Mangelernährung in der Altenpflege

Simply Learn- Institut für Bildung und Sprachen
In Oberhausen

49 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02084... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die Fortbildung hat zum Ziel, konkrete Hilfen und Handlungsalternativen aufzuzeigen, um so körpernahe Fixierungen zu reduzieren. Wir beleuchten gemeinsam die rechtlich ethischen Hintergründe, erfahren etwas über alternative Lösungsstrategien, um erste Handlungssicher- heit zu gewinnen. 3 Fortbildungspunkte gem. RegbP.
Gerichtet an: Pflegefachkräfte aller Fachbereiche und Interessierte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Oberhausen
Kantstr. 17, 46145, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Oberhausen
Kantstr. 17, 46145, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Pflegefachkräfte aller Fachbereiche und Interessierte

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Jeder Mensch braucht ein Mindestmaß an Energie und Nahrungsmitteln, um körperlich wie auch geistig fit und leistungsfähig zu sein.

Erhält der Körper nicht genügend Nährstoffe, sind auf Dauer Schwächezustände sowie Störungen im Stoffwechsel mit ernsthaften Erkrankungen die Folge. Die Fortbildung soll Sicherheit im Umgang mit dem Thema vermitteln.

Pflegekräfte sollen die bereits angewendeten Instrumente und ihr bisheriges Vorgehen reflektieren und spezielle Maßnahmen bei mangelernährten Senioren kennen lernen.

Ziel der Fortbildung ist es die pflegefachlichen Aspekte, vor allem bei Menschen mit gerontopsychiatrischen Problemen praxisorientiert zu bearbeiten und die Pflegenden zu einem sicheren Umgang mit dem Thema Mangelernährung zu befähigen.

Seminarinhalte

  • Aktueller Stand zum Thema
  • Ableitung und Risikoerkennung erster Maßnahmen
  • Spezielle Maßnahmen zum Umgang mit gerontopsychiatrisch beeinträchtigten Menschen
  • Anforderungen an Pflegedokumentation und Pflegeplanung
  • Nahrungsverweigerung und pflegerische Sorgfaltspflichten

Zusätzliche Informationen

Zulassung: RegbP
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen