Maverick Buying

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

720 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    29.11.2016
Beschreibung

Zum Seminar Maverick Buying In vielen Unternehmen wird „am Einkauf vorbei“ eingekauft. Man spricht hier von Maverick Buying oder „wildem” Einkauf. Nicht das gesamte Einkaufsvolumen ist betroffen, aber oft ein erheblicher Anteil. Ein Tummelplatz für Vorgänge dieser Art ist vor allem der indirekte Bereich: Kostenstellenbedarfe, Dienst- und Beratungsleistungen, Reparaturen, Marketingausgaben, IT usw. Die Folgen: intransparente Beschaffungs­prozesse, zu viele Lieferanten, ungenutzte Rahmenverträge, verschenkte Rabatte, überhöhte Kosten, Compliance-Risiken. Wie lässt sich Transparenz schaffen und der Umfang von Maverick Buying im eigenen Unternehmen ermitteln? Wie kann der Einkauf Maverick Buying begrenzen? Gibt es eine akzeptable Maverick-Buying-Quote? Macht es überhaupt Sinn, jede Beschaffung über den Einkauf abzuwickeln? Welche Kompetenzen und Kapazitäten wären dazu erforderlich? Wie kann der Einkauf den Prozess steuern, ohne auf das Know-how der Fachabteilungen zu verzichten? Welche Regeln haben sich bewährt? Dieses Seminar bietet zahlreiche Praxistipps, wie der Einkauf das Thema Maverick Buying angehen und sich als gefragter Partner der Fachabteilungen positionieren kann. Erfahren Sie, wie Sie dabei verborgene Einkaufspotenziale im eigenen Unternehmen erschließen können, und profitieren Sie vom Know-how eines erfahrenen Einkaufsprofis!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
29.November 2016
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Einkaufsleiter und Mitarbeiter aus dem indirekten und direkten Einkauf

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Einkauf
IT

Themenkreis

Seminarinhalt: Maverick Buying

  1. Maverick Buying als Tatsache
    • Problembeschreibung: Was genau ist Maverick Buying?
    • Gründe und Ursachen für „wilden” Einkauf
    • Direkte und indirekte Folgen von Maverick Buying
  2. Welche Materialgruppen sind besonders betroffen?
    • Kostenstellenbedarfe
    • Dienstleistungen (z. B. Beratung)
    • Marketingbedarfe
    • IT-Bedarfe
    • Handelsware
    • Projekteinkäufe
    • Investitionen
  3. Potenziale und Probleme bewerten
    • Transparenz schaffen: Umfang ermitteln
    • Verursachung und Abläufe analysieren
    • Strategische Bedeutung bewerten
    • Ressourcenbedarf und -verfügbarkeit einschätzen
    • Unterstützung im Unternehmen organisieren
  4. Projekt zur Begrenzung von Maverick Buying
    • Management-Unterstützung sicherstellen
    • Bedarfsträger und Fachbereiche einbeziehen
    • Mit Widerständen umgehen
    • Warengruppenstrategie und -maßnahmen erarbeiten
    • Kapazitäten und Kompetenzen schaffen
    • Einkaufsprozesse und -regeln etablieren
    • Umsetzung konkret planen
  5. Erfolge sicherstellen
    • Ergebnisse erfassen: Zeit und Geld
    • Zufriedenheitsgrad realisieren
    • Kennzahlen: Maverick-Buying-Entwicklung messen
    • Reporting: Effekte und Erfolge berichten

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Heinrich Orths ist Unternehmensberater bei der Durch Denken Vorne Consult GmbH. Er verfügt über lang­jährige Praxis­erfahrung im Einkauf, zuletzt als Global Commodities Director bei ABB und Einkaufs­leiter am Standort Ratingen. Darüber hinaus ist er als Trainer und Fachbuchautor (u. a. „Investitions­management im Einkauf” und „Einkaufscontrolling als Führungs­instrument") bekannt.