Maschinenbau - Dual

Hochschule Hof
In Hof

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
09281... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Hof
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Der Maschinenbauingenieur ist nicht nur auf die Branche des Maschinen- und Anlagenbaus beschränkt, sondern arbeitet in der Fahrzeugindustrie, der Feinmechanik, der Luftfahrt-industrie und in der kunststoffverarbeitenden Industrie um nur einige wichtige Branchen zu nennen. In der arbeitsteiligen Organisation sind auch Ingenieurdienstleister vom TÜV über Automobil-Entwicklungsbüros bis zu kleinen Konstruktions- und Planungsbüros ein zahlenmäßig bedeutender Posten bei den Arbeitsplätzen für Maschinenbauer.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hof
Alfons-Goppel-Platz 1, 95028, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung: • Allg. Hochschulreife o. Fachhochschulreife • Ausbildungsvertrag mit einem am Programm beteiligten Unternehmen

Themenkreis

Die Berufschancen für Maschinenbauer sind hervorragend. Der Maschinenbau ist der wichtigste Industriezweig Deutschlands. Der Maschinenbau-Ingenieur ist die am meisten nachgefragte Ingenieurqualifikation, wegen seiner großen, flexiblen Einsatzmöglichkeiten.

Die Arbeitsaufgaben reichen von Konstruktionstätigkeiten, der Produktentwicklung über Produktion und Bearbeitung bis zur qualifizierten Vertriebstätigkeit. Selbstverständlich stehen alle Leitungsfunktionen einem geeignetem Ingenieur offen.

Der Maschinenbauingenieur ist nicht nur auf die Branche des Maschinen- und Anlagenbaus beschränkt, sondern arbeitet in der Fahrzeugindustrie, der Feinmechanik, der Luftfahrt-industrie und in der kunststoffverarbeitenden Industrie – um nur einige wichtige Branchen zu nennen. In der arbeitsteiligen Organisation sind auch Ingenieurdienstleister – vom TÜV über Automobil-Entwicklungsbüros bis zu kleinen Konstruktions- und Planungsbüros – ein zahlenmäßig bedeutender Posten bei den Arbeitsplätzen für Maschinenbauer.

Bekanntermaßen ist Franken eine der dichtesten Industrieregionen Europas. Untersuchungen gehen vom 3. Platz bezüglich der Industriedichte aus. Die bedeutendesten Branchen sind die allgemeine metallverarbeitende Industrie, mit einer Vielzahl von mittelständischen Maschinen- und Werkzeugbauunternehmen, die Automobilzulieferer und die kunststoffverarbeitende Industrie. Nach Aussage der IHK Bayreuth ist der Maschinenbau nach der Kunststoffverarbeitung der zweitstärkste Bereich in ihrem Gebiet.

Die Hochschule Hof bietet ab WS2008 die Ausbildung zum Maschinenbauingenieur (Bachelor) an. Als Vertiefungsrichtungen können die Studierenden zwischen Produktion, Wasser- und Umwelt sowie Textilmaschinen wählen.

Das Programm Hochschule Dual verbindet alle Vorteile, die bei der Entscheidung für die Zeit nach dem Erlangen der Hochschulreife
ins Gewicht fallen: Die Praxisnähe einer Ausbildung im Unternehmen mit einer entsprechenden Vergütung und die Wissenschaftlichkeit eines Studiums. Diese Studienform stellt natürlich hohe Anforderungen an Sie. Eine große Leistungsbereitschaft und Zielorientierung sind unabdingbare Voraussetzungen. Doch die positiven Aspekte überwiegen eindeutig.
Die finanzielle Absicherung von Anfang an ist dabei nur ein Punkt. Ausschlaggebend ist der fließende Übergang zwischen Ausbildung
und Beruf. Denn das während der Studienzeit erworbene Know-how können
Sie zeitnah direkt im Ausbildungsbetrieb umsetzen. Und die Praxisfähigkeiten werden durch die neuen theoretischen Kompetenzen
neu gewichtet.Nach Absolvieren des Programms Hochschule Dual können Sie also Ihre weitere berufliche Karriere aufbauen auf einem soliden,
praxisnahen und zugleich akademischen Fundament. Und diese Kombination wissen auch die Personalentscheider im Unternehmen
zu schätzen.

In Kooperation mit der Lorenz-Kaim-Berufsschule Kronach bzw. der Berufsschule Marktredwitz-Wunsiedel und verschiedenen Partnerunternehmen der Region.

Gesamtdauer 4,5 Jahre:
1. Jahr Berufsausbildung im Unternehmen und IHK-Zwischenprüfung
2. Jahr Studium Grundlagenbereich
3. Jahr Studium Kernbereich
4. Jahr Praxissemester und IHK-Abschlussprüfung; Studium Spezialisierungsbereich
5. Jahr Studium Spezialisierungsbereich;Erstellung Bachelor-Arbeit
Semesterferien: betriebliche Praktika und Blockunterricht an der Berufsschule

Bewerbungsfrist für Wintersemester 01.05.-15.06.

Studienbeginn zum Wintersemester.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studienbeiträge an unserer Hochschule betragen ab Wintersemester 08/09 für alle Studiengänge einheitlich 400 € Semesterbeitrag 35 Euro pro Semester.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen