MBA Master of Business Administration

Business School Direct
Fernunterricht

6.000 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Fernunterricht
  • Dauer:
    15 Monate
Beschreibung

Ziel, den Studierenden berufsbegleitend Vermittlung praxisorientierter Kenntnisse und Fähigkeiten zur erfolgreichen Erfüllung von Führungsaufgaben zu vermitteln, trägt Erfordernis der Internationalisierung, der stetig zunehmenden marktwirtschaftlichen Orientierung, dem Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologien und der wachsenden interkultureller Herausforderungen Rechnung.
Gerichtet an: Manager, Führungskräfte, Absolventen von Hochschulen. Durch modularen Aufbau und Angebot von Blockveranstaltungen sowie Fernlehrelementen wird auf Besonderheiten des berufsbegleitenden Studierens Rücksicht genommen. Das Zulassungsverfahren besteht aus der Prüfung der Bewerbungsunterlagen und erforderlichenfalls aus einem Bewerbungsgespräch vor der Aufnahmekommission. Eine Aufnahmeprüfung kann vorgesehen werden. Die Zulassung zum Lehrgang erfolgt nach Maßgabe vorhandener Studienplätze.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abgeschlossenes Studium und zweijährige Berufspraxis; Abschluss Universitätslehrgang, Lehrganges universitären Charakters und dreijährige Berufspraxis Ausnahmsweise Zulassung durch Aufnahmekommission, die Eignung des Aufnahmewerbers prüft. Ausnahmegründe: Aus- und Weiterbildungen durch Gebietskörperschaften, Kammern und Institutionen der Öffentlichen Verwaltung und Ergänzungsprüfung

Themenkreis

Master of Business Administration

Ausbildungsziel:

Lehrgang universitären Charakters (Österreich) hat den Zweck, den Studierenden berufsbegleitend die Vermittlung praxisorientierter Kenntnisse und Fähigkeiten zur erfolgreichen Erfüllung von Führungsaufgaben zu vermitteln und trägt dem Erfordernis der Internationalisierung, der stetig zunehmenden marktwirtschaftlichen Orientierung, dem Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologien und der wachsenden interkultureller Herausforderungen Rechnung.
Dauer und Gliederung:
Der Lehrgang umfasst vier Semester.
Der Lehrgang wird als berufsbegleitendes Bildungsprogramm angeboten.
Durch den modularen Aufbau des Lehrganges und das Angebot von Blockveranstaltungen sowie Fernlehrelementen (streaming, learning on demand, online-learning) wird auf die Besonderheiten des berufsbegleitenden Studierens Rücksicht genommen.
Voraussetzungen:
Voraussetzung für die Zulassung zum Lehrgang ist das Vorliegen von mindestens einer der nachfolgend angeführten Eignungen:
Abgeschlossenes in- oder ausländisches zumindest sechssemestriges Universitäts- oder Fachhochschulstudium und zweijährige Berufspraxis; oder Abschluss eines einschlägigen Universitätslehrganges oder Lehrganges universitären Charakters und zumindest dreijährige einschlägige Berufspraxis.
Ausnahmsweise können Personen, die eine Reifeprüfung (oder vergleichbare Abschlüsse) aber keine der in Abs. 1 und 2 genannten Voraussetzungen erfüllen, durch eine Aufnahmekommission, die die Eignung des Aufnahmewerbers/der Aufnahmewerberin prüft, aufgenommen werden. Ausnahmegründe stellen dabei einschlägige und nachweisbare Aus- und Weiterbildungen durch Gebietskörperschaften, Kammern und Institutionen der Öffentlichen Verwaltung wie Laufbahnkurse, Dienst-, Meister- und Befähigungsprüfungen dar.
Dabei kann die Aufnahmekommission Ergänzungsprüfungen und eine Aufnahmeprüfung vorschreiben.
Bitte Beachten!
Die Zulassung zum Lehrgang erfolgt nach Maßgabe vorhandener Studienplätze.
Bei Platzmangel werden Studienplätze in der Reihenfolge des Eintreffens der verbindlichen Bewerbung vergeben.
Bewerbung / Zulassung:
Die Bewerbung zum Lehrgang – Master of Business Administration in General Management – erfolgt schriftlich.
Das Zulassungsverfahren besteht aus der Prüfung der Bewerbungsunterlagen und erforderlichenfalls aus einem Bewerbungsgespräch vor der Aufnahmekommission.
Eine Aufnahmeprüfung kann vorgesehen werden.
Die Zulassung zum Lehrgang – Master of Business Administration in General Management– erfolgt schriftlich durch den wissenschaftlichen Leiter.
Anerkennung von Prüfungen:
Positiv beurteilte Prüfungen von gleichwertigen Lehrveranstaltungen anerkannter postsekundärer und außeruniversitärer Bildungseinrichtungen sind vom wissenschaftlichen Leiter gemäß Studienrecht auf Antrag der oder des Studierenden anzuerkennen. Dabei wird vor allem auf erbrachte Prüfungsleistungen im Rahmen einschlägiger Studien Bezug genommen.
Der Antrag auf Anerkennung ist schriftlich bei der Studienleitung einzubringen.
Stundenausmass:
Das Unterrichtsprogramm des Lehrganges umfasst Lehrveranstaltungen im Ausmaß von insgesamt
60 Semesterstunden bzw. 120 ECTS Anrechnungspunkte.
Lehrveranstaltungen:

Der Lehrgang – Master of Business Administration in General Management – umfasst
eine Auswahl aus den folgend angeführten Fächern, die im Rahmen von einzelnen
Lehrveranstaltungen modulartig angeboten werden.
Da sich der Studiengang an Studierende unterschiedlichster akademischer Vorbildung
richtet, ist er in ein einsemestriges Basisstudium zur sinnvollen Ergänzung vorhandener
Ausbildungen, in ein zweisemestriges Vertiefungsstudium in welchem mit der
Abfassung der Masterthesis begonnen wird und ein einsemestriges Exekutivstudium
mit besonderer Praxisrelevanz gegliedert.
Basisstudium:
Sozialwissenschaftliche Grundlagen · Mathematische und statistische Grundlagen · Rechtliche Grundlagen Grundzüge der Ökonomie · Management Accounting · Informations- und Kommunikationstechnologien I Psychologische Grundlagen des Managements · Corporate Finance I · Controlling 1 · Marketing I Strategisches Management · Systemanalyse und Entscheidungsprozesse
Vertiefungsstudium:
Risk Management · Corporate Finance II · Controlling II · Marketing II · Informations- und Kommunikationstechnologien II · Informations- und Prozessmanagement · Informationswissenschaft · Informatik - International Economis: Schwerpunkt Südostasien, Transformationsländer, ausgewählte afrikanische Länder - Innovations- und Technologiemanagement · Industrieökonomik · Monetary Economis · Operations & Logistik - Operations Research · Personalwirtschaft · Internationales Recht · Nationale und internationale Rechnungslegung: öHGB, IAS/IFRS Schwerpunkt: Non Profit Organisations · Systemwissenschaften - Global Environment · Wirtschaftstheorie
Exekutivstudium:
Coaching/Training/Schulung · Finanzdienstleistungen · Freizeit und Tourismus · Gesundheits- und Sozialmanagement · Katastrophenschutz · Immobilienmanagement · Informationstechnologien im Unternehmen - Marktkommunikation ·Mitarbeitermotivation und –schulung ·Ökosoziale Marktwirtschaft ·Regionalentwicklung - Umweltökonomie in der Praxis · Umweltmanagement · Unternehmensorganisation
Abschlussprüfung:
Die Abschlussprüfung besteht aus den Fachprüfungen gewählter Fächer:
5 Module Basisstudium
10 Module Vertiefungsstudium
1 Module Exekutivstudium
und der Masterthesis.
Eine erfolgreich abgelegte Fachprüfung setzt sich aus der Summe der positiv beurteilten Prüfungen der einzelnen Module des entsprechenden Faches und den in diesen Fächern vergebenen Projektarbeiten zusammen.
Sämtliche Prüfungen sind in schriftlicher oder mündlicher Form am Ende jedes Moduls abzuhalten.
Ob die Prüfung der einzelnen Fächer schriftlich oder mündlich abgenommen wird, ist den Studierenden zu Beginn des Semesters mitzuteilen.
Abschluss:
Nach erfolgreicher Ablegung der Abschlussprüfung SIND dem/r Studierenden ein Abschlusszeugnis auszustellen und die Bezeichnung
„Master of Business Administration (MBA) in General Management“
zu verleihen.
Preis:

Der Preis für diesen Lehrgang beträgt insgesamt € 6.000.-

Anerkennung in Deutschland:

Die akademischen Grade aus Österreich sind auf Grund gemeinschaftsrechtlicher europäischer Regelungen in der ganzen EU anzuerkennen. Auf Grund der restriktiven Lesart eines bilateralen Abkommens zwischen Österreich und Deutschland über die gegenseitige Anerkennung von akademischen Graden und Studienabschlüssen seitens der deutschen Organe werden hunderte in Österreich rechtmäßig verliehene akademische Grade (Lehrgänge universitären Charakters, Akademien udgl.) nicht als von „Hochschulen“ verliehen angesehen und dürfen daher in Deutschland nicht geführt werden, auch wenn sie beruflich von Arbeitgebern und IHK anerkannt werden. Davon ausgenommen ist Bayern, das in seinem Hochschulrecht das europäische Gemeinschaftsrecht umgesetzt hat und auch die Mastergrade aus Österreich als führbar anerkannt hat.

In Österreich gilt der MBA selbstverständlich als führbarer und eintragbarer akademischer Grad. Ebenso ist der Abschluss in der Schweiz und in Italien anerkannt sowie in Benelux und UK, wo es deutschsprachige Studenten gibt.


Zusätzliche Informationen

Zahlungsmodalitten: Die Inskriptionsgebühren sind in voller Höhe bei Aufnahme (Rechnungslegung) fällig.
Preisinformation: Die Inskriptionsgebühr umfasst das gesamte Programm an zwei anerkannten Bildungsanbietern (Universität, Lehrgang universitären Charakters) inklusive aller Lehrmittel, Prüfungen und Diplomverleihung
Praktikum: Seitens Studierenden
Maximale Teilnehmerzahl: 100

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen