Mechatronik

Private Fachhochschule für Wirtschaft und Technik
In Vechta

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
- 444... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Vechta
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Mechatronische Systeme sind überall zu finden. Es kann sich dabei um einen Staubsauger oder eine Waschmaschine, einen Fertigungsroboter oder einen Kartoffelroder, eine Fahrdynamikregelung in einem Pkw oder um eine Magnetschwebebahn handeln. In allen Fällen kommt eine Disziplin nicht ohne die anderen aus.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Vechta
Rombergstraße 40, 49377, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mechatronik

Themenkreis

Der Studienort
Oldenburg am Bundestechnologiezentrum für Elektro und Informationstechnik Espelkamp im GAZ Technik (seit Herbst 2006)

Das Studium
Das Kunstwort Mechatronik bringt die Integration dreier Disziplinen zum Ausdruck, nämlich die der Mechanik, der Elektrotechnik bzw. Elektronik und die der Informatik. Diese Interdisziplinarität erfordert ein solides Basiswissen des Ingenieurs, das im viersemestrigen Grundstudium vermittelt wird. Hier liegen die Schwerpunkte in den Bereichen Mathematik, Physik, Technische Mechanik, Elektrotechnik und Informationstechnik. Das Grundstudium ist für den FH Studiengang und den BA Ausbildungsgang identisch. Nach erfolgreichem Abschluss des Grundstudiums, wird im Hauptstudium auf diesem Fundament aufgebaut. Neben der generellen Ausrichtung auf die Aufgaben der / des Mechatronik Ingenieurin/s, in deren Fokus das systemische Denken und die fachübergreifende Kompetenz steht, sind im Rahmen von Projektarbeiten und Wahlpflichtfächern individuelle Schwerpunktbildungen möglich. Das eröffnet den Studierenden und den beteiligten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Interessen und Bedürfnisse auch im Rahmen der Theoriephasen einzubringen.

Die Einsatzgebiete
Durch den Begriff Mechatronik kommt nur ein Teil dessen zum Ausdruck, was sich hinter dieser integrativen Ingenieurwissenschaft verbirgt. Begriffe wie Mikro Controller, Embedded Systems, CAD, CAE, Simulationstechnik, Regelung, Intelligente Maschinen, Roboter usw. kennzeichnen die moderne Technik heutiger Tage. Fast immer geht es darum, mechanische Komponenten mit elektronischer Hilfe und Software Unterstützung komfortabel, benutzerfreundlich, effizient oder gar „intelligent“ zu gestalten.

Mechatronische Systeme sind überall zu finden. Es kann sich dabei um einen Staubsauger oder eine Waschmaschine, einen Fertigungsroboter oder einen Kartoffelroder, eine Fahrdynamikregelung in einem Pkw oder um eine Magnetschwebebahn handeln. In allen Fällen kommt eine Disziplin nicht ohne die anderen aus. Dementsprechend vielfältig sind die Einsatzgebiete für die Ingenieurinnen/e dieser Fachrichtung:

  • Forschung und Entwicklung
  • Fertigungsvorbereitung und -überwachung
  • Anlagenplanung, -aufbau und -abnahme

Sie werden in vielen Industriezweigen gesucht, so z.B.:

  • Konsumgüterindustrie
  • Anlagenbau
  • Fahrzeugindustrie
  • Medizintechnik
  • Planungsbüros

Die Abschlüsse
Nach dem 7. Semester wird das Studium mit dem Abschluss der Bachelor-Thesis der Titel Bachelor of Engineering erreicht. Dieser Abschluss berechtigt zur Weiterführung des Studiums in einem Master-Studiengang.

Die Zusatzqualifikationen
Ende des 5. Semesters wird die integrierte Erstausbildung mit einer offiziellen Kammerprüfung in einem einschlägigen Beruf. In Wahlpflichtangeboten können weitere interessante Zertifikate erreicht werden.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen