Maschinenbau - Konstruktion und Entwicklung (MKE)

Hochschule Konstanz Technik Wirtschaft und Gestaltung
In Konstanz

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
/ (0)... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Konstanz
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Studienplan ist so ausgelegt, dass ein breites Grundwissen vermittelt wird und so die Voraussetzungen für eine spätere Spezialisierung geschaffen werden. Neben den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern wie z.B. Mathematik, Physik und den ingenieurwissenschaftlichen Fächern bilden die nichttechnischen Fächer wie Betriebswirtschaftslehre, Fremdsprachen sowie Organisation und Führung einen weiteren Schwerpunkt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Konstanz
Brauneggerstrasse 55, D-78405, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

# Fachhochschulreife (oder äquivalent)

Themenkreis

In dem Bachelor-Studiengang Maschinenbau/Konstruktion und Entwicklung (MKE) steht die Planung, Entwicklung, Auslegung und insbesondere die Konstruktion von Maschinen, Apparaten und Anlagen im Mittelpunkt. In dieser Ausbildung werden die Grundlagen des allgemeinen Maschinenbaues vermittelt und in einer der zwei Vertiefungsrichtungen Kraftfahrzeugtechnik und Energietechnik angewendet und vertieft. Die anwendungsbezogene Umsetzung von Theorie in Praxis orientiert sich an den auf die Absolventen wartenden beruflichen Aufgaben. Die Lehrinhalte werden fortlaufend den Anforderungen der beruflichen Praxis und den wissenschaftlichen Entwicklungen angepasst. Es wird dabei nicht nur ,,Stoff" vermittelt, sondern es sollen Fähigkeiten entwickelt werden, um die Probleme der beruflichen Praxis erfolgreich lösen zu können. Da hierzu auch Wissen benötigt wird, das über die Grenzen definierter Studienfächer hinausreicht, werden während des Studiums kreativitätsfördernde Techniken, fächerübergreifendes Wissen und Sprachkompetenz vermittelt.

Damit verfolgt der Studiengang Maschinenbau/Konstruktion und Entwicklung das Ziel, seine Studierenden durch die praxisbezogene Vermittlung eines breit angelegten und soliden Basiswissens, unter Wahrung einer größtmöglichen fachlichen Flexibilität, auf die spätere berufliche Tätigkeit vorzubereiten. Grundlagen dieser Zielsetzung sind:

  • ein ausgewogenes Zusammenwirken von mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Fächern
  • das Einbeziehen des politischen, sozialen, rechtlichen und ökologischen Umfeldes der Technik in das Studienprogramm, wobei Spezialwissen, das sich in der Berufspraxis schneller und effektiver aneignen lässt, ausgeklammert wird
  • die Integration eines Praxissemesters in den Studiengang und die Betonung des Praxisbezugs auch in der Lehre durch Übungen, Praktika, Seminare und Exkursionen
  • ein enger Kontakt zur Industrie durch Beteiligung von Professoren und Studierenden im Rahmen von Studien- und Diplomarbeiten an der Verbesserung und Entwicklung von Produkten und Verfahren
  • eine eigenständige angewandte Forschung, soweit es die personellen und finanziellen Voraussetzungen zulassen

Seit dem Sommersemester 2004 hat der Fachbereich Maschinenbau alle Diplomstudiengänge auf das Bachelor-System umgestellt. Studierende erwerben im neuen Studiengang (MKE) nun den Abschluss "Bachelor of Engineering" und können sich bei guten Leistungen danach in einem Master-Studiengang weiterqualifizieren.

Die Vorteile des Bachelor Systems:

  • Der erste berufsqualifizierende Abschluss "Bachelor of Engineering" wird nach bereits sieben Semestern erreicht.
  • Durch die Einführung von Studienmodulen und des internationalen Credit-Systems ist es problemlos möglich, während des Studiums für ein oder zwei Semester an einer anderen Hochschule, insbesondere auch im Ausland zu studieren. Der Fachbereich Maschinenbau hat Kontakte zu verschiedenen ausländischen Hochschulen.
  • Die Lehrpläne für die Studiengänge MKE (Maschinenbau - Konstruktion und Entwicklung) und MEP (Maschinenbau - Betriebs- und Fertigungstechnik) sind im Grundstudium, also in den ersten beiden Semestern identisch. Deswegen ist es problemlos möglich, nach zwei Semestern in den Nachbarstudiengang zu wechseln, wenn es sich zeigen sollte, dass die eigenen Begabungen dort besser eingebracht werden können
  • Die Anzahl der Semesterwochenstunden wurde im Bachelor-Studium deutlich gegenüber dem Diplom-Studium reduziert. Dies gibt Freiräume für neue Lehr- und Lernformen.
  • Im Bachelor-Studiengang MKE werden im ersten Semester in der Veranstaltung "STS - Selbstmanagement, Teamarbeit, Studienerfolg" wesentliche Schlüsselqualifikationen (so genannte Soft-Skills) vermittelt. Beispiele hierfür sind Präsentationstechnik, Lernmethodik, Teamfähigkeit, Projektmanagement, Zeit- und Selbstmanagement. Diese Soft-Skills ermöglichen es den Studierenden, sich besser als bisher in neue Themen selbstständig oder im Team einzuarbeiten. Während des gesamten Bachelor-Studiums werden in vielen Lehrveranstaltungen diese neuen und effizienteren Lehr- und Lernmethoden erprobt und geübt.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Es besteht für Sie unabhängig von der eventuellen Ausnahme/ Befreiung von derStudiengebühr (500,00 EUR) in jedem Fall eine Zahlungspflicht für denVerwaltungskostenbeitrag und den Studentenwerksbeitrag (zusammen 92,70 EUR).

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen