Medientechnik und Medienproduktion

Hochschule Amberg-Weiden
In Amberg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
09621... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Amberg
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Ziel ist die Ausbildung ausgewiesener Experten für die Technik, Entwicklung und Produktion von Medien. Dies reicht von der Fähigkeit zur Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Medientechnik bis hin zur redaktionellen. und gestalterischen Kompetenz im Bereich der Medienproduktion. Management und rechtliche Aspekte der Medienproduktion ergänzen diese Kernkompetenzen.
Gerichtet an: Zielgruppen für diesen Masterstudiengang sind Absolventen der Studiengänge 'Medientechnik', 'Medienproduktion', technischer Studiengänge mit. Schwerpunkt Multimedia oder gestalterischer Studiengänge mit erkennbar technischem Anteil.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Amberg
Kaiser-Wilhelm-Ring 23, 92224, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

(1) (a) Der Abschluss eines einschlägigen Bachelorstudienganges oder der Abschluss eines einschlägigen Diplomstudienganges mit jeweils mindestens 210 Leistungspunkten (ECTS-Punkten). Einschlägig sind insbesondere Studiengänge der Fachrichtungen Mediendesign, Medienproduktion, Medientechnik, technische Studiengänge mit Schwerpunkt Multimedia oder gestalterische Studiengänge mit technischem Anteil sowie verwandter Gebiete. Bei anderen Studiengängen entscheidet über Einschlägigkeit die Prüfungskommission.

Themenkreis

Allgemeines
Die Hochschulen Deggendorf und Amberg-Weiden bieten, aufbauend auf ihre jeweiligen Bachelor-Studiengänge, diesen konsekutiven Masterstudiengang in Kooperation an.

Ziel ist die Ausbildung ausgewiesener Experten für die Technik, Entwicklung und Produktion von Medien. Dies reicht von der Fähigkeit zur Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Medientechnik bis hin zur redaktionellen und gestalterischen Kompetenz im Bereich der Medienproduktion. Management und rechtliche Aspekte der Medienproduktion ergänzen diese Kernkompetenzen. Mit diesem Studiengang wird eine berufliche Qualifikation
• im informationstechnischen Bereich (etwa: Multimedia- Programmierer für computergestützte Informationsund Kundendienste
• im redaktionellen Bereich (etwa: Multimedia- Redakteur, Videojournalist)
• im gestalterischen Bereich (etwa: Multimedia-Entwickler und –Designer)
angestrebt. Daneben dient der Studiengang der Förderung
angewandter Forschung und Entwicklung an den beteiligten Fakultäten (auch in Zusammenarbeit mit externen Partnern) und der gemeinsamen Nutzung unterschiedlicher Profile und Ressourcen der kooperierenden Hochschulen.

Das Studium ist als Vollzeitstudium angelegt und umfasst drei Semester: Im ersten Semester werden gemeinsame Grundlagen vermittelt und in speziellen Veranstaltungen eine erste spezielle Orientierung erlaubt. Ab dem zweiten Semester stehen die beiden folgenden Vertiefungsrichtungen zur Wahl:

• Technik und Anwendung audiovisueller Medien
• Industrielles Multimedia

An den Hochschulen in Bayern ist ein Studienbeginn nur im Wintersemester möglich. Studienbeginn ist der 01. Oktober jeden Jahres.

Bewerbungsfrist für das Wintersemester (1. Semester, höheres Semester, Master; Beginn: 1. Oktober): Ende April bis 15.Juni (Ausschlussfrist!).

Bewerbungsfrist für das Sommersemester (nur höheres Semester oder Master; Beginn: 15. März): 15. November bis 15. Januar (Ausschlussfrist!).

Voraussetzungen:

(b) Absolventen von Bachelorstudiengängen mit weniger als 210 ECTS-Punkten erhalten die Möglichkeit, die fehlenden
Leistungspunkte vor Eintritt in den Masterstudiengang in geeigneten Lehrveranstaltungen der beiden Fachhochschulen nachzuerwerben. Das Nähere regelt der Studienplan.
(c) Absolventen von Diplom-Studiengängen können sich einschlägige Prüfungsleistungen für den Masterstudiengang anerkennen lassen. Über die Anerkennung entscheidet die Prüfungskommission. Die anrechenbaren Leistungen dürfen nicht aus den Leistungen sein, die zu den 210 ECTS-Punkten des Erststudiums zählen; sie müssen sich aus zusätzlichen
Leistungen ergeben.
(2) Zulassungsvoraussetzung ist ein mit dem Gesamturteil „gut bestanden“ oder besser abgeschlossenes Studium der Medientechnik oder eines verwandten Studiengangs an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss oder das Bestehen der Eignungsprüfung gemäß § 3. Über die Gleichwertigkeit der Abschlüsse entscheidet die
Prüfungskommission.
(3) Die fachliche Eignung für dieses Studium ist im Rahmen eines Eignungsverfahrens nach § 3 nachzuweisen.
(4) Der Bewerber wird durch Beschluss der Prüfungskommission zugelassen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: An der Hochschule Amberg-Weiden wird ab dem Sommersemester 2007 für alle Studiengänge ein Studienbeitrag in Höhe von 500 € je Semester erhoben Für das Studentenwerk ist ein Beitrag in Höhe von 35 € fällig. Der Betrag muss von der Hochschule in vollem Umfang abgeführt werden.