Maschinenbau

Technische Hochschule Ingolstadt
In Ingolstadt

450 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08419... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Ingolstadt
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Maschinenbaustudium an der Hochschule Ingolstadt vermittelt fundierte ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse. Die praktische Umsetzung der Studieninhalte erfolgt u.a. an Motor- und Rollenprüfständen, am Windkanal, im Werkzeugmaschinenlabor, an Prüfeinrichtungen für Bauteile und Werkstoffproben oder im Energietechniklabor. Daneben nimmt die virtuelle Produktentwicklung mit zum Beispiel CAE, CAD/CAM, FEM oder Simulation einen hohen Stellenwert ein.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ingolstadt
Esplanade 10, 85049, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Allgemeine Informationen
Der Studiengang Maschinenbau ist die klassische, zukunftsweisende Ausbildung für Ingenieure. Maschinenbau-Ingenieure/-innen entwickeln neue Produkte, organisieren moderne Fertigungsprozesse, arbeiten im technischen Produkt- und Projektmanagement oder sind beratend tätig. Sie arbeiten u.a. für Unternehmen des Automobilbaus, der Luftfahrtindustrie, des Werkzeugmaschinenbaus, der Ingenieurberatung, im öffentlichen und anderen Bereichen.

In Projektstudien arbeiten die Studierenden mit Unternehmen an Problemstellungen aus der aktuellen betrieblichen Praxis. Durch die Arbeit in kleinen Teams erwerben sie neben fachlichem Know-how auch soziale Kompetenzen.

Die Regelstudienzeit umfasst sieben Studiensemester. Der Studiengang gliedert sich in zwei Studienabschnitte. Der erste Studienabschnitt umfasst zwei theoretische Studiensemester. Der zweite Studienabschnitt umfasst vier theoretische Semester und ein praktisches Studiensemester, das als fünftes Studiensemester geführt wird.

Der erste Studienabschnitt beinhaltet Vorlesungen und Praktika u.a. in Ingenieurmathematik, Informatik, Physik, Konstruktion, Maschinenelemente, Mechanik und Thermodynamik. Fächer wie Maschinendynamik, Mess- und Regelungstechnik, Strömungsmechanik, Fertigungstechnik oder Elektrische Antriebe kommen im zweiten Studienabschnitt hinzu. Ab dem sechsten Semester spezialisieren sich die Studierenden in einem der folgenden Studienschwerpunkte: Entwicklung und Konstruktion, Produktion und Logistik und Fahrzeugtechnik.

Allgemeinwissenschaftliche Fächer wie Rhetorik oder Moderationstechnik runden das fachspezifische Studienangebot ab.

Hochschule dual
Unter dualem Studium versteht die Hochschule Bildungsangebote, in denen die Studierenden neben ihrem regulären Studium vertraglich an Unternehmen gebunden sind, um dort in einem so genannten Verbundmodell eine gewerbliche oder kaufmännische Berufsausbildung zu absolvieren oder in einem Stipendiatenmodell eine vertiefte Praxis zu erhalten.

Im Studiengang Maschinenbau besteht die Möglichkeit, parallel zum regulären Maschinenbaustudium einen Ausbildungsberuf im Handwerk im Bereich Metallbauer, Feinwerkmechaniker, Kraftfahrzeugmechatroniker oder Land- und Baumaschinentechnik zu absolvieren. Außerdem können besonders begabte Studierende im Rahmen des StEP-Programms bei der AUDI AG das Studium mit einer Ausbildung zum Mechatroniker bzw. Kfz-Mechatroniker (IHK-Abschluss) verbinden.

Internationalität
Mit dem Bachelor of Engineering erwerben die Studierenden bereits nach sieben Semestern einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Mit einem in unmittelbarer Folge angebotenen Master-Studiengang können sich die Absolventen vertiefte Kenntnisse im Automotive Engineering oder in der Technischen Entwicklung aneignen. Der Masterabschluss eröffnet den Weg zu einem weiterführenden Promotionsstudium. Mit einem Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen der Hochschule Ingolstadt in Europa, Afrika, Amerika, Asien und Australien können die Studierenden ihr Studium international ausrichten.

Schwerpunkte

  • Entwicklung und Konstruktion: CAD, Computer Aided Engineering, Betriebsfestigkeit und Bruchmechanik, Versuchstechnik, Leichtbauwerkstoffe
  • Produktion und Logistik: Fertigungsorganisation, Produktionsplanung und Logistik, Qualitätssicherung, Automatisierungssysteme, Simulationssysteme in der Produktion
  • Fahrzeugtechnik: Antriebstechnik, Fahrzeugphysik, Karosserietechnik, Oberflächentechnik, Hybridantriebe

Aufau des Studiums
Erster Studienabschnitt: Semester 1-2
Technische und Betriebswirtschaftliche Lern- und Arbeitstechniken, Ingenieurmathematik, Ingenieurinformatik, Werkstofftechnik, Statik, Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, Englisch, Konstruktion, Festigkeitslehre, Thermodynamik, Fertigungsverfahren, Projekt- und Qualitätsmanagement

Zweiter Studienabschnitt: Semester 3-7
Maschinenelemente, Konstruktion und CAD, Dynamik, Thermodynamik, Strömungsmechanik, Finite Elemente Methode, Kosten- und Investitionsmanagement, Maschinendynamik, Messtechnik, Regelungstechnik, Betriebsorganisation und Industriebetriebslehre, Wahlpflichtfächer, Praxissemester, Studienschwerpunkte, Bachelorarbeit

Studienbeginn ist zum Wintersemester (1. Oktober).

Bewerbung
Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni für das darauf folgende Wintersemester. Die Anmeldung erfolgt innerhalb des Anmeldezeitraums direkt bei der Hochschule Ingolstadt per Online-Formular, das ab Anfang Mai für das darauf folgende Wintersemester im Internet verfügbar ist.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Gebühren: Studienbeitrag: 450,- € + Studentenwerksbeitrag: 42,- € - insg. 492,- €


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen