Medien- und Kommunikations- informatik

Hochschule Reutlingen / Reutlingen University
In Reutlingen

2.406 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)71... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Reutlingen
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Ziel ist Informatiker mit einem Zusatzwissen auszubilden, das den Absolventen hilft die Anforderungen und Schnittstellen der neuen Medien zu verstehen und zu füllen. Kommunikation meint nicht nur die technische Kommunikation, sondern auch verständliche Vermittlung der Informatik in allen medialen und verbalen Präsentationsformen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Reutlingen
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

* Nachweis eines in- oder ausländischen Hochschulabschlusses; mindestens eines Bachelorsentsprechend einem mindestens dreijährigen Vollzeitstudium in einem Studiengang mit informatikbezogenen oder vergleichbaren, für dieses Masterprogramm qualifizierenden Inhalten. * Hochschulabschluss mit mindestens der Durchschnittsnote gut. * Gute Beherrschung der deutschen Sprache. Die deutschen Sprachkenntnisse sind durch die erfolgreiche Ablegung der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder Äquivalent zu belegen. Ausgenommen hiervon sind Bewerber mit deutscher Muttersprache.

Themenkreis

Medien- und Kommunikationsinformatik ist ein neuer interdisziplinärer Studiengang, der den fachlich-methodischen Kern der Softwaretechnologie mit den innovativen Anwendungen Medien und Kommunikation verbindet. Eine angesichts des sich dynamisch entwickelnden Internets eine aktuelle und interessante Kombination.

Informatik und Softwaretechnologie gewinnen stetig an praktischer Bedeutung im professionellen rechner- und internetgestützten Umgang mit Information.

Die Gestaltung, das Design und die Produktion multimedialer, interaktiver, kooperativer Systeme umfasst als Querschnittsthema technische, ästhetische, psychologische, soziale und ökonomische Aspekte.

Medien- und Kommunikationsinformatik und Wirtschaftsinformatik bilden in der Fakultät Informatik eine umfassende Familie mit je zwei aufeinander abgestimmten, durchlässigen und international anerkannten Bachelor- und Master-Programmen. Diese Integration eröffnet den Studierenden zusätzliche Optionen für ein modernes Studium durch erweiterte, teils internationale Studienangebote.

Was bieten wir

Die Studiengänge Medien- und Kommunikations-Informatik kombinieren Softwaretechnologie mit den innovativen Anwendungsfeldern Medien und Kommunikation. Als Student erwerben Sie neben soliden Informatik-Grundlagen ein breites, interdisziplinäres Fachwissen, das es ihnen ermöglicht, sich im Beruf selbständig in aktuellen Themen zu spezialisieren.

Die Gestaltung und das Design multimedialer, interaktiver, kooperativer Systeme ist eine Vertiefungsrichtung mit technischen, ästhetischen, psychologischen, sozialen und ökonomischen Aspekten.

Inhalte des Studiums sind Softwaretechnologie (Softwaresysteme und – entwicklungsmethodik), praktische und theoretische Informatik-Grundlagen, Medien (Design und Produktion multimedialer Systeme, Medientechnologie), Integrative Projekte (Bachelor- und Masterprojekt), Kommunikation (IT-Management, verteilte und kollaborative Systeme, Internettechnologien) und interdisziplinäre Kompetenzen (Ökonomie, Recht, Psychologie, Projektmanagement, Kernkompetenzen).

Ganz besonders wichtig sind uns überschaubare Semester, Teamkompetenz durch Projektarbeit und internationale Erfahrung durch Auslandsaufenthalte.

Die Studiengänge Medien- und Kommunikationsinformatik und Wirtschaftsinformatik an der Fakultät Informatik bieten jeweils aufeinander abgestimmte und international anerkannte Bachelor- und Master-Programme. Diese Integration liefert Ihnen zusätzliche Optionen für ein modernes Studium durch erweiterte, teils internationale Studienangebote.

Ziele des Studiengangs

Medien- und Kommunikationsinformatik (mki) ist ein Informatikstudiengang in der Fakultät Informatik. Fachlich und methodisch ist der Studiengang auf den anwendungsneutralen Grundsätzen der Softwaretechnologie und der Informatik definiert. Die Anwendungen werden durch die Gebiete Medien und Kommunikation berücksichtigt. In diesen Querschnittsthemen sind technische, ästhetische, psychologische, ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt. Die Anwendungen dienen im Studium der Veranschaulichung dieser Aspekte und deren Wechselbeziehung zur Informatik.

Der Studiengang mki zeichnet sich durch die Kombination der Fachrichtungen Informatik, Medien und Kommunikation aus. Fachbereiche, die in dieser Kombination bisher selten zu finden sind, verschmelzen zu einem Ausbildungsangebot, das zunehmend in Industrie, Handel und in der Medienlandschaft nachgefragt ist. Die bisherige Trennung von technisch orientierten „Informatikern“ und „kreativen Anwendern“ soll in diesem Studiengang zwar nicht vollständig verschmelzen, aber zumindest die Brücke zwischen Informatik, Kommunikation und Medien schlagen.

Neue Medien erfordern die Kombination von Kenntnissen in Informatik und Medien wie Grafik, Audio, Video, 3D, VR (künstliche Welten), die im Zusammenspiel mittlerweile immer mehr an Bedeutung in der Industrie, der Wirtschaft und der Medienbranche gewinnen. Die technischen Entwicklungen des Internets, die digitalen Werkzeuge für grafische, akustische und filmische Anwendungen verdichten sich zunehmend. Die bisher bekannte fachliche Trennung z. B. zwischen Fachberufen für Anwendungen in der Informatik und Grafikern, Bild- und Trickanimateuren, Cuttern und Cutterinnen, etc.verschwindet aus Kosten- und fachlichen Gründen in der Praxis. Der Fachmann mit Kenntnissen aus allen Bereichen ist heute gefragt.

Ein zusätzliches Alleinstellungsmerkmal der Studiengänge mki ist die Kommunikation, die in allen Schattierungen der vom Wissenschaftsrat erst kürzlich vorgestellten Definition vertreten ist: Kommunikation als soziale Kommunikation in den interdisziplinären Projekten; Kommunikation im Sinne der Informatik zwischen Systemen; und natürlich in Verbindung mit den medialen Studienzielen die Kommunikation zwischen Mensch und System unter dem Begriff Interaktion.

Erst die Verbindung dieser Bereiche bedient die Nachfragen aus der Praxis, die in der kurzen Zeit des Bestehens des Studienganges bewiesen hat, dass großes Interesse an Studienabgängern von mki besteht. Die Erfahrungen seit der Gründung von mki zeigen, dass auf der anderen Seite der Studiengang mit dieser Kombination sehr attraktiv für junge Menschen zu sein scheint. Dies belegen die hohen Bewerberzahlen der letzten vier Jahre.

Profil des Master-Studiengangs:
stärker anwendungsorientiert

Einordnung des Master-Studiengangs:
konsekutiver Master

Hochschulgrad:
Master of Science

Studienbeginn:
jedes Semester

Bewerbungsfristen:

Anmeldeschlusstermin (Ausschlussfrist) für das Sommersemester ist der 15. Januar, für das Wintersemester der 15. Juli. Zu diesen Terminen müssen alle erforderlichen Bewerbungsunterlagen beim Studiensekretariat der Hochschule Reutlingen vorliegen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen