Medienmanagement Bachelor (B.A.)

Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt
In Würzburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0931/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Würzburg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel einer derartigen Veranstaltung ist, dass die Studieren-den anhand einer realen Projektanforderung lernen, sich selbst zu organisieren, Teilziele zu setzen und diese und letztlich auch die definierten Projektziele - zu erreichen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Würzburg
Münzstraße 12, 97070, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

1. Schulische Voraussetzungen Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium ist der Nachweis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur), der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife. Die Fachhochschulreife wird nicht nachgewiesen durch: - Zeugnisse über die abgelegte Eignungsprüfung nach Besuch eines Vorbereitungskurses an der Fachhochschule Baden-Württemberg - Versetzungszeugnisse von der Klasse 12 in die Klasse 13 - Zeugnisse der Klasse 13 ohne bestandenes Abitur...

Themenkreis

Der Bachelor ist der erste akademische Grad, der von Hochschulen nach Abschluss einer wissenschaftlichen Ausbildung vergeben wird.
Ziel der Einführung eines Bachelor-Abschlusses in Europa war neben der Vereinheitlichung innerhalb der EU und einer kürzeren Studiendauer auch ein stärkerer Praxisbezug des Studiums. Da in den Geistes- und Sozialwissenschaften die möglichen Berufsfelder oft nicht klar eingegrenzt werden können, werden in der Regel zwei oder drei Fächer studiert sowie Inhalte aus dem Bereich General Studies ergänzt. In den natur-, ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern wird meist schon zu Beginn ein einzelnes Fach gewählt.
Nach dem verbreiteten European Credit Transfer System (ECTS) sind bei sechs Semestern 180 Leistungspunkte (credit points) zu erwerben (210 bei sieben Semestern bzw. 240 bei acht Semestern), wobei ein Semester 30 Punkte umfasst und ein Punkt eine Arbeitsbelastung des jeweiligen Studenten von 25 bis 30 Stunden bedeutet. Dies ergibt rechnerisch eine durchschnittliche Arbeitsbelastung von 40 Stunden in der Woche bei sechs Wochen Urlaub im Jahr. Zu der Arbeitsbelastung zählt die gesamte Zeit, die vom Studenten für das Studium aufgewendet werden muss (also z. B. die Zeit für Vorlesungen, Seminare und Prüfungen, sowie die Zeit für deren Vor- und Nachbereitung). Die meisten Bachelorstudiengänge beschränken sich auf ein einzelnes Fach. Einige Hochschulen bieten jedoch zusätzlich besondere Bachelorstudiengänge an, bei denen gleichzeitig mehrere Studienfächer belegt werden können.

1. Ausgangssituation:
Im Studienplan des Studiengangs Medienmanagement ist eine Veranstaltung „Erstsemester-projekt – EPRO“ festgeschrieben. Ziel einer derartigen Veranstaltung ist, dass die Studieren-den anhand einer realen Projektanforderung lernen, sich selbst zu organisieren, Teilziele zu setzen und diese – und letztlich auch die definierten Projektziele - zu erreichen.
Im Rahmen dieser Veranstaltung soll von der gesamten Gruppe der Erstsemester eine konkrete Projektaufgabe bearbeitet und im Verlaufe des ersten Semesters zu einem realisierten Ergebnis gebracht werden.

2. Projektkonzept:
Dieses Erstsemesterprojekt EPRO umfasst 2 Phasen:
1. Phase: (outdoorgestütztes) Teamtraining für die Gesamtgruppe der Erstsemester des Studiengangs Medienmanagement
Im Rahmen eines dreitägigen Teamtrainings werden sich die TeilnehmerInnen, d.h. die gesamte Gruppe der Erstsemester des Studiengangs Medienmanagement im WS 2008, soweit möglich zu einem großen Team entwickeln.
Dies geschieht zum einen durch das systematische Bearbeiten von kleineren bis größeren, von einfachen bis komplexeren Outdoor-Projektaufgaben mit unterschied-lichen Lernzielsetzungen, wobei in jeder dieser Aufgaben in hohem Maße Wert gelegt wird auf systematisches Projektmanagement. Andererseits erfolgt durch das wechsel-weise Kennen Lernen und Öffnen füreinander ein Einstieg in den gemeinsamen Lernprozess der nächsten Jahre.
Lernziele dieses Teamtrainings sind
1. Erfolgsfaktoren von Gruppen / Teams
2. Projektbearbeitung / -management
3. Entwickeln von Teamfähigkeiten und Rollenverständnis
4. Festigung von persönlichen Basisfähigkeiten und sozialen Kompetenzen
5. Moderationsverständnis und Präsentationsfähigkeiten
6. Erkenntnisumsetzungsfähigkeiten (Transfer in Praxisprojekt und Studium)
Schließlich soll aber auch der gemeinsame Spaß nicht zu kurz kommen!!

Das dreitägige Teamtraining besteht aus einem Programm klassischer Teamübun-gen, die lernzielorientiert aufeinander aufbauen und im Verlaufe komplexer werden, die übungsspezifisch ausgewertet werden und die hin führen zu „lessons learned“ für die nachfolgende Projektarbeit im Erstsemester. Diese Projektarbeit wird aus dem Teamtraining heraus definiert, strukturiert und eingeleitet.

Modulbezeichnungen
WIWI Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen
CONT Content-Erzeugung
RECH Recht
AWIS Allgemeinwissenschaftliche Grundlagen
MEDN Medien
PROJ Projekte
MEDW Medienwirtschaft
PRAK Praktische Vertiefung
AWPF Allgemeinwissenschaftliche Wahlpflichtfächer
FWPF Fachbezogene Wahlpflichtfächer
SCHW Schwerpunkt

...Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen

Zur Aufnahme des Studiums der Studienrichtung Medienmanagement wird derzeit kein Eignungstest durchgeführt. Trotzdem seien an dieser Stelle einige Eigenschaften angeführt, die Studienanfänger mitbringen sollten:

- Flexibilität - Stressresistenz (arbeitsintensives Studium) - Organisationstalent - schnelle Auffassungsgabe - Computeraffinität - Kreativität - hohe Motivation

Die Projektarbeit im Studiengang Medienmanagement spielt eine zentrale Rolle in der Lehre. Die Studierenden sollten daher Freude dran haben, in Teams gemeinsame Projekte zu bearbeiten und Leistungen auch über die Vorlesung hinaus zu erbringen.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester 2008/2009 findet vom 02.05. bis einschließlich 15.06. online statt. Auch Bewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abschlusszeugnis) erst im Jahr erhalten, müssen ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 15. Juni bei der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt einreichen. Die Hochschulzugangsberechtigung muss in diesem Fall bis spätestens 27. Juli in amtlich oder notariell beglaubigter Kopie nachgereicht werden. Sollte das Zeugnis nicht innerhalb der entsprechenden Frist vorliegen, führt dies zum Ausschluss vom Verfahren.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen