Life Sciences - Natural Resource Sciences

Zürcher Hochschule
In Wädenswil (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wädenswil (Schweiz)
Beschreibung

Der nachhaltige Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen zählt zu den Herausforderungen unserer Zeit. Wirtschaft,Wissenschaft und Politik sind gefordert, wesentlich effizienter mit diesen begrenzt vorhandenen. Gütern umzugehen und entsprechende praxistaugliche Lösungsansätze zu. entwickeln und umzusetzen. Dazu braucht es Spezialisten, die mit einer ganzheitlichen und zugleich analytischen Sichtweise an der Schnittstelle von Natur und Gesellschaft vertraut sind.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wädenswil
Grüental, Postfach, CH-8820, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Fachhochschul-Bachelor müssen eine Abschlussqualifikation im ECTS-Grad A oder B, bzw. einen Notendurchschnitt von mindestens 5,0 (Schweizer Notensystem) nachweisen. *Absolventinnen und Absolventen mit Diplom einer in- oder ausländischen Fachhochschule oder HTL müssen einen Notendurchschnitt von mindestens 5,0 (Schweizer Notensystem) nachweisen. *Uni- oder ETH-Bachelor sind nach Absolvieren einer praxisbezogenen Passerelle zum Master-Studium an der Fachhochschule zugelassen.

Themenkreis

Natur und Gesellschaft

Der nachhaltige Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen zählt zu den Herausforderungen unserer Zeit. Wirtschaft,Wissenschaft und Politik sind gefordert, wesentlich effizienter mit diesen begrenzt vorhandenen Gütern umzugehen und entsprechende praxistaugliche Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Dazu braucht es Spezialisten, die mit einer ganzheitlichen und zugleich analytischen Sichtweise an der Schnittstelle von Natur und Gesellschaft
vertraut sind.

Der Master of Science (MSc) in Life Sciences mit der Vertiefung Natural Resource Sciences richtet sich an künftige Fachkräfte und Entscheidungsträger in der Privatwirtschaft, in der Verwaltung, in NGOs oder im Bildungsund Forschungsbereich.

Studium nach Mass

Einzigartig am Wädenswiler Modell ist das Studium nach Mass. Um den Studierenden beste Qualifikationen entsprechend ihren spezifischen Interessen und Fähigkeiten mitgeben zu können, wird das Studienprogramm jeweils individuell zugeschnitten. Das persönliche Studienportfolio in wählbaren Themenfeldern gestaltet der Studierende
zusammen mit dem Tutor, der ihn über die Studienzeit hinweg betreut. Dieses Mastermodell mit persönlichem Zuschnitt hat sich in Kanada bereits bewährt.

Um möglichst aktuelle, praxisnahe Projektund Forschungsarbeiten im Masterstudiengang anbieten zu können, werden die Studierenden
in laufende Forschungsprojekte des Instituts für Umwelt und Natürliche Ressourcen einbezogen. Die Integration in Forschungsgruppen
bietet eine moderne Lernumgebung und bereitet ideal auf den späteren Berufsalltag vor.

Bindeglied zwischen Natur, Gesellschaft und Wirtschaft

Sollen natürliche Ressourcen auch für kommende Generationen in ausreichenden Mengen und lebenswerten Qualitäten vorhanden sein, müssen neue Wege beschritten werden. An der Schnittstelle von Natur und Gesellschaft gewinnen innovative, praktische Lösungen für den verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen laufend an Bedeutung.

Das Schwergewicht des Studiums liegt auf der Wechselbeziehung zwischen den natürlichen Ressourcen und der gesellschaftlichen Entwicklung. Es werden sowohl die Geistes- und Sozialwissenschaften wie auch die Natur- und Wirtschaftswissenschaften einbezogen - unter Berücksichtigung ökologischer Verantwortung, wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und gesellschaftlicher Solidarität.

Kompetenzen und Tätigkeitsgebiete

Nach Abschluss des Studiums sind Sie in der Lage, Problemstellungen aktueller Entwicklungen zu erkennen und adäquate Lösungsstrategien zu entwickeln. Dazu gehört, Einzelphänomene auf diejenigen zivilisatorischen oder kulturellen Prozesse zu beziehen, auf deren Grundlage sie entstehen. Denn Sie machen die Phänomene letztlich erst verständlich, nachvollziehbar und behandelbar.

Der Anmeldeschluss für Studienbeginn Herbstsemester ist jeweils der 15. April, für Studienbeginn Frühlingssemester der 31. Oktober.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung** zum Aufnahmeverfahren einmalig CHF 100.- Immatrikulationsgebühr*** für die Einschreibung in die Masterstudiengänge einmalig CHF 100.- Semestergebühr für das Masterstudium inkl. pauschale Prüfungsgebühr pro Semester CHF 680.- Zusätzliche Semestergebühr für ausländische Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz ausserhalb der Schweiz pro Semester CHF 500. Beitrag Studentenorganisation (VSZHAW) pro Semester CHF 12.-

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen