Linux-Distribution und -Release beim Raspberry Pi auslesen

ELektronik-KOmpendium.de
Online

Preis auf Anfrage
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Online
Beschreibung

Linux-Distribution und -Release am Raspberry Pi auslesen Um einen Raspberry Pi in Betrieb zu nehmen empfiehlt sich Raspbian als Linux-Distribution zu verwenden. Doch für manche Lösungen eignet sich ein andere Linux-Distribution besser. Zum Beispiel RaspBMC, OpenElec, Pidora, Risc OS, Arch Linux oder vielleicht sogar Kali Linux. Von außen sieht man einem Linux aber nicht an, welches Linux installiert ist. Doch wenn man ein System noch nicht kennt, ist es gut zu wissen, um welche Linux-Distribution und welches Release es sich handelt. Und vielleicht sogar welcher Linux-Kernel installiert ist. Speziell beim Raspberry Pi ist noch die Firmware-Version interessant. vcgencmd auf dem Raspberry Pi nach-installieren

Wichtige informationen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Linux
Distribution
HTTP
Kernel

Themenkreis

Aufgabe
  1. Welche Linux-Distributions und -Release ist installiert?
  2. Welche Kernel-Version ist installiert?
  3. Welche Firmware-Version ist installiert?
Lösung: Linux-Distribution und -Release auslesen

Die Angaben zur installierten Linux-Distribution und zum Release befinden sich in der Datei "/etc/os-release".

cat /etc/os-release

Beispiel-Ausgabe für die Linux-Distribution Raspbian mit dem Release Wheezy.

PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 7 (wheezy)" NAME="Raspbian GNU/Linux" VERSION_ID="7" VERSION="7 (wheezy)" ID=raspbian ID_LIKE=debian ANSI_COLOR="1;31" HOME_URL="http://www.raspbian.org/" SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums" BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs"

Beispiel-Ausgabe für die Linux-Distribution Raspbian mit dem Release Jessie.

PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 8 (jessie)"
NAME="Raspbian GNU/Linux"
VERSION_ID="8"
VERSION="8 (jessie)"
ID=raspbian
ID_LIKE=debian
HOME_URL="http://www.raspbian.org/"
SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums"
BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs"

Eine vergleichbare Auskunft bekommt man mit:

cat /etc/issue Lösung: Linux-Kernel-Version auslesen

In der Regel ist die Distribution vom Linux-Kernel unabhängig. Das heißt, vom Distributions-Release lässt sich nicht auf den Kernel schließen. Wenn man es genau wissen will, dann hilft "uname".

uname -a

Die Kommandozeile gibt dabei in etwa folgendes aus:

Linux raspi 3.12.22+ #691 PREEMPT Wed Jun 18 18:29:58 BST 2014 armv6l GNU/Linux

oder

Linux jessie 4.1.7-v7+ #817 SMP PREEMPT Sat Sep 19 15:32:00 BST 2015 armv7l GNU/Linux

Zwei Dinge sind hier interessant. Einmal die Versionsnummer des Linux-Kernels, die an dritter Stelle kommt. Und die Prozessor-Architektur auf der der Raspberry Pi läuft. Erkennbar an "armv61" und "armv71". Bei der zweiten Ausgabe handelt es sich um einen Raspberry Pi Version 2. Die Ausgabe davor stammt von der Vorgängerversion.

Etwas ausführlicher, aber weniger übersichtlich ist:

cat /proc/version Lösung: Firmware-Version des Raspberry Pi auslesen

Manchmal will man wissen, welche Firmware-Version auf der SD-Speicherkarte installiert ist, mit der der Raspberry Pi läuft. Dafür hat das Tool "vcgencmd" auf der Kommandozeile einen Ausgabeparameter.

vcgencmd version

Die Kommandozeile gibt dabei in etwa folgendes aus:

Sep 23 2015 12:12:01
Copyright (c) 2012 Broadcom
version c156d00b148c30a3ba28ec376c9c01e95a77d6d5 (clean) (release)

Hier ist das Datum interessant und die Versionsnummer in hexadezimaler Schreibweise.

Weitere verwandte Themen:
  • Systemwerte mit vcgencmd auslesen (Raspberry Pi)
  • vcgencmd auf dem Raspberry Pi nach-installieren
  • Erstinbetriebnahme eines Raspberry Pi
  • Erstkonfiguration eines Raspberry Pi
  • Paketquellen prüfen und ändern (Raspberry Pi)
  • Raspberry Pi: Linux-Distributionen (Raspbian / Kali / NOOBS)
  • Kali Linux und Raspberry Pi

Hinweis: Dieses Tutorial ist Teil einer Aufgaben und Übungen mit dem Raspberry Pi-Reihe, die für Lern- und Ausbildungszwecke erstellt wurde. Die dargestellte Lösung ist Teil einer konkreten Aufgabenstellung, die Schüler, Auszubildende und Studenten, lösen sollen. Deshalb muss der hier aufgezeigte Weg nicht der Optimalfall sein.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen