Lebensmitteltechnologie

Zürcher Hochschule
In Wädenswil (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wädenswil (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Studium kombiniert Naturwissenschaften mit lebensmittelspezifischen, ernährungsphysiologischen, kosmetikrelevanten, technischen, ökologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Durch Mitarbeit in Projekten und Forschungsaufträgen aus der Industrie werden das selbstständige Arbeiten, die Kreativität, Teamfähigkeit, Kommunikation und das ganzheitliches Denken aktiv gefördert.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wädenswil
Grüental, Postfach, CH-8820, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Berufslehre mit Berufsmaturität *Gymnasiale Maturität / Fach- oder Handelsmittelschulabschluss *Maturanden-Praktikum

Themenkreis

Die Lebensmitteltechnologie befasst sich mit der konventionellen und innovativen Verarbeitung pflanzlicher und tierischer Rohstoffe zu genussvollen, sicheren und gesunden Lebensmitteln. Nahezu 90 Prozent der heute konsumierten Lebensmittel werden ganz oder teilweise industriell hergestellt.

Als Absolventin oder Absolvent dieses Studiums wissen Sie verantwortungsbewusst mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen, die Herstellungstechnologien umweltschonend zu optimieren und gleichermassen eine ethische Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen.

Das Bachelor-Studium orientiert sich an den anwendungsbezogenen Aufgabenstellungen der Praxis. Es kombiniert Naturwissenschaften mit lebensmittelspezifischen, ernährungsphysiologischen, kosmetikrelevanten, technischen, ökologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen.

Die Ausbildung umfasst die Verfahren der Gewinnung, Veredelung und Haltbarmachung der Lebensmittel bis hin zum Endverbraucher. Berücksichtigt werden dabei auch die Aspekte der Ernährung, Logistik, des Verkaufs, des Marketings und der Qualität sowie rechtliche und betriebswirtschaftliche Einflüsse. Hinzu kommt ein Wahlmodul Kosmetik, welches Kenntnisse in kosmetischen Applikationen praxisnah behandelt.

Studienverlauf

Das dreijährige interdisziplinäre Vollzeitstudium Lebensmitteltechnologie kombiniert ernährungs- und naturwissenschaftliche Fächer mit ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen.

1. Studienjahr: Grundausbildung

  • Naturwissenschaften
  • Herstellen von Lebensmitteln
  • Sensorische Analytik von Lebensmitteln
  • Informatik
  • Betriebstechnik, Mess- und Regeltechnik
  • Kultur, Gesellschaft, Sprachen

2. Studienjahr: Fachspezifische Grundausbildung

  • Betriebswirtschaftslehre, Marketing
  • Logistik und Produktion
  • Herstellen von Lebensmitteln
  • LM-Mikrobiologie, LM-Chemie
  • Ernährung, Toxikologie
  • Lebensmittelrecht, Qualitätsmanagement
  • Kommunikations- und Präsentationstechnik
  • Sprachen

3. Studienjahr: Vertieftes Fachstudium

  • Lebensmitteltechnologie
  • Getränketechnologie
  • Ernährung

Berufliche Perspektiven

Die Lebensmittelingenieure sind Bindeglied zwischen Universitätsabsolventen, technischen Angestellten und Facharbeitern und übernehmen Planungs- und Führungsaufgaben in allen Bereichen der Lebensmittel- und verwandten Branchen. Aufgrund ihrer interdisziplinären Ausbildung sind sie in der Lage, mit Fachleuten aus anderen Gebieten effizient zu kommunizieren.

Die Lebensmittelingenieure (Bachelor of Science ZFH in Lebensmitteltechnologie)

  • befassen sich mit der Umwandlung pflanzlicher und tierischer Rohstoffe in weiter zu verarbeitende Halbfabrikate oder genussfertige Lebensmittel.
  • planen, gestalten und überwachen Be- und Verarbeitungsprozesse so, dass marktgerechte Lebensmittel mit hohem geschmacklichen und ernährungsphysiologischen Wert produziert werden. Dabei gilt es, sowohl die Auflagen des Lebensmittelrechtes als auch des Umweltschutzes zu erfüllen.
  • entwickeln aufgrund laufender Erkenntnisse neue Produkte und planen und bauen Maschinen und Anlagen für die Produktion wie auch für die Verpackung.
  • Eine besondere Herausforderung stellt die weltweite Sicherstellung der Ernährung dar. Es gilt verantwortungsbewusst mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen und die Herstellungs- und Verfahrenstechnologien umweltschonend zu optimieren, aber auch eine ethische Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen.

Anmeldeschluss für das Bachelor-Studium ist jeweils der 31. März.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung** zum Aufnahmeverfahren einmalig CHF 100.- Immatrikulationsgebühr*** für die Einschreibung in die Bachelorstudiengänge einmalig CHF 100.- Semestergebühr für das Bachelor- und Masterstudium inkl. pauschale Prüfungsgebühr pro Semester CHF 680.- Zusätzliche Semestergebühr für ausländische Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz ausserhalb der Schweiz pro Semester CHF 500.- Beitrag Studentenorganisation (VSZHAW) pro Semester CHF 12.-