Linguistik

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
In Düsseldorf

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-211-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Düsseldorf
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Absolventinnen und Absolventen in einer großen Zahl von Berufsfeldern von großem Nutzen oder sogar unentbehrlich. Dazu gehören die Felder der elektronischen Informationsverarbeitung ebenso wie Kommunikationstraining, Schulung von Sprachtherapeuten und Fremdsprachenlehrenden, eigene Erteilung von Fremdsprachenunterricht, Lehr- und Schulbuchentwicklung, Beratung bei der Texterstellung z.B. von Handbüchern und Anweisungstexten, Tätigkeiten in Medien und Journalismus und v.a.m.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Universitätsstrasse 1, 40225, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist die allgemeine oder die einschlägig fachgebundene Hochschulreife. Das Nähere regelt die Einschreibungsordnung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Themenkreis

Inhalte des Studiums

Der Integrative Bachelorstudiengang „Linguistik“ zeichnet sich dadurch aus, dass er die klassischen Gebiete der Linguistik mit Fremdsprachen, Sprachphilosophie oder Computerlinguistik und Informatik integriert. Studierende können innerhalb des Studienganges zwischen drei Varianten mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung wählen. Mit den Studienvarianten orientiert sich der Studiengang am internationalen Standard für Linguistikstudiengänge.

In den drei Varianten wird eine breite Ausbildung in Linguistik (etwa die Hälfte des Studienvolumens) einschließlich einer linguistischen Spezialisierung mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen kombiniert. Die allgemeine Linguistikkomponente ergibt eine breite Abdeckung aller Kerndisziplinen der Linguistik (Phonetik und Phonologie, Morphologie und Syntax, Semantik und Pragmatik) und die Möglichkeit der Spezialisierung in einem interdisziplinären Gebiet der Linguistik wie Historischer Linguistik, Psycho- und Neurolinguistik, Computerlinguistik und sprachlicher Diversität (Typologie, Soziolinguistik u.ä.); das leisten zur Zeit in Deutschland nur sehr wenige linguistische Abteilungen.

Linguistik mit Schwerpunkt Fremdsprachen umfasst einen großen Block Sprachpraxis in einer Fremdsprache mit guten Vorkenntnissen, die bis zu einem sehr guten Niveau ausgebaut wird, und einen Block Philosophie für Linguisten, in dem die Grundlagen von Argumentation, Sprachgebrauch und Kognition aus philosophischer Perspektive behandelt werden.

Linguistik mit Schwerpunkt Grundlagen umfasst einen großen Block Sprachpraxis in einer Fremdsprache mit guten Vorkenntnissen, die bis zu einem sehr guten Niveau ausgebaut wird, und einen Block Philosophie für Linguisten, in dem die Grundlagen von Argumentation, Sprachgebrauch und Kognition aus philosophischer Perspektive behandelt werden.

Linguistik mit Schwerpunkt Computerlinguistik ist das Spezialisierungsmodul im linguistischen Teil zu einem großen Block Computerlinguistik ausgebaut, der durch einen Block Informatik ergänzt wird. Zusätzlich umfasst auch diese Variante einen Sprachpraxisblock, in einer Fremdsprache mit oder ohne Vorkenntnisse.

Berufliche Anwendungsmöglichkeiten

Fundiertes Wissen über die Komplexität menschlicher Sprachen, wie es die Studienvarianten mit breitem Linguistikanteil vermitteln, ist für Absolventinnen und Absolventen in einer großen Zahl von Berufsfeldern von großem Nutzen oder sogar unentbehrlich. Dazu gehören die Felder der elektronischen Informationsverarbeitung ebenso wie Kommunikationstraining, Schulung von Sprachtherapeuten und Fremdsprachenlehrenden, eigene Erteilung von Fremdsprachenunterricht, Lehr- und Schulbuchentwicklung, Beratung bei der Texterstellung z.B. von Handbüchern und Anweisungstexten, Tätigkeiten in Medien und Journalismus und v.a.m. Die Zusatzqualifikationen in Fremdsprachen, Grundlagen des Sprachgebrauchs oder Computerlinguistik und Informatik, erhöhen die Berufschancen je nach Tätigkeitsfeld erheblich.

Studienbeginn: Wintersemester 2009 :01.10.2009

Bewerbungsfrist : 15.07

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag: 500, Euro Semesterbeitrag: 203,92 Euro

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen