MAS in nachhaltigem Bauen

Berner Fachhochschule
In Burgdorf (Schweiz)

Fr. 4.900 - (4.556 )
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Burgdorf (Schweiz)
Beschreibung

Der MAS in nachhaltigem Bauen richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen in Architektur, Ingenieurwissenschaften und Ökonomie, die ihre Kompetenzen in nachhaltigem Bauen erweitern wollen.
Gerichtet an: Fachpersonen aus der Bauwirtschaft, die ein vertieftes Studium in nachhaltigem. Bauen anstreben als auch an Bestellerinnen und Besteller von Bau und Planungsleistungen, die sich einen Überblick über die aktuellen Methoden und Standards in nachhaltigem Planen und Bauen. verschaffen wollen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Burgdorf
Pestalozzistrasse 20, 3401, Bern, Schweiz
Plan ansehen

Dozenten

Alfred Breitschmid
Alfred Breitschmid
Dr. phil. nat., Naturwissenschafter,

Prof. Bachelor Architektur BFH-AHB

Andrea Rüedi
Andrea Rüedi
Dipl. Architekt SIA SWB, Studiengangleiter CAS Grundlagen für nachhalt

Kai Babetzki
Kai Babetzki
Transsolar Klimaengeneering AG, Stuttgart

Themenkreis

Fünf schweizerische Hochschulen bieten gemeinsam den neuen MAS in nachhaltigem Bauen an. Der MAS besteht aus mehreren Modulen, jedes für sich auch als Zertifikartskurs CAS wählbar und ermöglicht damit ein individuelles, den persönlichen Interessen entsprechendes Curriculum.

Durchgehende Themen im Ausbildungsmodell sind Nachhaltigkeit, Energie, Architektur, Management und Interdisziplinarität.

Im MAS werden aktuelle, zukunftsorienterte Methoden und Modelle für nachhaltiges Bauen vermittelt. Das Denken in Kreisläufen (Life Cycle Analysis) gehört ebenso dazu, wie die Berücksichtigung der benötigten Energie bei der Produktion von Baustoffen. Die Nutzung von erneuerbaren und natürlichen Ressourcen, die Entwicklung energieeffizienter Projekte, die qualitätsvolle, gestalterische Umsetzung, sowie die Optimierungin der Betriebsphase sind weitere wichtige Aspekte.

Lehrinhalte:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können nach diesem Zertifikatslehrgang Bauprojekte hinsichtlich ihrer soziokulturellen, ökonomischen und ökologischen Auswirkungen beurteilen. Sie können Kriterien für die Beurteilung von Baustoffen, Konstruktionen und Energiesystemen über ihren ganzen Lebenszyklus festlegen, anwenden und interpretieren. Sie kennen die aktuellen Standards und Methoden für nachhaltiges Bauen, wie Minergie-ECO. Sie können Zielsetzungen für energieinnovative, Ressourcen schonende Projekte und Konstruktionen definieren und mit Einbezug der Life-cycle-Kosten argumentieren.
Die vermittelten Konzepte werden durch die Analyse und Besichtigung von beispielhaften, zukunftsweisenden Bauwerken im Dialog mit deren Bauherren und Planern veranschaulicht und in einer selbständigen
Arbeit, die das ganze Modul begleitet, vertieft.

Lehr- und Lernformen:
• Gruppen- und Einzelarbeiten
• Kontaktstudium: Vorlesungen, Seminare mit Bearbeitung von Fallbeispielen und Kurzübungen
• Geführtes Selbststudium: Projektarbeit an Fallbeispielen, Analyse beispielhafter Bauten, Modularbeit
• Freies Selbststudium: Aufarbeiten der Literatur, Seminarbeitrag, Modularbeit

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Bei einer Abmeldung im Zeitraum zwischen 28 und 7 Tagen vor dem Kursbeginn werden 20 % der Teilnahmegebühr verrechnet. Bei einer späteren Abmeldung bzw. bei Nichterscheinen wird die volle Gebühr verrechnet. Sie können eine Ersatzperson anmelden, welche die Aufnahmebedingungen erfüllt.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen