Life Science Technologies

Fachhochschule Nordwestschweiz
In Muttenz (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Muttenz (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Studium sensibilisiert für Technologietrends und vermittelt fundierte naturwissenschaftliche, ingenieurwissenschaftliche und biomedizinische Kenntnisse. Wichtig sind auch Fächer aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Kommunikation. Im Modul «My Future» bereiten sich die Absolventinnen und Absolventen nach eigenen Bedürfnissen gezielt auf ihre zukünftige Tätigkeit in der Wirtschaft vor.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Muttenz
Gründenstrasse 40, 4132, Basel Land, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ein abgeschlossenes Bachelorstudium ist. Man bewirbt sich also zunächst für den Bachelorstudiengang, um im Anschluss daran, einen Masterabschluss zu erwerben.

Themenkreis

Life Sciences: Tönt nicht nur spannend, sondern ist es auch

«Life Sciences» heisst übersetzt «Lebenswissenschaften». Treffende Bezeichnung, denn es handelt sich um die vielleicht lebendigste Studienrichtung überhaupt.

Wir beschäftigen uns mit der Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie, der Humanmedizin sowie technischer Gebiete. Zudem arbeitet die Hochschule für Life Sciences gezielt marktwirtschaftlich.

Life Sciences-Spezialisten entwickeln beispielsweise neue diagnostische Methoden und helfen mit, Medikamente sowie medizinaltechnische Produkte herzustellen und einzuführen. Die umweltgerechte Herstellung solcher Produkte ist ein weiterer Schwerpunkt. Als Fachleute engagieren sie sich für die Umwelt, erforschen die Grenzen unseres Seins und dringen ein in geheimnisvolle Welten und Techniken von morgen. Etwa die Nanotechnologie, die Biotechnologie oder die Neuroelektronik.

Berufsbild

Die Bachelor-Ausbildung Life Science Technologies LST ist technologisch breit angelegt und primär auf die Bedürfnisse der Life-Sciences- Industrie (d. h. der chemisch-pharmazeutischen und medizintechnischen Branche) sowie verwandter Zuliefer- und Infrastrukturbereiche ausgerichtet. Integratives Verständnis, Umsetzungsoptimierung und Interdisziplinarität sind wichtige Merkmale des Studiums.

Im ersten Teil des Studiums werden die Grundlagen gelegt; anschliessend können die Studierenden in den folgenden Semestern zwischen den Profilrichtungen Biomedizinische Informatik, Medizinaltechnologie, Pharmatechnologie und Umwelttechnologie wählen.

Das Studium sensibilisiert für Technologietrends und vermittelt fundierte naturwissenschaftliche, ingenieurwissenschaftliche und biomedizinische Kenntnisse. Wichtig sind auch Fächer aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Kommunikation. Im Modul «My Future» bereiten sich die Absolventinnen und Absolventen nach eigenen Bedürfnissen gezielt auf ihre zukünftige Tätigkeit in der Wirtschaft vor.

Berufliche Tätigkeitsfelder und Aufgaben

Absolvent/innen des Bachelor-Studiengangs LST sind für berufliche
Tätigkeiten bei unterschiedlichen Arbeitgebern des Life-Sciences-
Umfelds ausgebildet:
– Grossfirmen, KMU und Start-ups der chemisch-pharmazeutischen
Industrie, der medizintechnischen Industrie, Zulieferer und
Gerätehersteller (Medizintechnik, Laborgeräte, Diagnostik)
– Hochschulen, Forschungseinrichtungen, staatliche und private Institute, sowie Infrastrukturbereiche (Spitäler, Umweltämter)
– Dienstleistungsunternehmen (Krankenkassen, Versicherungen)
Typischerweise arbeiten die Absolvent/innen eng mit anderen Berufsgruppen zusammen. Sie übernehmen Aufgaben in der Angewandten
Forschung und Entwicklung, in der Produktion, in der Beratung und
Dienstleistung.

Der Studienplan

Die viersemestrige Grundausbildung vermittelt die fachlichen und
arbeitsmethodischen Grundlagen in den Gebieten Naturwissenschaften
und Medizin, Informatik, Medizinal- und Pharmatechnologie, Ökologie und Umwelt, Kommunikation und Unternehmertum. Nach der Grundausbildung folgt im 5. und 6. Semester das zweisemestrige Vertiefungsstudium. Die Studierenden wählen zwischen vier Vertiefungsrichtungen:

  • Biomedizinische Informatik
  • Medizinaltechnologie:
  • Pharmatechnologie:
  • Umwelttechnologie

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Aufnahmeprüfung (bei nicht prüfungsfreiem Eintritt): CHF 300.– * Einschreibegebühr: CHF 200.– * Studiengebühren: CHF 700.– pro Semester * Schlussprüfungsgebühr: CHF 200.– * Fachhörer / Fachhörerinnen: Gebühr gem. Zahl der Credits, min. CHF 200.–; für 30 Credits pro Semester CHF 700.– * Materialgebühr pro Jahr: CHF 200.– (Verschleiss- und Verbrauchsmaterial) * Lehrmittel, Bücher, Projektarbeit: ca. CHF 1000.– pro Jahr * Anschaffung eines Notebooks obligatorisch: ca. CHF 2500.–

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen