Materialwissenschaft

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Master-Studiengang Materialwissenschaft verfolgt das Ziel, eine forschungsorientierte Ausbildung und wissenschaftliche Spezialisierung in Materialwissenschaft zu verwirklichen. Im Studium werden methodische Techniken der Werkstoffcharakterisierung, der Modellierung und der Simulation vertieft und durch eine erweiterte Betrachtung der materialspezifischen Eigenschaften und Verarbeitungstechnologien ergänzt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Zugang zum konsekutiven Master-Studiengang Materialwissenschaft setzt einen Bachelor-Abschluss oder äquivalenten Hochschulabschluss in einem Studiengang der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik (einschließlich des Transatlantischen Doppel-Bachelors Materialwissenschaft und Maschinenbau, ATLANTIS) oder in Physik und Chemie sowie die besondere Eignung voraus. Die Überprüfung der Eignungsfeststellung erfolgt durch die Fachrichtung.

Themenkreis

Der Studiengang wird zum Wintersemester 2009/2010 neu eingerichtet.

Der Master-Studiengang Materialwissenschaft verfolgt das Ziel, eine forschungsorientierte Ausbildung und wissenschaftliche Spezialisierung in Materialwissenschaft zu verwirklichen.

Im Studium werden methodische Techniken der Werkstoffcharakterisierung, der Modellierung und der Simulation vertieft und durch eine erweiterte Betrachtung der materialspezifischen Eigenschaften und Verarbeitungstechnologien ergänzt. Neben der Kompetenz in der exakten Bestimmung von Werkstoffeigenschaften (z.B. Mikrostrukturuntersuchungen, Materialcharakterisierung) und der Entwicklung von Modellvorstellungen zur Interpretation sowie Vorhersage von Materialeigenschaften zählt auch die Entwicklung von Werkstoffen mit neuen Eigenschaften ("Maßschneidern" von Werkstoffen) zu den zentralen Zielen des Studiengangs Materialwissenschaft. Den Studierenden wird aufgrund der Gleichverteilung der Studienleistungen in Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlfächern die Möglichkeit geboten, ihr Studium individuell zu gestalten, aus dem Lehrangebot die optimale Auswahl zu treffen und je nach wissenschaftlichen Interessen zu organisieren. Die Schlüsselqualifikationen der guten Kommunikations- und Teamfähigkeit und die Effizienz der Arbeitsorganisation werden durch einen zunehmenden Umfang an Projektarbeit und eine Stärkung der Mehrsprachigkeit in Präsentationen und Seminaren gefördert.

Die Materialwissenschaft gehört zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Den Absolventen öffnet sich dadurch ein breites Betätigungsfeld in der industriellen Praxis, beispielsweise in der Entwicklung, Qualitätssicherung und Produktion der erzeugenden und verarbeitenden Industrie (Metall, Kunststoff und Keramik). Weitere Berufsfelder umfassen die Analyse von Schadensfällen und Konzeption von Maßnahmen zu deren Vermeidung und die Beratung zur geeigneten Auswahl und der sinnvollen Verwendung von Werkstoffen.

Der Zugang zur industriellen Forschung wird durch den erfolgreichen Abschluss des Master-Studiums ebenso gefördert wie eine wissenschaftliche Karriere an Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen, da der Master als Zulassungsvoraussetzung zur Promotion anerkannt wird.

Die Regelstudienzeit des Master-Studiengangs, der mit dem akademischen Grad „Master of Science (M.Sc.)“ abschließt, beträgt im Vollzeitstudium einschließlich der Zeit bis zum Abschluss der Master-Prüfung 4 Semester.

Das Studium kann in der Regel jeweils zum Wintersemester eines Jahres aufgenommen werden. Nach gewährtem Zugang durch die Fachrichtung erfolgt die Immatrikulation für ein Wintersemester ab Anfang August bis Ende September.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Seit Wintersemester 2007/08 ist - zusätzlich zu dem Semesterbeitrag von derzeit 137,00 € - pro Semester eine Studiengebühr von 500,00 € zu zahlen.