Maschinenwesen

Technische Universität München
In Garching

2.168 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49-89... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Garching
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

das Ziel des Studiengangs auf wissenschaftlicher Grundlage selbstständig und verantwortungsbewusst zu erreichen. Das Eignungsgespräch erstreckt sich auf die Motivation des Bewerbers für den Masterstudiengang Maschinenwesen und die in Nr. 1 aufgeführten Eignungsparameter. Fachwissenschaftliche Kenntnisse, die erst in dem Masterstudiengang Maschinenwesen vermittelt werden sollen, entscheiden nicht. In dem Gespräch muss der Bewerber den Eindruck bestätigen, dass er für den Studiengang geeignet ist. Mit Einverständnis des Bewerbers kann ein studentischer Vertreter als Zuhörer zugelassen werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Garching
Boltzmannstraße 3, 85748, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Qualifikation für den Masterstudiengang Maschinenwesen wird nachgewiesen durch: 1.nachstehende Hochschulabschlüsse: a) einen an einer inländischen Universität erworbenen qualifizierten Bachelorabschluss im Studiengang Maschinenwesen oder vergleichbaren Studiengängen b) einen an einer ausländischen Universität erworbenen international anerkannten qualifizierten Bachelorabschluss in den unter Buchst. a) genannten Studiengängen c) einen an einer inländischen Fachhochschule erworbenen, qualifizierten Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss in den unter Buchst. a) genannten Studiengängen...

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Beschreibung des Studiengangs

Die wirtschaftliche Zukunft des Standorts Deutschland basiert auf dem internationalen Erfolg unserer produzierenden Industrie. Ohne erhebliche Güterproduktion im Anlagen-, Maschinen- und Fahrzeugbau, in der Luft- und Raumfahrt, in der Energie- und Medizintechnik wäre der Entwicklung innovativer neuer Materialien und Produktionstechniken der Boden entzogen und viele Arbeitsplätze gefährdet. Die Arbeitsprozesse in der Industrie betreffen die moderne Rechner-gestützte Produktentwicklung, die Produktion und den Betrieb und die Entsorgung. Vor allem die Multidisziplinarität ist es, die sich in den High-Tech-Produkten in Form von Hochleistungswerkstoffen, Mikroelektronik und Software widerspiegelt und die ständig neue Herausforderungen an die Technikbeherrschung aufkommen läßt. Es ist vorrangig die Aufgabe der Maschinenbau-Ingenieure, dieses umfangreiche Aufgabenfeld in der Industrie zu verantworten. Der Ingenieur analysiert und kreiert Ideen und Lösungen, er entwickelt, erprobt und fertigt Produkte und besorgt ihren sicheren Betrieb zum Wohle unserer Gesellschaft. Der Ingenieur berät und organisiert und er forscht in den technischen Wissenschaften. Dazu braucht er umfangreiches Wissen. Die Fakultät für Maschinenwesen bietet mit ihren 30 Lehrstühlen und 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jungen Menschen eine attraktive Ausbildung mit fundierten naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen und einer großen Breite, die der persönlichen Neigung der Studierenden entgegenkommt und ihnen zukunftssichere Berufschancen eröffnet. Der hochmoderne und doch sehr sympathische Fakultätsneubau auf dem Forschungsgelände Garching bietet exzellente Studienbedingungen in gut ausgestatteten Hörsälen und Seminarräumen. In den Labors und Übungsräumen stehen etwa 3500 Rechner für Lehre und Forschung zur Verfügung.

Studienrichtungen

Mit dem Masterstudiengang „Maschinenwesen“ sollen die naturwissenschaftlich – technisch interessierten Studierenden die Möglichkeit haben, ihre bereits erworbenen Kenntnisse (z.B. Bachelorstudium) weiter zu vertiefen, ohne dass eine branchenspezifische Festlegung erfolgen muss. Absolventen dieses Studienganges sind in der Lage, komplexe wissenschaftliche Aufgaben zu lösen und F&E Projekte durchzuführen. Mit einer Ausbildung, welche grundlagen- und anwendungsorientierte Fächer in einem ausgewogenem Maße anbietet, wird den Absolventen die Möglichkeit eines Berufeinstieges innerhalb einer breiten Branchenpalette gegeben.

Studienschwerpunkte
# Bio- und Umweltverfahrenstechnik
# Elektronik und Informatik
# Ergonomie
# Fahrzeugtechnik
# Flugantriebe und Strömungsmaschinen
# Flugsystemdynamik
# Fluidverfahrenstechnik
# Informationstechnik
# Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
# Kunststoffe und medizinische Implantate
# Leichtbau- und Funktionsstrukturen
# Logistik
# Luftfahrttechnik/Flugdynamik
# Medizintechnik
# Mikrotechnik
# Numerische Mechanik
# Numerische Simulation
# Partikel- und Nanoprozesstechnik
# Produktionsmanagement
# Produktionssysteme
# Produktionstechnik
# Raumfahrttechnik
# Regelungstechnik
# Strömungs- und Flugphysik
# Systematische Produktentwicklung
# Thermo-Fluiddynamik
# Umweltverträgliche Energiesysteme
# Verbrennungsmotoren
# Werkstofftechnik

Praktikum

Wenn aus dem Erststudium kein mindestens 8-wöchiges Industriepraktikum nachgewiesen werden kann, ist ein 8-wöchiges Industriepraktikum erforderlich

Studienbeginn

zum Winter- und Sommersemester

Bewerbungsschluss

31. Mai für das WS, 31. Dezember für das SS

Regelstudienzeit (in Semestern) :-4

Unterrichtssprache

Deutsch

...voraussetzungen

d) einen an einer inländischen Universität erworbenen Diplom-, Magister-, Staats-examens- oder Masterabschluss in den unter Buchst. a) genannten Studiengängen oder
e) einen an einer ausländischen Hochschule erworbenen Abschluss, der den unter Buchst. c) und d) genannten Abschlüssen gleichwertig ist oder

f) einen Diplomabschluss in den unter a) genannten Studiengängen, der an einer inländischen Berufsakademie erworben wurde, die den Kriterien des KMK-Beschlusses vom 29. September 1995 entspricht, oder
g) einen an einer inländischen Berufsakademie erworbenen Abschluss in einem akkreditierten Bachelor- oder Masterstudiengang in den unter a) genannten Studiengängen;

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Pro Semester fallen an: * Studiengebühren (500,- €) * Studentenwerksbeitrag (42,- €)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen