Linux Fortgeschrittene GRD2

Dk-Computerschule - Dr. Dillmann & Kriebs Gbr
In Gießen

1.275 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0641... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Fortgeschritten
  • Gießen
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    09.01.2017
    weitere Termine
Beschreibung

Aufbauend auf dem Kurs Linux-Grundlagen vertieft dieser Kurs die Kenntnisse, die engagierten Linux-Anwendern und -Administratoren die Anpassung des Systems an ihre Bedürfnisse ermöglichen. Dies umfasst insbesondere die Benutzung der Shell und das Anpassen und Erstellen einfacher, praxisorientierter Shell-Skripte sowie der Umgang mit SQL-Datenbanken. Ferner beschreibt dieser..
Gerichtet an: Erfahrene Anwender und Adminsitratoren

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
auf Anfrage
Gießen
Bahnhofstrasse 67, D-35390, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
-
09.Januar 2017
01.März 2017
18.April 2017
Gießen
Bahnhofstrasse 67, D-35390, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
jeweils von 08.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Kurs Linux-Grundlagen oder äquivalente Vorkenntnisse

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Linux
Linux Fortgeschrittene

Dozenten

n.N. auf Anfrage
n.N. auf Anfrage

Themenkreis

Kursziel: Aufbauend auf dem Kurs Linux-Grundlagen vertieft dieser Kurs die Kenntnisse, die engagierten Linux-Anwendern und -Administratoren die Anpassung des Systems an ihre Bedürfnisse ermöglichen. Dies umfasst insbesondere die Benutzung der Shell und das Anpassen und Erstellen einfacher, praxisorientierter Shell-Skripte sowie der Umgang mit SQL-Datenbanken. Ferner beschreibt dieser Kurs die Möglichkeiten von Linux zur zeitgesteuerten Ausführung von Programmen und zur Anpassung des Systems an Sprachen außer Englisch und die Gepflogenheiten verschiedener Länder. Abgerundet wird der Inhalt durch die Administration des X11-Systems sowie eine kurze Diskussion der Hilfen, die Linux für Behinderte anbietet.

LPI-Lernziele
105.1 Die Shell-Umgebung anpassen und verwenden
105.2 Einfache Skripte anpassen oder schreiben
105.3 SQL-Datenverwaltung
107.2 Systemadministrationsaufgaben durch Einplanen von Jobs automatisieren
107.3 Lokalisierung und Internationalisierung
106.1 X11 installieren und konfigurieren
106.2 Einen Display-Manager einrichten
106.3 Hilfen für Behinderte



Seminarinhalte:

Allgemeines über Shells
  • Shells und Shellskripte
  • Shelltypen
  • Die Bourne-Again-Shell
  • DasWichtigste
  • Login-Shells und interaktive Shells
  • Dauerhafte Konfigurationsänderungen
  • Tastatur-Belegung und Abkürzungen

Shellskripte
  • Einleitung
  • Aufruf von Shellskripten
  • Aufbau von Shellskripten
  • Shellskripte planen
  • Fehlertypen
  • Fehlererkennung

Die Shell als Programmiersprache
  • Variable
  • Arithmetische Ausdrücke
  • Bearbeitung von Kommandos
  • Kontrollstrukturen
  • Überblick
  • Der Rückgabewert von Programmen als Steuergröße
  • Alternativen, Bedingungen und Fallunterscheidungen
  • Schleifen
  • Schleifenunterbrechung
  • Shellfunktionen

Praktische Shellskripte
  • Shellprogrammierung in der Praxis
  • Rund um die Benutzerdatenbank
  • Dateioperationen
  • Protokolldateien
  • Systemadministration

Interaktive Shellskripte
  • Einleitung
  • Das Kommando read
  • Menüauswahl mit select
  • »Grafische« Oberflächen mit dialog

Der Stromeditor sed
  • Einsatzgebiete
  • Adressierung
  • sed-Anweisungen
  • Ausgeben und Löschen von Zeilen
  • Einfügen und Verändern
  • Zeichen-Transformationen
  • Suchen und Ersetzen
  • sed in der Praxis

Die awk-Programmiersprache
  • Was ist awk?
  • awk-Programme
  • Ausdrücke und Variable
  • awk in der Praxis

SQL
  • Warum SQL?
  • Überblick
  • SQL einsetzen
  • Tabellen definieren
  • Datenmanipulation und Abfragen
  • Relationen
  • Praktische Beispiele

Zeitgesteuerte Vorgänge at und cron
  • Allgemeines
  • Einmalige Ausführung von Kommandos
  • at und batch
  • at-Hilfsprogramme
  • Zugangskontrolle
  • Wiederholte Ausführung von Kommandos
  • Aufgabenlisten für Benutzer
  • Systemweite Aufgabenlisten
  • Zugangskontrolle
  • Das Kommando crontab

Lokalisierung und Internationalisierung
  • Überblick
  • Zeichencodierungen
  • Spracheneinstellung unter Linux
  • Lokalisierungs-Einstellungen
  • Zeitzonen

Die Grafikoberfläche X11
  • Der Aufbau des X-Window-Systems
  • Displaynamen und DISPLAY-Variable
  • Arbeitsumgebungen
  • Warum Arbeitsumgebungen?
  • KDE Das K Desktop Environment
  • GNOME
  • Die grafische Oberfläche starten
  • Direkter Start des X-Servers
  • Start des X-Servers mit startx
  • Start des X-Servers über einen Displaymanager
  • Konfiguration von X-Clients

Linux für Behinderte
  • Einführung
  • Tastatur, Maus und Joystick
  • Die Bildschirmdarstellung


Zielgruppe: Erfahrene Anwender und Adminsitratoren

Zugangsvoraussetzung: Für diese Linux Schulung empfehlen wir Ihnen Kenntnisse analog der Schulung Linux-Grundlagen.

Schulungsteilnehmer/innen: 2 bis maximal 7 Personen (Sollte uns zu einem Schulungstermin lediglich eine Anmeldung vorliegen, bieten wir diese Schulung in Absprache als Einzelschulung, mit einem angemessen verkürztem Unfang, zum gleichen Schulungspreis an).

Zusätzliche Informationen

Schulungsdauer: Diese Linux Schulung hat eine Dauer von 3 Schulungstagen mit insgesamt 24 Unterrichtsstunden (1 Ustd. = 45 Min.).

Schulungsteilnehmer/innen:
2 bis maximal 7 Personen (Sollte uns zu einem Schulungstermin lediglich eine Anmeldung vorliegen, bieten wir diese Schulung in Absprache als Einzelschulung, mit einem angemessen verkürztem Unfang, zum gleichen Schulungspreis an).

Anwendesupport nach unseren Seminaren: Nach Ihrem Seminar führen wir die Seminarteilnehmer/innen für 2 Monate als Supportpartner/innen. In diesem Zeitraum unterstützen wir Sie telefonisch oder per Mail bei der täglichen Arbeit auftauchende Fragen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen