Mechatronik

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hannover
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Die Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Mechatronik sind außerordentlich gut. Sie werden überall dort eingesetzt, wo durch intelligente Verknüpfung der Teildisziplinen die Gesamtfunktionalität eines Systems erhöht werden kann. Arbeitsfelder eröffnen sich zum Beispiel in der Auto- und Luftfahrtindustrie, im Maschinenbau, in der Medien- oder in der Medizintechnik.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Ein Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss im Studiengang Mechatronik ist die Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang. Die detaillierten Anforderungen können Sie der Zugangsordnung dieses Studienganges entnehmen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mechatronik

Themenkreis

Mechatronik ist eine noch recht junge Disziplin, in der das Zusammenwirken mechanischer und elektronischer Komponenten untersucht und gelehrt wird. Neue Entwicklungen im PKW, in Flugzeugen, in Werkzeugmaschinen, in der Medientechnik oder in der Medizintechnik sind zunehmend abhängig vom Zusammenwirken der beiden Aspekte. Beispiele dafür sind Anti-Blockier-Systeme und Airbags in der Fahrzeugtechnik, Roboter in Automatisierungsprozessen, moderne Werkzeugmaschinen aber auch CD-Player und DVD-Recorder.

Beschreibung des Faches

Die Mechatronik ist ein interdisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften, das auf den klassischen Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik aufbaut. Untersucht und gelehrt wird das Zusammenwirken mechanischer und elektronischer Komponenten. Der Begriff Mechatronik setzt sich aus den beiden Bestandteilen Mechanik und Elektronik zusammen. Ursprünglich war damit die Ergänzung mechanischer Komponenten durch Elektronik in der Gerätetechnik gemeint.

Die Mechatronik in ihrem heutigen Sinn wird immer stärker für neue Entwicklungen in Kraftfahrzeugen, in Flugzeugen, in Werkzeugmaschinen oder in der Medizintechnik genutzt. Mechatronische Systeme sind unter anderem Anti-Blockier-Systeme für Fahrzeuge, berührungsfreie Magnetlagerungen, sensorgeführte Roboter oder Werkzeugmaschinen mit selbst einstellenden Werkzeugen.

Studienprofil

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informatik und die Fakultät für Maschinenbau der Leibniz Universität Hannover bieten gemeinsam den Bachelor- und Masterstudiengang Mechatronik an. Die Fakultäten verfügen seit Anfang der neunziger Jahre durch ein interdisziplinäres Studienangebot über Lehrerfahrung auf dem Gebiet der Mechatronik. Das Mechatronik-Zentrum-Hannover (MZH) ist ein fachbereichsübergreifender Zusammenschluss von Instituten der Fakultäten. Ein Hauptarbeitsgebiet des MZH ist die Entwicklung und Anwendung von autonomen und mobilen Servicerobotern. Typische Einsatzbereiche dieser Roboter sind zum Beispiel Botendienste, Reinigungsarbeiten oder für den Menschen gefährliche Aufgaben in Kraftwerken. Ein weiterer Schwerpunkt des MZH ist die Kraftfahrzeugtechnik.

Studieninhalt

Im Masterstudium ist eine weitere Spezialisierung möglich. Schwerpunktfelder sind Methoden der Mechatronik, Antriebs- und Steuerungstechnik, Messtechnik und Signalverarbeitung, Automatisierung und Robotik, Fahrzeugmechatronik, Mechatronik in der Produktionstechnik, Mikrosysteme oder Systemdynamik und Regelung.

Praktikum

Der Masterstudiengang beinhaltet kein Praktikum mehr.

Auslandsaufenthalt

Nicht vorgeschrieben. Durch Austauschprogramme mit ausländischen Universitäten sind Auslandsaufenthalte während des Studiums möglich. Auch das Fachpraktikum kann mit einem Auslandsaufenthalt verbunden werden, eine Möglichkeit, die viele Studierende wahrnehmen.

Empfohlene Fähigkeiten

Studierende der Mechatronik sollten über ein gutes Vorstellungs- und Abstraktionsvermögen verfügen. Wichtig sind zudem technisches Verständnis, mathematisches Interesse und logisches Denken.

Fremdsprachenkenntnisse

Gute Fremdsprachenkenntnisse sind für den späteren Berufseinstieg sehr wichtig. Englische Sprachkenntnisse sind daher empfehlenswert.

Studienbeginn - Winter und Sommersemester

Bewerbung frist - 15.07.2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag:Die Höhe beträgt einheitlich 500,- Euro pro Semester. Semesterbeitrag für das Wintersemester 2009 Euro 274,06.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen