Maschinenbau

Fachhochschule Bingen
In Bingen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06721... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Bingen
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel der Ausbildung ist es, die Studierenden zu befähigen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden sowie gesicherte praktische Erfahrungen anzuwenden, sowie selbstständig und auch im Team fachspezifische. Probleme zu analysieren und Lösungen zu entwickeln. Die Studierenden. sollen damit in die Lage versetzt werden, in dem breiten Spektrum von Berufstätigkeiten des Maschinenbaus erfolgreich arbeiten und sich den wandelnden Anforderungen anpassen zu können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bingen
Berlinstrasse 109, 55411, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Eingangsvoraussetzung für das Bachelor-Studium ist die allgemeine Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife. Studienbewerber, die nach der 12. Klasse das Gymnasium verlassen haben, können die Zulassung zum Fachhochschulstudium durch ein einjähriges, gelenktes Praktikum erlangen. Nach dem Landeshochschulgesetz können auch Personen mit einer qualifizierten Berufsausbildung und einer zweijährigen Berufspraxis nach einem Probestudium und einer Eignungsfeststellung zugelassen werden.....

Themenkreis

Im Studiengang Maschinenbau wird eine anwendungsbezogene Ausbildung auf wissenschaftlicher Grundlage vermittelt. Ziel der Ausbildung ist es, die Studierenden zu befähigen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden sowie gesicherte praktische Erfahrungen anzuwenden, sowie selbstständig und auch im Team fachspezifische Probleme zu analysieren und Lösungen zu entwickeln. Die Studierenden sollen damit in die Lage versetzt werden, in dem breiten Spektrum von Berufstätigkeiten
des Maschinenbaus erfolgreich arbeiten und sich den wandelnden Anforderungen anpassen zu können.

Das 6-semestrige Studium bildet zur Maschinenbau-Ingenieurin bzw. zum Maschinenbau-Ingenieur aus.

Dieser Studiengang löst den bisherigen Diplomstudiengang Maschinenbau ab. Diese Umstellung richtet das Studienangebot auf internationale Standards aus, macht den Abschluss international vergleichbar und erleichtert den Studierendenaustausch.

Tätigkeitsfelder

Kein Bereich des menschlichen Lebens kommt heute ohne Ingenieurleistung aus, so sind die Ingenieure auch die größte Akademikergruppe in Deutschland, ein wesentlicher Anteil davon sind Maschinenbauingenieure. Klassische Einsatzfelder der Maschinenbauingenieure sind die Entwicklung, die Fertigung und der Vertrieb neuer Produkte, die Planung und der betrieb von Maschinen und Anlagen sowie die umweltgerechte Wiederverwertung und Deponierung von benutzten Produkten. Maschinenbauingenieure arbeiten vorwiegend in mittleren und großen Industriebetrieben. Neben der fachlichen Qualifikation sind Fähigkeiten gefragt, die mit Organisationstalent, unternehmerischem Denken, Kostenbewusstsein, Kundenorientierung und Umgang mit Menschen zu tun haben.

Das Maschinenbau-Studium an der FH Bingen eröffnet die Möglichkeit vielfältiger Tätigkeiten in fast allen Industriebranchen. Das Studium vermittelt den Studierenden die grundlegenden Prinzipien, Konzepte und Methoden des Maschinenbaus sowie umfassende Fertigkeiten, um Maschinen, Anlagen und Fahrzeuge und deren Komponenten unter vorgegebenen technischen und ökonomischen Randbedingungen zu entwickeln. Die Studierenden erwerben neben den notwendigen technischen Kompetenzen die Fähigkeit, ihre Gedanken und Ideen zu kommunizieren und im Team zu arbeiten.

Studienaufbau

Das Maschinenbau-Studium ist ein grundständiges Vollzeitstudium mit einer Regelstudiendauer von 6 Semestern. Das Studium ist in drei Abschnitte gegliedert:

Semester 1 bis 3

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche und die ingenieurwissenschaftliche Grundlagen

Semester 4 und 5

  • Anwendungsbezogene Fächer, Wahlmodule aus den Bereichen Automobiltechnik oder Produktentwicklung sowie fachübergreifende Module

Semester 6

  • Betreute Praxisphase und abschließende Bachelor-Arbeit in der Industrie

Das Studium ist modularisiert und umfasst ein Studienvolumen von 180 ECTS-Punkten (ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System). ECTS-Punkte werden auch als Credits, Leistungspunkte, Kreditpunkte oder Studienpunkte bezeichnet.

Dieses System soll die Mobilität in Europa durch die gegenseitige Anrechnung der Studienleistungen fördern. Die ECTS-Punkte beschreiben den angenommenen Arbeitsaufwand von Studierenden. Dabei entspricht 1 ECTS-Punkt 30 Arbeitsstunden. Der zeitliche Gesamtaufwand für ein Modul setzt sich zusammen aus den Präsenzzeiten für Vorlesungen, Übungen und Praktika, aus Vor- und Nachbereitungen im Selbststudium sowie aus Zeiten für die Prüfungsvorbereitung.

Das Maschinenbau-Studium beginnt im Wintersemester (Anfang Oktober). Dem Studienbeginn vorgeschaltet, wird im September ein Mathematik-Vorkurs angeboten. Der Antrag auf Zulassung zum Maschinenbau-Studium für das erste Semester ist bis spätestens 15. Juli des jeweiligen Jahres beim Studierendensekretariat der Fachhochschule einzureichen.

....voraussetzungen

Für die Zulassung zum Maschinenbau-Studium ist weiterhin ein 12-wöchiges, fachbezogenes Vorpraktikum erforderlich. Das Vorpraktikum muss vor Aufnahme des Studiums beendet sein. Eine abgeschlossene technische Ausbildung oder eine dem Praktikum gleichwertige Tätigkeit kann angerechnet werden

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Das Erststudium ist in Rheinland-Pfalz zurzeit gebührenfrei, es sind im Semester lediglich die Beiträge an das Studentenwerk und an den AStA zusammen in Höhe von etwa EUR 100 zu entrichten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen