Logistikvertrag – Verantwortung für Führungskräfte

DIHK Service GmbH
In Hamburg

365 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Hamburg
Beschreibung

WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.Unternehmer, Geschäftsführung, vertretungsberechtigte leitende Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, einschließlich Versicherungseindeckung und alle, die (zukünftig) „Rahmenverträge“ und Verträge schließen oder Aufträge annehmen/erteilen, sowie Juristen/ Anwälte.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Führungskräfte

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Das Seminar richtet das Augenmerk auf die rechtliche Gestaltung von auf eine bestimmte Dauer angelegten Geschäftsbeziehungen. Ein Logistikvertrag oder ein Rahmenvertrag in und mit Unternehmen des Speditions-, Transport-, Lagerei- und Logistikgewerbes ist neben der Gestaltung der Geschäftsbeziehung auch eine unternehmensgestaltende Aufgabe. Einerseits werden Regelungen zur Haftung getroffen, andererseits bestimmen Preise und Leistungsbeschreibungen die Beziehungen der Vertragsparteien. Gleichzeitig bezieht sich der Logistikvertrag oder der Rahmenvertrag auf die Gestaltung der Arbeitsabläufe und ist damit Ergebnis oder Grundlage einer stetigen Prozessoptimierung. Im Idealfall erfolgt diese Prozessoptimierung auch wirtschaftlich für beide Seiten zum Gewinn. Die Beteiligten binden sich tatsächlich (oder vermeintlich) über einen bestimmten Zeitraum. Das Seminar hat die rechtlichen Vertragsgrundlagen als Schwerpunkt.

1. Ermittlung des Vertragsziels (der beteiligten Parteien)
1.1. Gewinn
1.2. Win-Win
1.3. Konfrontativ / einseitig
1.4. Außervertragliche Abgrenzungen und Einflüsse, wie z.B. Marktmacht, Compliance
1.5. Abwägung: Formalisierung durch Vertrag – Entbürokratisierung durch Fachkenntnisse

2. Grundzüge der Vertragsgestaltung
2.1. Inhalt
2.1.1. Vertragstypen
2.1.2. Leistungen und Gegenleistungen
2.1.3. Haftung, Haftungsbegrenzung und –erweiterung
2.1.4. Wichtige Regelungsbereiche
2.2. Individualvereinbarung
2.3. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
2.3.1. ADSp 2/03/und Scheitern der Verhandlungen
2.3.2. ADSp 2/03/und Nachfolgeempfehlungen der Spediteure, der Verladerverbände (z.B. DTLB)
2.4. Bezug zu Geschäftspapieren (Aufträge, Auftragsbestätigungen, Mustervollmachten
2.5. Betriebsgrundlagen: Wo wird das geregelt ?
Beispiel: vitale Interessen; Digitalisierung
2.6. sonstiges

3. MUSTER – Vertragsgliederung

4. Musterformulierungen (Beispiele)
Dauer, Kündigung, Haftung und Haftungsbegrenzung, Beladung/Entladung, Liefertermine

5. Sonstige Verantwortungsbereiche
5.1. Mindestlohn
5.2. Versicherung
5.3. Werkverträge
5.4. Leiharbeitnehmer
5.5. Gesetzliche Unfallversicherung bei „verzahnten“ Betriebsabläufen
5.6. Sonstige

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen