Medizintechnik

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
In Jena

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03641... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Jena
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Schwerpunkte bei der Konzeptionierung des Masterstudienganges wurden in den Themengebieten Medizinische- und Bioinformatik, Medizinische Physik sowie elektronische Geräte- und Sensortechnik gesetzt. Zudem zeichnet sich der Studiengang durch eine hohe Praxiskonzentration aus. Diese erstreckt sich über die gesamte Studienzeit, zum einen durch Projektmodule und zum anderen durch die Masterarbeit. Die Masterarbeit alleine umfasst einen Arbeitsaufwand von 30 ECTS-Credits.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Jena
Carl - Zeiss - Promenade 2, 07745, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der akkreditierte Master-Studiengang steht neben den Absolventen des Bachelor-Studienganges Medizintechnik auch Absolventen artverwandter Bachelor-Studiengänge offen. Über die Zulassung zum Studium wird in einem festgelegten Auswahlverfahren entschieden.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Inhalt und Ziel des Studienganges

Der Master-Studiengang Medizintechnik stellt hinsichtlich seiner
Ausprägung und inhaltlichen Fokussierung innerhalb der Master-
Studiengänge Medizintechnik bzw. Biomedizintechnik Deutschlands ein einmaliges Bildungsangebot dar, was sich besonders auf den weltweit dynamisch wachsenden Medizintechniksektor orientiert.
Die methodische Profi lierung zielt daher auf die Vermittlung von
Spezialfähigkeiten der modernen medizinelektronischen Geräte- und
Systementwicklung. Die inhaltliche Profilierung des Master-Studienganges
ergibt sich aus der klaren Fokussierung auf medizintechnische
Forschung und Anwendungen mit Schwerpunkten in ausgewählten
Bereichen wie zum Beispiel der kardiovaskulären Medizintechnik,
Gastroenterologie, diagnostischen Sensorik und der Bildgebung.
Die Forschungsorientierung des Studienganges beinhaltet darüber hinaus
eine hervorgehobene Möglichkeit der unmittelbaren Anwendung
moderner Forschungsergebnisse der einzelnen Fachgebiete innerhalb
einer sich über drei Semester erstreckenden Projektarbeitsphase, wo
die Studierenden eigene Projekte in Zusammenarbeit mit Firmen und
anderen Forschungseinrichtungen bearbeiten. Damit werden die Studierenden frühzeitig auf die Anforderungen moderner technologie-orientierter Unternehmen und Forschungseinrichtungen vorbereitet.

Aufgaben und Einsatzgebiete

Der Abschluss des Master-Studienganges Medizintechnik ermöglicht
den Absolventen das Arbeiten in folgenden Aufgabenfeldern:
• Ingenieurwissenschaftliche Entwicklung und Produktion medizinelektronischer Geräte und sensorischer Systeme
• Anwendungsnahe Forschung und Entwicklung medizinischer Informationstechnologie
• Entwicklung und Implementierung von Hard- und Softwarelösungen
im Bereich medizintechnischer Geräte
• Biomedizinische Forschung in Instituten, Unternehmen und Kliniken

Studienablauf
Im dritten Semester können die Studierenden durch die Auswahl eines
Wahlpfl ichtmoduls aus einem vorgegebenen Modulkatalog ihrer Master-
Ausbildung ein spezielles Profil verleihen.
Das letzte Studiensemester beinhaltet die Masterarbeit. Sie wird
durch die Institution an der die Masterarbeit durchgeführt wird und
die Hochschule wissenschaftlich betreut.

Der Studienplan ist modularisiert. Die Studierenden erhalten nach
dem Europäischen System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (ECTS) für jedes erfolgreich abgeschlossene Lehrmodul eine festgelegte Anzahl an Kreditpunkten. Dieses System erleichtert die Anerkennung von Studienleistungen bei einem Hochschulwechsel im In- und Ausland.

Double Degree

Der Fachbereich Medizintechnik und Biotechnologie bietet seinen Studierenden im Rahmen eines Partnerschaftsabkommens mit der Technischen Universität Katalonien in Barcelona (UPC) die Möglichkeit einer Doppelanerkennung ihres Master-Abschlusses in Medizintechnik.
Die Studierenden besuchen nach den ersten drei Semestern in Jena
zwei Semester an der UPC und erhalten von beiden Hochschulen separat
den akademischer Grad “Master” verliehen.

Berufl iche Perspektiven

Die moderne Medizintechnik vereinigt verschiedene ingenieurwissenschaftliche,technische, medizinische und naturwissenschaftliche Wissensbereiche zu einem Fachgebiet, das für die Gesundheitsindustrie,den größten Industriesektor der Welt, unverzichtbar ist. Aufgrund ihrer starken Entwicklungsdynamik gilt die Medizintechnik als eine der zehn Spitzentechnologien des 21. Jahrhunderts. Deutsche Medizinprodukte sind daher auf der ganzen Welt gefragt.
Die Ausbildung an der Fachhochschule Jena ist am steigenden Bedarf an hochqualifi zierten Medizintechnikern in Deutschland ausgerichtet.
Deutsche Medizintechnik-Unternehmen erzielen mehr als die Hälfte
ihres Umsatzes mit Produkten, die weniger als zwei Jahre alt sind,
aber einen etwa doppelt so großen Anteil an Forschungs- und Entwicklungskapazität gegenüber anderen Technikprodukten erfordern.
Dieser Herausforderung stellt sich der Materstudiengang Medizintechnik
mit seinem innovativen, den Praxisanforderungen entsprechenden
und wesentliche biomedizintechnische Schwerpunkte abbildenden
Ausbildungskonzept.
Der Masterabschluss qualifiziert im öffentlichen Dienst für die Laufbahn
des höheren Dienstes und ermöglicht den Zugang zur Promotion
(überwiegend forschungsorientierter Studiengang).

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Semesterbeitrag in Höhe von 206,70 € (Rückmelder ohne THOSKA-Gebühr - 191,70 €) Stand SS 2009 In diesem Betrag sind unter anderem der Nahverkehr (Bus und Sbahn) in Jena sowie die Regionalbahn in ganz Thüringen enthalten und somit kostenfrei.


Weitere Angaben:

-Regelstudienzeit 4 Semester Studienbeginn Jeweils zum WS Bewerbungsende: 31.07.2009