Medieninformatik und Gestaltung

Fachhochschule Bielefeld
In Bielefeld

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49521... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Bielefeld
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Dieses Studium zielt auf die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Qualifikation in Medienberufen, die technisch-wissenschaftliche und künstlerisch-gestalterische Kompetenz verlangen.
Gerichtet an: Abiturienten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bielefeld
Kurt-Schumacher-Straße 6, 33615, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zum Studium ist das Abitur oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Außerdem erfolgt die Feststellung der besonderen Eignung für diesen Studiengang. Zu diesem Zweck muss eine Mappe mit künstlerisch-gestalterischen Arbeitsproben eingereicht werden. Rechtliche Grundlage für die Eignungsfeststellung ist die Ordnung vom 2. Juni 2009

Themenkreis

Der Bachelor-Studiengang Medieninformatik und Gestaltung ist eine Kooperation der Universität Bielefeld, Technische Fakultät und der Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Gestaltung.

Medieninformatik und Gestaltung im Bachelor

Zahlreiche Medienberufe setzen zugleich technisch-wissenschaftliche und künstlerisch-gestalterische Kompetenzen voraus. Während traditionelle Studiengänge sich auf die Vermittlung entweder der technisch-wissenschaftlichen oder der künstlerisch-gestalterischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten konzentriert haben, bietet der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang Medieninformatik und Gestaltung beides zugleich.

Der gemeinsam von der Technischen Fakultät der Universität Bielefeld und des Fachbereichs Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld getragene Studiengang schlägt die Brücke zwischen Medieninformatik und Mediengestaltung und ermöglicht damit eine zukunftsweisende Ausbildung im Medienbereich.

Das Studium vermittelt neben den allgemeinen Grundlagen der Informatik (Algorithmen und Datenstrukturen, Betriebssysteme, Techniken der Software-Projektentwicklung) spezifische Konzepte der digitalen Kommunikation und der Internetdienste. Zur Vertiefung werden Module aus dem Bereich der Medieninformatik (z. B. Computergrafik, Mensch-Maschine-Kommunikation und Virtuelle Realität) angeboten. Der gestalterische Teil des Studiums besteht in den ersten beiden Semestern aus der Vermittlung allgemeiner Grundlagen medienbezogener Darstellung und Gestaltung. Im Anschluss daran wählen die Studierenden vertiefende Module beispielsweise aus den Gebieten Freie Grafik, Fotografie, Film, Video, Medienkunst, Gestaltung interaktiver Medien/ Interfacedesign und Typografie. Viele Methoden und Konzepte der Medieninformatik basieren auf mathematischen Verfahren. Daher sind im Rahmen dieses Bachelor-Studiengangs auch Module vorgesehen, die Grundlagen der Mathematik vermitteln.

Das Bachelor-Studium Medieninformatik und Gestaltung bereitet auf eine Tätigkeit im Bereich der Medienentwicklung und Mediengestaltung vor. Als mögliche Berufsfelder kommen daher beispielsweise Verlage, Produktionsfirmen aus dem Bereich Film und Fernsehen, Online-Unternehmen, Werbe- und PR-Agenturen in Frage.

Der Bachelor-Studiengang Medieninformatik und Gestaltung kann entweder mit dem Bachelor of Arts oder mit dem Bachelor of Science abgeschlossen werden. Für den Abschluss Bachelor of Arts ist die Bachelor-Arbeit im Bereich Mediengestaltung anzufertigen. Der Bachelor of Science setzt dagegen eine Bachelor-Arbeit im Bereich Medieninformatik voraus.

An der Universität Bielefeld wird unter anderem der viersemestrige Master-Studiengang Interdisziplinäre Medienwissenschaft angeboten. Der Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld bietet einen Master-Studiengang Gestaltung an.

Studienumfang und -dauer, Prüfungen

Das Fach wird als Kernfach mit vertiefendem Nebenfach studiert. Das Studium ist modular aufgebaut und umfasst 180 Leistungspunkte. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. An die Stelle einer Abschlussprüfung treten studienbegleitende Einzelleistungen.

Kern- und Nebenfach im Bachelor: das Grundmodell

Neu und kennzeichnend für das Studium nach dem Bielefelder Konsekutivmodell ist die Kernfach-/ Nebenfach-Struktur des Bachelor-Studiums: das Studium einer wissenschaftlichen Leitdisziplin als Kernfach und parallel dazu das eines Nebenfaches. Das ermöglicht in besonderer Weise die Integration vorher getrennter Ausbildungsgänge (Diplom, Magister, Lehramt) in eine gemeinsame Struktur. So gilt nun ein Modell für alle! Die Ausbildung angehender Lehrerinnen und Lehrer ist ebenso eingebunden wie die für andere akademische Berufsfelder.

Kernfach und Nebenfach unterscheiden sich zunächst nur durch den Umfang des Studiums. Das Kernfach hat den doppelten Umfang des Nebenfachs. Darüber hinaus hat es aber auch eine besondere Bedeutung für ein weiterführendes Studium und die angestrebte berufliche Tätigkeit. Mit der Wahl des Kernfaches entscheidet sich, welche weiterführenden Master-Studiengänge studiert werden können und für welche Praxisfelder Studierende sich qualifizieren.

Die Kern-/Nebenfach-Struktur bietet allen Studierenden vielfältige Vorteile. Schon während der ersten Semester bekommen sie eine klare Orientierung. Transparenz herrscht nun auch bei der Studienorganisation, denn zuständig ist immer die Kernfach-Fakultät.

In den meisten Fällen werden Kernfach und Nebenfach aus zwei Disziplinen kombiniert (Variante A). Nur in wenigen Fächern muss eine frühzeitige Spezialisierung und Festlegung erfolgen. Hier wird im Kern- und Nebenfach das gleiche Fach studiert (Kernfach mit vertiefendem Nebenfach; Variante B). In anderen Fällen können Studierende wählen, ob sie ein Kernfach mit einem Nebenfach aus einer anderen (A) oder der gleichen Disziplin (B) kombinieren.

Studienbeginn

Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden.

Bewerbung

Die Studienplätze für dieses Fach unterliegen keiner Zulassungsbeschränkung. Die Einschreibungsunterlagen können beim Studierendensekretariat der Universität Bielefeld angefordert oder online ausgefüllt werden.

Verantwortlich für den Studiengang Medieninformatik und Gestaltung ist die Technische Fakultät der Universität Bielefeld und der Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld.

Bewerbungsfristen:

Die Bewerbung muss jeweils bis zum 15.07. für das folgende Wintersemester erfolgen!


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen