag
    • Ansparung durch Zeit, Geld und / oder Urlaub
    • Führung des Kontos in Geld
    • Anpassung des Kontos an Inflationsrate, Zins- und Tarifentwicklung
    • Richtige Insolvenzsicherung
    • Praxis-Informationen zum Flexi-II-Gesetz und den Rundschreiben der Verwaltungsträger
  • Unterschiedliche Praxis-Beispiele zur bestmöglichen Ausgestaltung
    • "Zeit-Wertpapier" als Prototyp (VW- / Audi-Konzern)
    • Tarifvertrag Chemie
    • Tarifvertrag Metall / Elektro NRW
    • Langfristkonto Deutsche Bank
    • Betriebsvereinbarung der Wieland Werke AG, Ulm
  • Tipps und Empfehlungen zur praktischen Umsetzung
    • Regeln für Einlagen und Entnahmen
    • Einführung von Höchstsalden
    • Mitnahmemöglichkeit zum neuen Arbeitgeber
    • Übertragung auf die Rentenversicherung
  • Mitbestimmung des Betriebsrats
    • Die Initiative ergreifen
    • Sinnvoll und gekonnt mitbestimmen
    • Praxistaugliche Lösungen finden
KURSINHALT
Rente erst mit 67?! Die Brisanz dieses Themas erfordert es, nach sinnvollen Alternativen zu suchen, etwa Langzeit- oder Lebensarbeitszeitkonten. Doch was heißt das? Man arbeitet auf Vorrat und schafft über einen längeren Zeitraum ein geldwertes Zeit-Guthaben. Im Gegenzug kann man zu einem späteren Zeitpunkt bezahlt von der Arbeit freigestellt werden. Meist geht es dabei um eine Verkürzung der Lebensarbeitszeit. Aber auch Sabbaticals oder längere Auszeiten für Kindererziehung oder häusliche Pflege sind möglich. In diesem praxisnah ausgerichteten Seminar erfahren Sie, welchen Gestaltungsrahmen Sie in Sachen Zeitwertkonten als Betriebsrat haben. -
  • Vorteile von Langzeitkonten erkennen
    • Gleitender bzw. vorgezogener Eintritt in den Ruhestand
    • Zeit-Puffer für Familienphasen, Sabbaticals und Weiterbildung
    • Vorbeugung von Burn-out
    • Konkrete Nutzen für unterschiedliche Arbeitnehmergruppen
  • Langzeitkonten richtig gestalten
    • Abgrenzung zum "normalen" Zeitkonto
    • Vereinbarkeit mit dem Tarifvertrag
    • Ansparung durch Zeit, Geld und / oder Urlaub
    • Führung des Kontos in Geld
    • Anpassung des Kontos an Inflationsrate, Zins- und Tarifentwicklung
    • Richtige Insolvenzsicherung
    • Praxis-Informationen zum Flexi-II-Gesetz und den Rundschreiben der Verwaltungsträger
  • Unterschiedliche Praxis-Beispiele zur bestmöglichen Ausgestaltung
    • "Zeit-Wertpapier" als Prototyp (VW- / Audi-Konzern)
    • Tarifvertrag Chemie
    • Tarifvertrag Metall / Elektro NRW
    • Langfristkonto Deutsche Bank
    • Betriebsvereinbarung der Wieland Werke AG, Ulm
  • Tipps und Empfehlungen zur praktischen Umsetzung
    • Regeln für Einlagen und Entnahmen
    • Einführung von Höchstsalden
    • Mitnahmemöglichkeit zum neuen Arbeitgeber
    • Übertragung auf die Rentenversicherung
  • Mitbestimmung des Betriebsrats
    • Die Initiative ergreifen
    • Sinnvoll und gekonnt mitbestimmen
    • Praxistaugliche Lösungen finden

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen