Medikamente und Rehabiliation (I.A.S.)

Fortbildungsinstitut der m&i Fachklinik Bad Pyrmont
In Bad Pyrmont

305 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05281... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Bad pyrmont
  • 18 Lehrstunden
Beschreibung

In diesem Kurs wird vermittelt, was die Auswirkung auf die Aktive Rehabilitation ist und wie kann und muss der Therapeut die verschiedenen Belastungsparameter einschätzen.
Gerichtet an: Physiotherapeuten Dipl. Sportlehrer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bad Pyrmont
Kaiserplatz 3, 31812, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Bert. A. M. Prof. Dr. van Wingerden
Bert. A. M. Prof. Dr. van Wingerden
Sportrehabilitation

Professor in Sports Physical Therapy und Sportscience an der City University of Los Angeles. Die IAS International Academy for Sportscience wurde von ihm 1983 gegründet. Er entwickelte das IAS Physical Rehabilitation Training® und PRT® Ap-proach Konzept, das in Europa, Asien und Amerika bekannt ist. 1998 eröffnete er das IAS Postgraduate Study and Research Center in den Niederlanden, das er als Direktor führt. Er arbeitet dort mit bekannten Sportlern aus Europa, Asien, Amerika und Brasilien zusammen, die er auch zu den Wettkämpfen begleitet.

Themenkreis

In der Rehabilitation haben Therapeuten sehr oft, leider fast immer, mit Patienten zu tun, die neben der Aktive Rehabilitation auch medikamentöse Behandlungen für Ihre Beschwerden einnehmen. Das gerade diese verschiedenen Medikamente eine schwere Belastung für die Integrität und physiologischen Prozesse im Körper sind, insbesondere für die Wundheilung und Adaptation ist für jeden ersichtlich. In diesem Kurs wird ausführlich erklärt was die Auswirkungen von den meist verordneten Medikamenten auf die Regenerationsprozesse und Wundheilung sind, ebenso deren Interpretation für die Rehabilitation.

Neben den Wirkungsmechanismen der verschiedenen Medikamente, die Pharma-kokinetika und Halbwertzeiten, werden die Einflusse (Parameter) besprochen, die für eine optimale Aktive Rehabilitation notwendig sind - u.a. Schmerz, Koordination, Balance, Orientierung, Kraft und Ausdauer.

Auch die Einflusse von Medikamenten auf die Ernährung bzw die Ernährungsaufnahme, werden besprochen. Da die Ernährung eine wichtige Rolle spielt (wenn nicht sogar die wichtigste). In den Regenerationsprozessen ist die Kenntniss über die negativen Einflüsse von Medikamenten notwendig, um eine optimale Rehabilitation zusammen stellen zu können.

Medikamente, die besprochen werden sind u.a;
Schmerzhemmende Medikamente, Antibiotika und Penizilline, Kortisone (Sprays, Tabletten, Spritzen), Blutdruck Medikamente, Antidepressiva, cholesterinsenkende Medikamente, Schlafmittel, uvm.