Metalltechnik - Lehramt an berufsbildenden Schulen

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hannover
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Studium bereitet auf die Tätigkeit als Lehrkraft an berufsbildenden Schulen vor.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen an der Leibniz Universität Hannover ist ein qualifizierter Abschluss eines Bachelorstudiengangs mit einer der beruflichen Fachrichtungen Bautechnik, Elektrotechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Holztechnik, Lebensmittelwissenschaft, Metalltechnik oder Ökotrophologie, mit Berufs- und Wirtschaftspädagogik (einschließlich eines 4-wöchigen Schulpraktikums) und mit einem der Unterrichtsfächer Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Katholische Religion, Mathematik, Physik, Politik ......

Themenkreis

Die Vermittlung von Kompetenzen in beruflichen Fachrichtungen wie Bau-, Elektro-, Holztechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung oder Lebensmittelwissenschaft sowie verschiedenen Unterrichtsfächern steht im Mittelpunkt der Tätigkeit von Lehrerinnen und Lehrern an berufsbildenden Schulen. Der Masterstudiengang berechtigt zur Aufnahme in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt. Im Studium werden die fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und erziehungswissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Bachelorstudium Technical Education oder einem vergleichbaren abgeschlossenen Bachelorstudiengang vertieft.

Beschreibung des Faches

Im Studium werden die fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und erziehungswissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten in den beruflichen Fachrichtungen Bautechnik, Elektrotechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Holztechnik, Lebensmittelwissenschaft und Ökotrophologie, in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik und in den Unterrichtsfächern Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, evangelische Religion, katholische Religion, Mathematik, Physik, Politik, Sport und Sonderpädagogik an berufsbildenden Schulen (anstelle eines Unterrichtsfaches) aus dem Bachelorstudium Technical Education oder einem vergleichbaren Bachelorstudiengang vertieft. Der Studiengang bereitet auf die Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer an berufsbildenden Schulen vor, die in der Vermittlung von Kompetenzen in den einzelnen beruflichen Fachrichtungen und Unterrichtsfächern besteht, aber auch in der Beratung und Förderung der Schülerinnen und Schüler an Schulen des berufsbildenden Schulwesens. Der Abschluss des Studiengangs berechtigt zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes für das Lehramt an berufsbildenden Schulen.

Studienprofil

Das Masterstudium schließt sich an den Bachelorstudiengang Technical Education oder einen vergleichbaren abgeschlossenen Bachelorstudiengang an. Die Ausbildungsstruktur orientiert sich an den Bachelor- und Masterstrukturen, die als Teil des Bologna-Prozesses europaweit eingeführt wurden und verbindet diese mit den Anforderungen an die Lehramtsausbildung des Landes Niedersachsen.

Studieninhalt

Studiert werden parallel vom 1. bis 4. Semester die berufliche Fachrichtung, das Unterrichtsfach und Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Ziel des Studiengangs ist es, den Studierenden die Kompetenzen zu vermitteln, die sie benötigen, um als Lehrerin oder Lehrer an berufsbildenden Schulen Lehr- und Lernprozesse zu planen, zu organisieren, zu reflektieren und zu bewerten. Die Studienprogramme der beteiligten Fächer konzentrieren sich auf die Vertiefung der bereits in einem geeigneten Bachelorstudiengang erworbenen fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und erziehungswissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten. In Fachpraktika (insgesamt sechs Wochen) an berufsbildenden Schulen werden in Lehrveranstaltungen erarbeite Lehr- / Lernarrangements für den Unterricht erprobt und analysiert.

Mit der Masterarbeit kann eine Schwerpunktsetzung in fachwissenschaftlicher oder fachdidaktischer Richtung erfolgen, bezogen auf die berufliche Fachrichtung, das Unterrichtsfach oder Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Detaillierte Informationen zu den Studieninhalten sind den fachspezifischen Anlagen der gültigen Studien- und Prüfungsordnung zu entnehmen. Eine Fächerkombinationsmatrix, aus der die zulässigen Kombinationsmöglichkeiten von beruflichen Fachrichtungen und Unterrichtsfächern hervorgehen, können dem PDF-Dokument unter „Ausführliche Informationen zum Download“ entnommen werden.

Praktikum

Während des Masterstudiengangs sind Schulpraktika in der beruflichen Fachrichtung und im Unterrichtsfach im Umfang von insgesamt 6 Wochen zu absolvieren (4 Wochen in der beruflichen Fachrichtung und 2 Wochen im Unterrichtsfach).

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt ist nur für das Studium des Unterrichtsfaches Englisch verpflichtend. Wird das Unterrichtsfach Englisch studiert, ist im Masterstudiengang ein dreimonatiger studienrelevanter Auslandsaufenthalt zu absolvieren, sofern dies nicht bereits im Bachelorstudiengang erfolgt ist.
Ein Aufenthalt an einer ausländischen Hochschule kann zum Beispiel im Rahmen des Erasmusprogramms der EU absolviert werden.

Empfohlene Fähigkeiten

Studienbewerberinnen und -bewerber sollten im jeweiligen Berufsfeld Interesse an Technik und Freude an der Arbeit mit jungen Menschen mitbringen. Sie sollten kommunikative und soziale Fähigkeiten besitzen, konfliktfähig sein und sich engagiert für die Vermittlung von Wissen und die Herausbildung beruflicher Fähigkeiten einsetzen.

Fremdsprachenkenntnisse

Für das Studium des Faches Englisch ist der Abschluss eines Zwei-Fach-Bachelorstudiengangs mit dem Unterrichtsfach Englisch nachzuweisen.

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

bewerbung frist - 15.07.2009

.....Voraussetzungen

Sport oder Sozial-/Sonderpädagogik in der beruflichen Bildung.

Des Weiteren ist für den Zugang zu dem Studiengang der Nachweis einer, bezogen auf die gewählte berufliche Fachrichtung, einschlägigen abgeschlossenen Berufsausbildung nachzuweisen oder fachrichtungsbezogene Praktika im Umfang von 52 Wochen Vollzeittätigkeit. Liegen die geforderten beruflichen Praktika bei der Bewerbung noch nicht in vollem Umfang vor, kann die Zulassung unter der Auflage erfolgen, den vollständigen Nachweis bis zum Masterabschluss zu erbringen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen