"Meister"haft in Führung

IHK-Bildungsinstitut Hellweg Sauerland GmbH
In Lippstadt

410 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
29 31... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • IHK
  • Lippstadt
Beschreibung

2. Mitarbeitergespräche zielorientiert führen Betriebsorganisatorischer Wandel und sich ändernde Wertvorstellungen bei Mitarbeitern erfordern heute eine erhebliche Anpassungsfähigkeit auch von technischen Führungskräften. Mit wachsender Flexibilität der Marktanforderungen muss zunehmend vor Ort gehandelt, entschieden und reagiert werden. Dabei befindet sich die techni

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lippstadt
Lippertor 1, 59555, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland

Themenkreis

2. Mitarbeitergespräche zielorientiert führen

Betriebsorganisatorischer Wandel und sich ändernde Wertvorstellungen bei Mitarbeitern erfordern heute eine erhebliche Anpassungsfähigkeit auch von technischen Führungskräften.

Mit wachsender Flexibilität der Marktanforderungen muss zunehmend vor Ort gehandelt, entschieden und reagiert werden.

Dabei befindet sich die technische Führungskraft häufig in einer "Sandwich-Situation". Neben operativen Aufgaben fallen zusehends Führungsfunktionen an, die nur mit entsprechendem Wissen und mit Sozialkompetenz zu bewältigen sind.

Die dreiteilige Führungsreihe "Meister"haft in Führung ist auf die spezifischen Herausforderungen von Führungskräften aus dem technisch/gewerblichen Bereich zugeschnitten, die stark in das Tagesgeschäft eingebunden sind und nicht ausschließlich führen.

Damit sie den vielfältigen Anforderungen gerecht werden können, brauchen sie das entsprechende Verständnis und das speziell für ihre Situation passende "Werkzeug", um ihren betrieblichen (Führungs-)Alltag besser zu bewältigen.

Modul 1

behandelt die eigene Definition und Ausgestaltung von Führungsrolle und Führungsaufgaben. Die Teilnehmer verstehen den Zusammenhang zwischen der eigenen Führungskompetenz und der Leistung der Mitarbeiter. Über die Anwendung der vermittelten Instrumente können sie darauf entsprechend steuernd reagieren.

Modul 2

beschäftigt sich speziell mit dem Mitarbeitergespräch. Möglichkeiten und Nutzen dieses Instruments - bei zielgerichtetem und anlass-entsprechendem Einsatz - werden herausgearbeitet und vermittelte Techniken in der Anwendung geübt.

Modul 3

baut stark auf dem Führungsverständnis aus dem ersten Teil sowie den Kommunikationstechniken des zweiten Teils auf. Um ihr Konfliktmanagement im betrieblichen Alltag zu optimieren, erkennen die Führungskräfte Chancen von Konflikten und festigen Techniken zur frühzeitigen und konstruktiven Bearbeitung.

Unsere Vorgehensweise

Führungskräfte in der Produktion sind "Macher". Ein Training muss daher sehr praxisnah ausgerichtet sein. Der Wechsel aus eigenen Erfahrungen, aktivem Handeln und relevanten Inputs zur Theorie ist daher sehr bewusst in die Reihe eingearbeitet.

Darüber hinaus sind die Trainingseinheiten für diese Zielgruppe kurz und straff konzipiert, um den Zeitaufwand für die Teilnehmer möglichst gering zu halten.

Methoden

- Kurzreferate

- Einzel- und Gruppenarbeit

- Moderierte Diskussionen

- Erfahrungsorientiertes Lernen anhand konkreter Fallsituationen und Rollenspielübungen mit ausführlichem Feedback

Zielgruppe

Vorarbeiter, Teamleiter, (Industrie-)Meister, die ihre Führungsaufgabe neu übernommen haben oder nach längerer Führungserfahrung mehr Unterstützung für den Alltag einholen wollen.

Hinweis

Die Seminarreihe ist mit drei in sich geschlossenen Themen modular aufgebaut. Damit besteht die Möglichkeit, einzelne Module zu besuchen. Es empfiehlt sich jedoch, sie in der dargestellten Reihenfolge zu belegen. Dies gilt insbesondere für das dritte Modul.

Dozentin

Diplom-Psychologin Britta Moskon, Consulting-Coaching-Training

Kosten

410,00 ¿ je Seminarmodul (für beide Tage).

Bei Belegung aller drei Module betragen die Kosten insgesamt 1.110,00 ¿.

Die Seminare im Einzelnen:

2. Mitarbeitergespräche zielorientiert führen

Das Gespräch gehört zu den zentralen Elementen der Mitarbeiterführung. Trotzdem fällt das Ansprechen von Problemen, die Weitergabe von Informationen, Lob und negativer Kritik oft schwer. Wirkungsvolle Gesprächsführung ist ein Schlüssel zur Mitarbeitermotivation.

Sie lernen in diesem Training, Ihre Gespräche vor Ort wirkungsvoll zu gestalten und gewinnen so die Sicherheit, Sachverhalte im richtigen Moment und auf die richtige Art anzusprechen.

Kernthemen:

Das Gespräch als Führungsinstrument

Grundlagen der Gesprächsführung

Der kleine Unterschied: Sagen und meinen, hören und verstehen

Sprache und Körpersprache

Im Sinn oder auf der Zunge? Vor-Einstellungen für Gespräche

Kommunikationstechniken

Dem anderen helfen, mich zu verstehen: Die Verständlichmacher

Wer fragt, der führt: Fragetechniken und Aktives Zuhören

Den anderen abholen: Argumentationstechniken

Mit Widerständen und unangenehmen Gesprächspartnern umgehen

Systematischer Gesprächsaufbau

Gesprächsanlässe und Gesprächsarten: z.B. Feedback-, Fehlzeiten- und Fördergespräche, u.a.

Zielsetzungen für Gespräche

Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung

Persönliche Gesprächshilfen und Transfer

Konkrete Hilfe für die eigene Umsetzung

Besprechung eigener Fälle, falls gewünscht

Eine ausführliche Beschreibung aller Seminarinhalte finden Sie hier:
herunterladen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen