Material- und Verfahrenstechnik

Zürcher Hochschule
In Winterthur (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Winterthur (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Du interessierst dich für Technik? Nur Physik, Chemie, oder Maschinentechnik zu studieren ist dir zu einseitig? Neue Materialien und Produkte aus Mikro- und Nanotechnik, Medizin, Automobilbau oder Luft- und Raumfahrt faszinieren dich? Du möchtest das Gelernte auch möglichst gleich in der Praxis ausprobieren? Lernen in kleinen Gruppen mit individueller Betreuung statt anonyme Grossveranstaltungen bringt dich besser voran?

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Winterthur
Technikumstrasse 9,, 8401, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Prüfungsfreier Eintritt. Für Inhaberinnen und Inhaber einer eidgenössisch anerkannten technischen Berufsmaturität und einer abgeschlossenen Berufslehre in einem technischen oder chemischen Bereich. *Prüfungsfreier Eintritt mit Zusatzpraxis Technische Berufsmaturanden mit einer anderen Berufslehre müssen eine Zusatzpraxis von 6 bis 12 Monaten nach Absprache mit der Studiengangleitung absolvieren......

Themenkreis

Die ZHAW bildet praxisorientierte Ingenieurinnen und Ingenieure in Material- und Verfahrenstechnik aus, die im Spannungsfeld Mensch/Technik/Umwelt verantwortungsbewusst handeln. Das Bachelorstudium betont die Ausbildung zum Generalisten mit fundierten Grundlagenkenntnissen für die wichtigsten Bereiche der Maschinen- und chemischen Industrie im In- und Ausland.
Im Laufe des Studiums erwerben Sie folgende Kompetenzen:

Fachkompetenz (50%)

Sie sind fähig, neue Ergebnisse der Ingenieur- und Naturwissenschaften unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher, ökologischer und sicherheitstechnischer Erfordernisse in die industrielle und gewerbliche Produktion zu übertragen. Sie können sich mit kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Fragen auseinander setzen und sind in der Lage, sich mündlich und schriftlich klar und überzeugend auszudrücken.

Methodenkompetenz (30%)

Sie sind geübt im Erkennen und in der Analyse von Problemstellungen sowie deren systematischer Lösung unter Berücksichtigung technischer und ökonomischer Aspekte.

Sozialkompetenz (10%)

Sie eignen sich Fähigkeiten im Bereich der sozialen Beziehungen an. Die Durchführung von Projektarbeiten in unterschiedlich zusammengesetzten Teams fördert Schlüsselqualifikationen wie Kooperationsbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Führungsqualitäten.

Selbstkompetenz (10%)

Selbstständigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und die Fähigkeit zu strukturiertem Denken sind Voraussetzungen für Ihre erfolgreiche Berufstätigkeit. Sie sind fähig, erworbenes Wissen eigenverantwortlich zu vertiefen und erkennen die Bedeutung der ständigen Weiterbildung.

Studieninhalte

Die Modulkategorien

Umfangreiche materialtechnische, chemische, mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse befähigen die Absolventen zu wissenschaftlich fundierter Arbeit und verantwortlichem Handeln bei der beruflichen Tätigkeit:

Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen

Die Studierenden erwerben umfassende Fähigkeiten in Mathematik und Physik.

Fachspezifische Grundlagen

Für die Fachausbildung und spätere Berufspraxis erarbeiten sich die Studierenden fundierte Grundlagen. Dazu gehören:

Werkstofftechnik und Materialkenntnisse
Chemie
Produktentwicklung
Nanotechnik
Biomaterialien
Mechanik
Mess-, Steuer- und Regeltechnik
Fluid- und Thermodynamik
Informatik.

Die Studierenden lernen nicht nur, aus welchen Stoffen beispielsweise eine Batterie, ein medizinisches Implantat, eine Turbine oder eine chemische Produktionsanlage aufgebaut sind, sondern zusätzlich, welche technischen Prozesse und Verfahren sich hinter modernen Produkten verbergen.

Fachspezifische Vertiefung

Die fachspezifische Vertiefung im 3. Studienjahr ermöglicht mit vier Schwerpunkten eine spezifische Ausbildung in wichtigen Bereichen des Berufsprofils. Aktuelle Schwerpunkte liegen sowohl im Bereich der Entwicklung und des Einsatzes moderner Werkstoffe, ihren Eigenschaften und in verschiedenen Bereichen der Verfahrens- und Prozesstechnik.

Die Studierenden realisieren selbstständig in dazu gehörenden Projektarbeiten anwendungsorientierte Vorhaben, die zur Lösung von praxisnahen Problemstellungen beitragen. Es werden konkrete Einblicke in industrieorientierte Forschungsaktivitäten und wissenschaftliche Arbeitsweisen gewährt.

Fachübergreifende, nichttechnische Fächer

Kommunikationskompetenzen in Englisch und Deutsch sowie deren Anwendbarkeit in Berichten und Präsentationen sind ebenso wichtig wie der Erwerb erster Managementkompetenzen in Betriebswirtschaft. In einer interdisziplinären Seminarwoche werden ausgewählte Aspekte des komplexen Zusammenspiels von Mensch, Technik und Umwelt erarbeitet.

Das Berufsbild

  • Du interessierst dich für Technik?
  • Nur Physik, Chemie, oder Maschinentechnik zu studieren ist dir zu einseitig?
  • Neue Materialien und Produkte aus Mikro- und Nanotechnik, Medizin, Automobilbau oder Luft- und Raumfahrt faszinieren dich?
  • Du möchtest das Gelernte auch möglichst gleich in der Praxis ausprobieren?
  • Lernen in kleinen Gruppen mit individueller Betreuung statt anonyme Grossveranstaltungen bringt dich besser voran?

....voraussetzung

Gymnasiale Maturandinnen und Maturanden

Eintritt nach einer abgeschlossenen Berufspraxis von 12 Monaten. Ziele und Inhalte des obligatorischen Berufspraktikums sind in einer Richtlinie der Studiengangleitung beschrieben.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung** zum Aufnahmeverfahren einmalig CHF 100.- Immatrikulationsgebühr*** für die Einschreibung in die Bachelor- und Masterstudiengänge einmalig CHF 100.- Semestergebühr für das Bachelostudium inkl. pauschale Prüfungsgebühr pro Semester CHF 680.- Zusätzliche Semestergebühr für ausländische Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz ausserhalb der Schweiz pro Semester CHF 500.- Beitrag Studentenorganisation (VSZHAW) pro Semester CHF 12.-

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen