Mathematik- Modulangebot -Kombi - Lehramt

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Berlin
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Es bestehen ebenso Einsatzmöglichkeiten in der öffentlichen Verwaltung, meistens in statistischen Ämtern und Behörden sowie z.B. in Hochschulen und Entwicklungsabteilungen von Unternehmen. Mathematik-Absolventinnen und -Absolventen werden besonders in Unternehmen mit IT-Schwerpunkt, speziell im Bereich Software oder Systeme, sowie in Abteilungen aller Branchen, die sich mit Informationstechnologien befassen, eingesetzt. Durch den technischen Fortschritt eröffnen sich immer wieder neue Aufgabenfelder, wie z.B. in der Biotechnologie oder der Medizintechnik.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Arnimallee 3, 14195, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Eine der Grundvoraussetzungen für die Immatrikulation ist die allgemeine oder eine in Berlin anerkannte fachgebundene Hochschulreife oder eine fachgebundene Studienberechtigung nach Berliner Hochschulgesetz.

Themenkreis

Gegenstand

Die moderne Mathematik formuliert Begriffe, die gemeinsame Abstraktionen aus theoretischen Fragestellungen und praktischen Anwendungen darstellen. Sie gewinnt durch ihre Erforschung grundlegende Erkenntnisse, die in ihrer Effizienz und Genauigkeit beweisbar sind. Diese Begriffe sind gerade wegen ihrer großen Allgemeinheit in vielfältiger Weise anwendbar auf konkrete Problemlagen z.B. der Informatik, der Physik und anderer Naturwissenschaften, der Ingenieurwissenschaften, der Medizin oder der Wirtschaftswissenschaft. Anregungen aus diesen Gebieten treiben ihrerseits die Entwicklung der Mathematik voran, da z.B. komplexe Modelle der Mathematik nicht nur theoretisch, sondern auch mit Hilfe entsprechende Software (EDV) untersucht werden können.

Die Fachbereiche Mathematik und Informatik an der Freien Universität zeichnen sich neben ihrer räumlichen Nähe auch durch inhaltliche Übereinstimmungen aus. Beide gewinnen ihre Bedeutung in der Wissenschaft aus der Erkenntnis abstrakter Strukturen im Wechselspiel mit der Lösung komplexer Probleme aus Natur- und Ingenieurwissenschaften, Industrie und Gesellschaft. Die Wirtschaftsmathematik, die Statistik und die Technomathematik haben ihren Ursprung in der Mathematik.

Studienaufbau

Mathematik als Kernfach mit Lehramtsoption wird mit einem für das gewünschte Lehramt geeigneten 60 LP-Modulangebot und dem Studienbereich Lehramtsbezogene Berufswissenschaft (LBW) studiert. Mathematik als 60 LP-Modulangebot mit Lehramtsoption muss mit einem Kernfach mit Lehramtsoption und dem Studienbereich Lehramtsbezogene Berufswissenschaft (LBW) kombiniert werden.

Das Studium der Mathematik als 90 LP-Kernfach mit Lehramtsoption umfasst eine Grundlagen- und eine Aufbauphase sowie den Studienbereich Lehramtsbezogene Berufswissenschaft (LBW).

Beim Kernfach Mathematik erfolgt am Ende des Studiums die exemplarische Vertiefung und Differenzierung eines Studiengebiets durch die selbstständige wissenschaftliche Erarbeitung einer selbst gewählten Problemstellung (Bachelor-Arbeit).

Der Studienbereich Lehramtbezogene Berufswissenschaft (LBW) ist obligatorischer Bestandteil aller lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengänge. Er besteht aus zwei erziehungswissenschaftlichen und zwei fachdidaktischen Modulen. Teil des einen erziehungswissenschaftlichen Moduls ist ein mehrwöchiges Schulpraktikum.

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Beruf

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Ein Zugang zu Tätigkeiten als Lehrerin oder Lehrer an öffentlichen Schulen ist im Land Berlin für Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen mit Lehramtsoption nur mit einem einschlägigen lehramtsbezogenen Master-Abschluss möglich.

Neben dem Lehrberuf an Schulen eröffnen sich Tätigkeiten in der Wirtschaft, der Verwaltung und der Forschung und Lehre. In der Wirtschaft gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten u.a. in Banken, Versicherungen, Unternehmensberatungen und Forschungsinstituten. Es bestehen ebenso Einsatzmöglichkeiten in der öffentlichen Verwaltung, meistens in statistischen Ämtern und Behörden sowie z.B. in Hochschulen und Entwicklungsabteilungen von Unternehmen. Mathematik-Absolventinnen und -Absolventen werden besonders in Unternehmen mit IT-Schwerpunkt, speziell im Bereich Software oder Systeme, sowie in Abteilungen aller Branchen, die sich mit Informationstechnologien befassen, eingesetzt. Durch den technischen Fortschritt eröffnen sich immer wieder neue Aufgabenfelder, wie z.B. in der Biotechnologie oder der Medizintechnik.

Für leitende Tätigkeiten oder eine Beschäftigung in Forschung und Lehre ist ein Master-Abschluss und ggf. die Promotion Voraussetzung.

Bewerbungszeitraum

Nur für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester)

Studienbeginn

Wintersemester

Regelstudienzeit

6 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 €

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen